Buxtehuder SPD gibt keine Empfehlung für Lemke (Grüne) ab

Der Buxtehuder SPD-Vorsitzende Alexander Paatsch: "Wir bleiben dabei, es gibt keine Wahlempfehlung"
  • Der Buxtehuder SPD-Vorsitzende Alexander Paatsch: "Wir bleiben dabei, es gibt keine Wahlempfehlung"
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Wir sprechen auch weiterhin keine Wahlempfehlung für die Bürgermeisterwahl aus", sagt Alexander Paatsch, Vorsitzender der SPD Buxtehude. Hintergrund: Mit Michael Lemke (Grüne) ist überraschend ein Gegenkandidat für Katja Oldenburg-Schmidt (parteilos) angetreten. Falls sich Lemke Hoffnung auf Unterstützung durch die SPD geamcht, wird er enttäuscht.
Die Genossen begrüßen es zwar grundsätzlich, dass es zu einer "echten Wahl" kommt - aber: "keiner der beiden Kandidaten entspricht unseren Kriterien", so Paatsch. Für die Sozialdemokraten, so ihr Vorsitzender, sei es auch nie in Frage gekommen, mit einem eigenen Bewerber anzuteten, nur um auf dem Stimmzettel vertreten zu sein. Paatsch räumt ein: "Von keiner der Persönlichkeiten haben wir eine Zusage bekommen." Was für die SPD klar gegen Lemke spricht: der Kandidat sollte Verwaltugnserfahrung haben.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.