Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Massenandrang auf Weinfest in Buxtehuder Altstadt

Sie wohnen in der Buxtehuder Altstadt und besuchten das Weinfest zum dritten Mal: Kristina von Gierthmühlen und Dr. Friedrich von Gierthmühlen

Musik, Wein und Sonnenschein: Tolle Stimmung bei Gästen von nah und fern

ab. Buxtehude.
Tausende Besucher genossen von Freitag bis Sonntagabend bei herrlichem Wetter das Weinfest in der Buxtehuder Altstadt. Neben edelsten Weinen und einem unterhaltsamen Musikprogramm von sanft bis rockig, kamen auch kulinarische Wünsche nicht zu kurz: Von Flammkuchen über Wraps und Schlemmereien aus dem Meer gab es auch Klassiker wie Pommes mit Currywurst. Ein weiteres Jahr dabei waren Siegfried Eckes und Lukas Bicking vom Weingut Th. Eckes und Bicking & Bicking aus Wallhausen an der Nahe.

"Bei dem Wetter ist es ein Traum", sagte Winzer Siegfried Eckes. Grauburgunder und trockener Riesling seien sehr gefragt. "Aber auch Feinherbes wie unser Rotwein Saint Laurent, den wir neu im Programm haben, kommt sehr gut an. Der passt wunderbar in den Sommer." Ebenso wie im Norden habe es in Wallhausen kaum Regen gegeben. "Insgesamt waren wir viereinhalb Monate ohne", erzählte Eckes. Da die Weinpflanze sehr tief wurzele, ca. sechs bis acht Meter, habe die Traubenernte aufgrund der Trockenheit glücklicherweise nicht gelitten. "Aber wir haben einen Weinjahrgang, der qualitativ deutlich über dem Durchschnitt liegt", freute sich der Winzer.

Das Weinfest besuchte auch das Ehepaar Kristina und Dr. Friedrich von Gierthmühlen. Nachdem sie beinahe 20 Jahre in Spanien gelebt hatten, sind beide vor zweieinhalb Jahren wieder in den Norden zurückgekehrt. "Jetzt wohnen wir in der Buxtehuder Altstadt und finden es sehr schön hier." Auf dem Weinfest genießen sie vor allem "Frankenwein und spanischen Rotwein".

Wer den edlen Tropfen nichts abgewinnen konnte, war am Wagen von Frank Luttkau genau richtig: Dort erhielt jeder Kunde auf Wunsch ein frisch gezapftes Glas Bier. "Ich bin gerne auf dem Weinfest", sagte Frank Luttkau. "Es ist ein sehr schönes Fest und die Besucher sind nett und gut gelaunt."