Spannende Thesen zur Zukunft der Kirche
"Raus aus der Depressionsschleife": Pastor Elhaus beim Männerfrühstück

Pastor Philipp Elhaus
  • Pastor Philipp Elhaus
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Philipp Elhaus ist Pastor. Was er sagt, dürfte bei sehr konservativen Christen nicht zwangsläufig zu Beifallsstürmen führen. Die "altehrwürdige Kirche" dürfe ihre Zukunft nicht in der Manier des TV-Silvester-Klassikers "Dinner for one" suchen: "Same procedure as every year" sei dort das geflügelte Wort. Elhaus fordert dagegen Antworten auf neue Fragen des Glaubens in der Gegenwart und gleichzeitig auch neue Formen, wie Christen ihren Glauben heute leben. Oder - angesichts sinkender Zahlen von Kirchgängern - sagt er auch: "Kleiner zu werden bedeutet nicht, schlechter zu werden." Zudem plädiert er für eine Vielfältigkeit, die auch Vielfalt im Glauben bedeute. Es gebe vier Evangelien, "mit herrlichen Ungereimtheiten", sagt der Pastor. Allein das zeige schon, dass es den einzigen und richtigen Weg nicht geben könne. Über Glauben und eine Kirche, der die Mitglieder weglaufen, können Teilnehmer beim Männerfrühstück des Kirchenkreises Buxtehude am Samstag, 14. September, mit Elhaus diskutieren. Die Veranstaltung in "Höfts Markthaus"  in Neukloster beginnt um 9 Uhr.

Angesichts sinkender Besucher im Gottesdienst und einem kontinuierlichen Schwund an Mitgliedern wird Elhaus dennoch nicht bange. "Wir müssen über den Tellerrand gucken", sagt der Pastor und meint das sehr konkret und nicht als banale Wahrheit. "Kirche muss rausgehen", sagt Elhaus. Etwa mit einem "Garten-Eden-Gottesdienst" in einem Gartenfachcenter oder einem Gottesdienst in einem Autohaus im Zeichen von "Fridays for Future" zum Thema Klimawandel. Ein anderes Modell für die Zukunft nennt Philipp Elhaus "Gemeinde auf Zeit". Es gebe sehr gute Erfahrungen mit projektbezogenen Angeboten, die auch von Menschen wahrgenommen werden, die sonntags nicht in die Kirche gehen. 

Den Kopf in den Sand steckt der Pastor aus Hannover nicht: "Kirche ist vielfältig. Wir müssen raus der Depressionsschleife", ist sein Credo. Anm. bis Donnerstag unter ( 04161 - 747937 oder sup.buxtehude@evlka.de. Foto: privat

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.