Zweiter Wohncontainer wird folgen

Nagmeldine (30) und Emad (22) sind zwei der 16 Bewohner des Wohncontainers
2Bilder
  • Nagmeldine (30) und Emad (22) sind zwei der 16 Bewohner des Wohncontainers
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Fredenbeck wird 16 weitere Asylbewerber aufnehmen

sb. Fredenbeck. Außen Metall, innen eine spartanische Einrichtung: Anfang November zogen die ersten Asylbewerber in die Wohncontainer neben dem Feuerwehrgerätehaus in Fredenbeck ein. Insgesamt 15 Männer aus dem Sudan (Nordost-Afrika) zwischen 18 und 38 Jahren leben dort zusammen. Bis Mitte Dezember soll ein zweiter Gebäudekomplex für weitere 15 Personen folgen.

Die Fläche für das zweite Gebäude wurde bereits planiert, Hausanschlüsse müssen noch gelegt werden. Im Zuge der Baumaßnahmen soll die vorhandene Elektroheizung durch ein Flüssiggas-System ersetzt werden. Beide Komplexe werden nach Fertigstellung durch eine Überdachung miteinander verbunden.

Jeder Gebäudetrakt verfügt über fünf Schlafzimmer, zwei Aufenthaltsräume, eine Küche und ein Badezimmer. Jeweils drei Personen teilen sich einen kleinen Schlafraum.

"Die Grundmöblierung der Container ist nicht ausreichend", sagt Hans-Ulrich Schumacher, Bürgermeister von Fredenbeck. So mußte der Wohncontainer mit einem dritten Herd, Waschmaschine und Wäschetrockner sowie Tischen, Stühlen und einen Fernseher ausgestattet werden. Dringend benötigt werden schmale Regale. "Zur Not stapeln wir Ziegelsteine und legen Bretter als Regalböden zwischen die Steine", schlägt Gerhard Neumann vor, einer der Ehrenamtlichen, die sich um die Asylbewerber kümmern.

Mehrmals täglich schauen die Helfer in der Containerunterkunft vorbei, bringen z.B. Brotspenden vom örtlichen Bäcker und helfen bei der Organisation des Alltags. Montags bis donnerstags gibt es Deutschunterricht im Gemeindehaus. Dabei wird viel improvisiert, denn Lehrmaterial gibt es nicht. "Wir benennen Körperteile und Dinge des täglichen Lebens und üben einfache Sätze", sagt Hans-Hermann Glatz. Der pensionierte Lehrer engagiert sich gern für die Asylbewerber. "Die Männer sind ausgesprochen freundlich und offen und sehr um einen guten Ruf bemüht", sagt er. Zur Integration gehört auch der Sport. Viele der Afrikaner spielen gern Fußball und wurden von den Vereinen in Fredenbeck und in Deinste zum Training eingeladen.

Bürgermeister Hans-Ulrich Schumacher bittet Bürger, sich mit Sachspenden zunächst an ihn zu wenden. "Dringend benötigt werden Regale, Fahrräder und Winterkleidung", sagt er. Zudem hofft er auf Miet-Angebote für weiteren Wohnraum. Wer für Anschaffungen wie Schulbücher Geld spenden möchte, erhält nähere Informationen bei der Kirchengemeinde.

Nagmeldine (30) und Emad (22) sind zwei der 16 Bewohner des Wohncontainers
Hinter dem ersten Gebäudekomplex soll bis Mitte Dezember ein zweiter folgen
Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

16. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Der Inzidenzwert sinkt leicht weiter

(ce). Im Landkreis Harburg sinkt der Inzidenzwert nach wie vor weiter - und zwar von 40,5 am Samstag auf 39,7 am heutigen Sonntag, 16. Mai. Salzhausen hat mit 0,0 derzeit den niedrigsten, Hollenstedt mit 68,3 den höchsten Wert. Seit Ausbruch der Pandemie waren insgesamt 6.444 (+1 im Vergleich zum Vortag) Menschen an dem Virus erkrankt, davon sind 6.144 (+13) wieder genesen. 189 aktive Fälle (-12) meldet der Landkreis für heute. Die Zahl der an oder mit dem Virus Verstorbenen ist gegenüber...

Panorama
Hier wird viel zu schnell gefahren, sind sich Sandra Lang mit Sohn Fiete(v.li.), Hildegard Büther und Markus Lang einig

Betroffene Bürger in Nindorf fordern: Es muss Schluss sein mit der Raserei
„Diese Straße gleicht einer Schnellstraße“

ig. Drochtersen. „Hier mit einem Kinderwagen die Straße zu überqueren, um auf den Fahrradeweg zu gelangen, ist schwierig und gefährlich“, schimpft Sandra Lang aus Drochtersen. Das gilt auch, wenn sie mit ihrem Auto aus der Ausfahrt von ihrem Grundstück fährt. Auch werde sie häufig angehupt, wenn sie abbremst, um in die eigene Einfahrt zu gelangen. „Oder man wird hupend überholt, weil man 50 km/h einhält.“ Auch Nachbarin Hildegard Büther ist sauer. Sie muss einen Rollstuhl benutzen und hat...

Panorama
Wer geimpft ist, kann beim Landkreis Harburg eine entsprechende Bescheinigung anfordern

Im Landkreis Harburg
Nachweis für Geimpfte und Genesene

(bim/nw). Wie kann ich nachweisen, dass ich vollständig geimpft oder von einer COVID-19-Infektion genesen bin? Das fragen sich die Bürgerinnen und Bürger, weil damit verbunden bestimmmte Grundrechte und Freiheiten wieder ermöglicht werden. Dazu teilt der Landkreis Harburg nun Folgendes mit: "Geimpfte und genesene Personen werden bei den bestehenden Ausnahmen von Schutzmaßnahmen mit Personen gleichgestellt, die negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet sind. Sie unterliegen ab...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen