Nah am Menschen
Maik Engelbrecht ist neuer Polizei-Dienststellenleiter in Drochtersen

Der neue Dienststellenleiter Maik Engelbrecht
2Bilder

ig. Drochtersen. Er ist ein gebürtiger Kehdinger, liebt seine Heimat und ist glücklich, hier leben und arbeiten zu können. Maik Engelbrecht (54) ist seit Kurzem offizieller Leiter der Drochterser Polizeistation. „Wir sind elf Kolleginnen und Kollegen. Und ein tolles Team“, freut sich der 54-Jährige, der in Stade geboren wurde und in Assel aufwuchs.

„Der Job hier war mein Traum“, erzählt Engelbrecht. Und der sei in Erfüllung gegangen. Engelbrecht war vor Drochtersen in der Polizeiinspektion Stade tätig. „Im Schichtdienst und mehr auf der Straße.“ 2007 wechselte er nach Drochtersen und wurde 2013 Stellvertreter von Dienstellenleiter Gerd Oltmann, der im August 2020 in Pension ging. Bei der anschließenden offiziellen Stellenausschreibung entschied man sich dann für den erfahrenen Stellvertreter Maik Engelbrecht. Das hat auch Veränderungen in seinem Arbeitsfeld mit sich gebracht. „Mehr administrative Aufgaben sind zu erfüllen.“ Auch wenn sein Wirken sich stärker am Schreibtisch orientiere, suche er weiterhin das Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern. „Kontakt ist so wichtig. Man erfährt viel über die Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger und kann so manches Problem lösen“, sagt der Hauptkommissar.

Polizist zu werden, war immer sein Jugendtraum, ein anderer Beruf nie eine Überlegung gewesen. „Ist ja auch ein abwechslungsreicher und interessanter Beruf.“ Er habe damit auch den Wunsch seines Vaters erfüllt, unbedingt Beamter zu werden.

Sport ist sein großes Hobby. Jahrelang war er bei der SV Drochtersen/Assel aktiv - auch als Torwart. Nur für die „Erste“ habe es nicht gereicht, schmunzelt Engelbrecht. Heimspiele des erfolgreichen Regionalligisten kann er selten als normaler Zuschauer erleben. Er ist „szenekundiger Beamter“ und bei Partien im Kehdinger Stadion dienstlich tätig. „Ich kenne ja die Fans. Auch die, die sich manchmal nicht so sportlich verhalten.“ Ein besonderes Spiel war für ihn das DFB-Pokal-Spiel gegen seinen Bundesliga-Lieblingsverein Borussia Mönchengladbach. „Da war ich ganz nahe am Team. Auch zum Vorbereitungsgespräch im Mannschafts-Hotel.“ Mit dabei war er natürlich auch bei den DFB-Spielen gegen Bayern München und Schalke 04. Erinnerungen, die für ewig bleiben, so der Hauptkommissar. „Vielleicht gibt es ja wieder mal ein DFB-Spiel im Kehdinger Sportrund.“ Von den großen Liga-Mannschaften fehle ja eigentlich noch Dortmund.

Engelbrecht wirkt derzeit in einer Arbeitsgemeinschaft mit. „Es geht um Ideen, wie der Job als Polizist attraktiver gestaltet werden könnte und um junge Menschen gerade für die ländliche Region zu begeistern.“

Der neue Dienststellenleiter Maik Engelbrecht
Maik Engelbrecht
Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen