Die Olympischen Winterspiele

Biathlon, Eiskunstlauf und Rennrodeln, die Olympischen Winterspiele 2018 sind in vollem Gange. Seit dem 8. Februar treten die Sportler in den verschiedensten Sportarten in Pyeongchang an, um so viele Medaillen wie möglich zu gewinnen. Alleine aus Europa nehmen 1860 Athleten teil. Doch wer hat eine Chance auf die heißbegehrten Medaillen?
Die Olympischen Winterspiele 2018 finden nun zum zweiten Mal in Südkorea statt. Beim ersten Mal fanden sie nicht in Pyeongchang statt, sondern in Seoul. Insgesamt 6300 Athleten aus 91 Olympischen Nationen nehmen dieses Jahr teil und so auch 154 Athleten aus Deutschland. Alle hoffen darauf, nach dem Wettkampf auf dem Treppchen zu stehen und für die beste Leistung ausgezeichnet zu werden. Insgesamt werden 306 Medaillen verteilt an die besten Athleten dieser Olympischen Winterspiele.

Die deutschen Athleten haben grundsätzlich gute Chancen auf einen Medaillensieg. Beim Eishockey haben die Deutschen bereits den Weltmeister Schweden besiegt. Auch beim Bob haben die Deutschen Mariama Jamanka und Lisa Marie Buckwitz Gold geholt. Bisher haben die Athleten aus Deutschland bereits 12 Goldmedaillen, 7 Silbermedaillen und 5 Bronzemedaillen geholt und liegen somit auf dem zweiten Platz hinter Norwegen (Stand 21. Februar, 22 Uhr).

Doch die Wettkämpfe verlaufen nicht nur positiv in Südkorea. Die deutsche Snowboarderin Silvia Mittermüller war kurz vor dem Training gestürzt und verletzte sich am Knie, was sie die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in diesem Jahr kostete. Allerdings hofft sie, dass sie bis zum Ende der Wettkämpfe wieder fit ist, um eventuell an der Disziplin Big Air teilzunehmen.

Auch die heftigen Windböen in Pyeongchang machen den Veranstaltern der Olympischen Winterspiele zu schaffen. Immer wieder kommt es zu Verzögerungen, da es zu gefährlich ist, beispielsweise für die Skispringer in dem Wind anzutreten.
Andere Olympia Hoffnungen, wie beispielsweise Claudia Pechstein, die beim Eisschnelllauf teilgenommen hat, liefen an den Medaillen vorbei. Sie wurde leider nur Neunte und konnte sich somit keinen Platz auf dem Treppchen sichern.
Doch nicht nur bei den Deutschen läuft es ab und zu nicht so rund. Der schwedische Snowboarder Mans Hedberg ist schwer gestürzt und musste mit einem Rettungsschlitten abtransportiert werden. Auch die britische Snowboarderin Katie Ormerod zog sich mehrere Knochenbrüche zu.

Doch nun wieder zurück zu den positiven Nachrichten. Wer die Wettkämpfe aus Deutschland aus verfolgen möchte, der muss vor allem müdigkeitsresistent sein. Zwischen Südkorea und Deutschland liegt eine achtstündige Zeitverschiebung und somit finden viele Wettkämpfe zu den nächtlichen Stunden in Deutschland statt. Dennoch werden alle Wettkämpfe übertragen, sodass auch die deutschen Zuschauer ihren Lieblingsathleten beim (hoffentlich) Gewinnen zuschauen können. Die Sender, die die Wettkämpfe übertragen, sind vor allem der ZDF, ARD, Eurosport 1, Eurosport 2 und TLC.

Die Olympischen Winterspiele sind nicht nur eine Attraktion für die vielen Zuschauer und ein sportlicher und wichtiger Wettkampf für die Athleten, sondern auch ein Event, welches die Länder generell gerne austragen. Es bringt Touristen ins Land und sorgt dafür, dass das Ansehen verbessert wird. Die ganze Welt spricht über diese Veranstaltung und selbst, wenn die Urlaubswilligen nicht während der Winterspiele nach Südkorea fliegen, so tun sie dies eventuell nach den Spielen, weil sie sich dann zum ersten Mal mit dem Land befasst oder weil sie im Fernsehen Bilder von der Umgebung und der Landschaft gesehen haben.

Wie die Olympischen Winterspiele in diesem Jahr ausgehen werden, bleibt ungewiss. Feststeht jedoch, dass es äußerst spannend werden kann. Viele verschiedene Wettkämpfe werden noch bis zum 25. Februar stattfinden und bis dahin werden auch noch einige Medaillen vergeben. Man kann gespannt sein.

Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Panorama

Zahlen vom 25. November
Corona im Landkreis Harburg: Mehr Genesene als Neuinfizierte

os. Winsen. Seit vergangenem Donnerstag haben im Landkreis Harburg an jedem Tag mehr Menschen ihre COVID-19-Erkrankung überstanden als sich neu infiziert haben. Am heutigen Mittwoch, 25. November, nannte Landkreissprecherin Katja Bendig folgende Zahlen: Seit Ausbruch der Pandemie sind insgesamt 1.928 Corona-Fälle bestätigt worden - ein Plus von 28 im Vergleich zum Vortag. Die Zahl der Genesenen lag bei 1.648 (plus 49), 33 Menschen sind bislang mit oder an dem Coronavirus verstorben. Daraus...

Panorama
Behcet Kitay (3. v. li.) mit Söhnen, seiner Tochter Awasin und Kangal "Keles"

Nachbarschaftsstreit
Die Halter des Kangal in Hittfeld: "Jetzt reden wir"

ts. Hittfeld. Der Streit um die Haltung eines Kangals in Hittfeld beschäftigt seit Monaten die Gemeindeverwaltung, das Kreisveterinäramt, manchmal die Polizei, aber vor allem die Nachbarn, die Halter des Anatolischen Hirtenhunds selbst - und die Leser, wie ungewöhnlich hohe Zugriffe auf den WOCHENBLATT-Artikel im Internet zeigen. Nach unserem Bericht von vergangenem Mittwoch äußern sich die Halter des Kangals im Gespräch mit WOCHENBLATT-Redakteur Thomas Sulzyc und im Beisein von Kangal...

Panorama
Mit diesen Affen fordern Tierschützer am LPT den Stopp von Tierversuchen
5 Bilder

Neuigkeiten vom LPT-Standort Mienenbüttel
Von der Tierqualstätte zum Tierschutzzentrum?

bim. Mienenbüttel. Ist das jetzt die Wandlung von der Tierqualstätte zu einer Tierschutzeinrichtung? Oder der Versuch, das Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) am Standort in Mienenbüttel aus den Negativ-Schlagzeilen zu bringen und als Vorzeigestandort zu etablieren, um von den Tierquälereien an den LPT-Standorten in Hamburg-Neugraben und Löhndorf (Schleswig-Holstein) abzulenken? "Auf dem ehemaligem Laborgelände entsteht ein Tierschutzzentrum", verkündet das LPT-Presseteam in einer...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit läuft nicht mehr lange
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de" entdecken und noch bis zum 30.11. mietbieten

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Ebbes" ist schwäbisch und heißt im Hochdeutsch "etwas". Also warum nicht mal "etwas" ersteigern! "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins...

Blaulicht

Vorläufige Festnahme gefilmt
"Gewalt"-Video soll Polizei in Misskredit bringen

tk. Buxtehude. Dieser "Film" wird für den Kameramann" und den "Hauptdarsteller" Folgen haben: In Netz kursiert ein kurzer Streifen, der eine Festnahme in Buxtehude zeigt. Zu sehen ist, wie zuerst zwei und später mehrere Polizeibeamte versuchen, einen Mann am Boden festzuhalten, der  heftige Gegenwehr leistet. Der eingeblendete Text "ACAB Polizei Buxtehude" - die Buchstaben stehen für "All Cops Are Bastards" - soll vermutlich deutlich machen, dass es sich bei der Szene um ungerechtfertigte oder...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen