Fünf Gründe für einen zu hohen Ping

2Bilder

Wer gerne online spielt weiß, dass eine stabile Internetverbindung dafür unverzichtbar ist. Wenn aber plötzlich eigenartige Verzögerungen auftreten und die FPS (Frames per second) immer weiter sinken, kann dies auf Dauer besonders frustrierend sein. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, dass eine schnelle Internetverbindung im Online-Gaming-Bereich nicht nur von einer guten Upload und Download-Geschwindigkeit abhängt, sondern auch vom sogenannten Ping, der Reaktionszeit der Verbindung – in manchen Fällen auch Latenz genannt

Der folgende Beitrag liefert fünf Gründe und Lösungen für einen zu hohen Ping.

1. Schlechte WLAN-Verbindung
Für Online-Spiele gilt: Anstatt dem praktischen WLAN sollten Spieler bei einem Gaming-Computer stets ein LAN-Kabel verwenden. Eine höhere Internetgeschwindigkeit sorgt nämlich dafür, Daten schneller zu senden und zu erhalten, was wiederum zu einer Minimierung des Pings führt. Insbesondere bei  Video Slots von Karamba, die sich moderner Technologie und einer hohen Auflösung bedienen, sorgt ein niedriger Ping für ein angenehmes Spielerlebnis.

 
Ist das Internet allerdings langsam, ist ein hoher Ping die Folge, was besonders bei Online-Spielen schnell bemerkbar wird. Außerdem kann die Entfernung zum Router sowie verschiedene Hindernisse zu diversen Verbindungsabbrüchen führen. In manchen Fällen kann auch ein Neustart des Routers das Problem beheben. Treten trotz Neustart und Nutzung eines LAN-Kabels dieselben Probleme auf, kann nur noch ein Anruf im Servicecenter des Internetproviders weiterhelfen.

2. Störende Programme im Hintergrund

Ein zu hoher Ping kann unter anderem an einer Überlastung des Netzwerks liegen. Werden gerade große Spieldateien heruntergeladen und gleichzeitig HD-Filme gestreamt, führt dies häufig zu einer niedrigen Download-Rate. Außerdem befinden sich auf Windowssystemen grundsätzlich eine Reihe Programme, die im Hintergrund aktiv sind.

Die Suche neuer Updates von beispielsweise Virentools oder Treiber führt daher häufig zu einem hohen Ping bei Online-Spielen. In diesem Fall ist es von Vorteil, alle unnötigen Programme im Hintergrund zu schließen und die Ping-Rate zu beobachten.

3. Unzureichende Bandbreite
Zwar ist die Bandbreite im Gegensatz zu anderen Faktoren wie Netzwerkauslastung und Internetverbindung nicht so wichtig, sie spielt aber trotzdem eine Rolle bei der Höhe des Pings. Aus diesem Grund sollten Spieler darauf achten, dass die Bandbreite den eigenen Anforderungen gerecht wird.

Wer also Spiele streamt, sollte für den Upload auch genügend Bandbreite besitzen. Ist diese allerdings unzureichend, wird hierfür die Zeit der auszusendenden und erhaltenen Daten enorm in die Höhe getrieben. Nicht nur ein hoher Ping ist die Folge, höchstwahrscheinlich auch kontinuierliche Verzögerungen im Spiel.

4. Probleme mit dem Router

Wer einen geliehenen Router des Internet Providers benutzt, wird grundsätzlich nicht die besten Erfahrungen damit haben. Die bereitgestellten Standardgeräte sind nämlich meist stark angepasst sowie in ihrem Funktionsumfang eingeschränkt. Es kann deshalb helfen, in einen leistungsstärkeren Router zu investieren, um auf diese Weise die Internetgeschwindigkeit zu verbessern.

Vielleicht hilft es sogar, die Reichweite ein wenig zu erhöhen.

5. Störungen beim ISP

In manchen Fällen ist auch der ISP (Internet Service Provider) an einem hohen Ping schuld. Deshalb kann es von Vorteil sein, sich nach einem anderen ISP umzusehen, wenn alle anderen Wege scheitern.

Fremde ISPs können außerdem an sogenannten Übergabepunkten eine unzureichende Hardware-Infrastruktur aufweisen, weshalb der Ping bei Stoßzeiten von 20 Millisekunden zu Mittag auf über 200 Millisekunden am Abend steigen kann. Ist dies der Fall, wird Nutzern empfohlen, auf einen neuen Anbieter zu setzen, bei dem diese Probleme nicht auftreten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen