Am Bahnhof hat's gefunkt

Seit 60 Jahren glücklich verheiratet: Christa und Jürgen A. Schulz aus Asendorf
  • Seit 60 Jahren glücklich verheiratet: Christa und Jürgen A. Schulz aus Asendorf
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Christa und Jürgen A. Schulz feiern heute Diamantene Hochzeit / Reisen als gemeinsame Leidenschaft.

mum. Asendorf. An ihre erste Begegnung können sich Christia und Jürgen A. Schulz (beide 81 Jahre alt) noch gut erinnern. Vielleicht weil es einfach Schicksal war. Sie trafen sich 1956 an einem Imbiss vor dem Kölner Hauptbahnhof. Am heutigen Mittwoch feiert das Paar, das in Asendorf zu Hause ist, Diamantene Hochzeit.
Weil ihre Züge Verspätung hatten, wollten sie sich nur kurz eine Kleinigkeit zu Essen kaufen. „Ich lebte damals schon in Hamburg bei meiner Cousine“, erinnert sich Christa. Mit dem Zug wollte sie damals von Hamburg nach Dessau reisen, um ihre Familie zu besuchen. Jürgen - damals Seemann - wollte in die entgegengesetzte Richtung. Von Paris ging es via Köln nach Hamburg-Harburg, wo der gebürtige Bergedorfer wohnte. „Ich glaube, ich habe Christa als erstes angesprochen“, so Jürgen. Beide waren damals 19 Jahre alt und sich sofort sympathisch - vielleicht war es sogar Liebe auf den ersten Blick. „Wir beschlossen, dass wir uns in Hamburg wiedersehen wollten“, so Christa. Der ersten Verabredung folgten immer weitere. Schnell stellten die Verliebten fest, dass sie füreinander bestimmt sind. „Schon nach einem Jahr zogen wir zusammen.“
Ihre erste Wohnung befand sich im elterlichen Haus von Jürgen. „Wir hatten nur ein Zimmer“, schaut Christa zurück. „Aber wir waren glücklich.“ Wichtigster Einrichtungsgegenstand war ein Plattenspieler. „Wir waren sehr stolz darauf, Musik hören zu können.“ Ganz einfach war es damals nicht für das Paar. Heiraten durfte man erst im Alter von 21 Jahren. Vorher war auch das Zusammenwohnen nicht toleriert. Doch das interessierte die beiden nicht. Umso größer war die Freude, als sich Christa und Jürgen am 8. November das „Ja-Wort“ gaben. 
Von Bergedorf aus ging es nach Hamburg-Wandsbek. Christa erlernte den Beruf der Cutterin und arbeite bei den damals sehr bekannten Geyer-Werken, dem ältesten filmtechnischen Dienstleister Deutschlands. Jürgen hatte der Seefahrt den Rücken gekehrt und wollte Journalist werden. Er volontierte bei der Bergedorfer Zeitung und arbeitete später für die Deutsche Presseagentur.
Mitte der 1960er Jahre heuerte Jürgen beim Winsener Anzeiger an, später arbeitete er für das Abendblatt. Das Paar zog nach Hanstedt und schließlich nach Asendorf, wo sie sich ihr Traumhaus bauten. Beruflich startete Jürgen in den 1980er nochmals neu durch. Er gründete unter anderem das Studio JAS-Film. Bis heute zeichnet er als Produzent für diverse Reise-, Ausbildungs- und Dokumentarfilme verantwortlich. Zudem war er in beratender Tätigkeit für diverse TV-Produktionen (Spiegel-TV) tätig.
Oft an seiner Seite war Gattin Christa, die ihn mit ihren fundierten Kenntnissen stets unterstützte. Vor allem das Reisen nennt das Paar ihre große gemeinsame Leidenschaft. Mit dem eigenen Seegelboot „Heidjer 6“ erkundeten sie das gesamte Mittelmeer. Immer mit an Bord war die Kamera. Für das Paar bedeutete Urlaub stets Arbeit. Spannende Filme entstanden während dieser Zeit. Noch heute ist Jürgen als Produzent gefragt. Unter anderem haben es ihm die historischen Persönlichkeiten der Nordheide angetan. Sein neuestes Werk beschäftigt sich mit den Kulturdenkmälern zwischen Marsch und Geest.
Jürgen ist Mitglied des Rotary Club Winsen, dessen Präsident er 2004 war. Schulz gründete den RVFE-Fellowship. Dabei handelt es sich um einen Wohnmobil-Freundeskreis innerhalb des Clubs.
Gibt es ein Rezept für eine lange Ehe? „Wir sind ständig in Bewegung“, sagt Christa. Das halte sie beide jung. An ihrem Mann schätze sie einfach alles. „Wir sehen uns an und wissen, was der andere denkt.“
• Am heutigen Mittwoch feiert das Paar seine Diamantene Hochzeit im Zuge eines kleinen Empfangs. Mit dabei sind die Söhne Holger (59), Klaus (58) und Manfred (55) sowie deren Familien. Christa und Jürgen A. Schulz haben vier Enkel und ein Urenkelkind.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Panorama

Die Zahlen vom 15. Januar
Corona im Landkreis Harburg: Inzidenzwert leicht gestiegen

(ce). Leicht gestiegen - nämlich von 69,6 auf 69,96 - ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Harburg. Das teilte die Kreisverwaltung am Freitag, 15. Januar, mit.  Die Zahl der bislang mit oder am COVID-19-Erreger Verstorbenen ist mit 57 Personen gleichgeblieben.  Derzeit sind 231 Menschen bekannt, die mit dem Coronavirus infiziert sind - am Vortag waren es 258 Fälle gewesen. Insgesamt waren im Landkreis Harburg seit Ausbruch der Corona-Pandemie 3.479...

Panorama
Auf der Baustelle der "Königsberger Straße": Kaufmännische Geschäftsführerin Carina Meyer und Museumsdirektor Stefan Zimmermann besichtigen die geplante Ladenzeile
Video 2 Bilder

"2021 wird eine besondere Herausforderung"
Freilichtmuseum am Kiekeberg zieht Bilanz: Mindereinnahmen von rund 781.000 Euro in 2020

as. Ehestorf. 780.900 Euro fehlen dem Freilichtmuseum am Kiekeberg an Einnahmen. 16 Wochen war das Museum komplett geschlossen, das ist die Bilanz des Corona-Jahres 2020. Zwar hat die Stiftung des Freilichtmuseums vom Land Niedersachsen im vergangenen Jahr einen Zuschuss von 100.000 Euro aus dem Corona-Nothilfe-Fonds des Landes Niedersachsen erhalten (das WOCHENBLATT berichtete), das reicht jedoch bei Weitem nicht aus, um die Einnahmeaussfälle von 492.100 Euro für die Stiftung und 288.800 Euro...

Panorama

Kostenexplosion bei Autobahnbau
A26 Ost: NABU fordert Planungsstopp

tk. Landkreis. Dass der NABU Hamburg ein erklärter Gegner der A26 Ost ist, ist hinlänglich bekannt. Dieses Autobahnteilstück soll die A26 an die A1 anschließen. "Ein Relikt alter Betonpolitik", hatte der NABU bereits im vergangenen Jahr im WOCHENBLATT kritisiert und als Alternative unter anderem mehr Investitionen in den ÖPNV gefordert.  Erst Ende Dezember zeichnete der NABU Bundesverband die A26 Ost mit dem Negativ-Preis „Dinosaurier des Jahres 2020“. Jetzt führt der NABU die Explosion der...

Wirtschaft
Ein starkes Team (v.li): Björn Rudolf, Oliver Schucher, Kai Säland, Thorsten von Malottke, Andreas Kappler und Volker Thom
Video 2 Bilder

Jetzt eine Dachmarke und gemeinsame Leitsätze für alle Standorte
Früher Ludigkeit und Säland - heute KSC SteuerBeratung

Das Wir-Gefühl leben und die Mandanten ganzheitlich und langfristig betreuen - das wird in der Harsefelder Steuerberatungsgesellschaft von Kai Säland und Team, mit rund 70 Mitarbeitern eine der größeren Steuerberatungskanzleien im Landkreis Stade, schon seit vielen Jahren gelebt. Das wird nicht nur von den Mitarbeitern und Mandanten, sondern auch durch zahlreiche Auszeichnungen bestätigt. Nachdem im vergangenen Jahr in Hamburg am Ballindamm 6 sowie in Stade, Bahnhofstraße 2, zwei zusätzliche...

Panorama
Nicht überall klappte der Start in das Distanzlernen reibungslos Foto: Fotolia/Monkey Business

Homeschooling: WOCHENBLATT fragt sein Leser
Schule zuhause: Top oder Flop?

(tk). Montagmorgen in Deutschland: Zehntausende Schüler loggen sich in ihre Homeschooling-Plattformen ein - theoretisch. Denn vielerorts bricht das Netz zusammen. Die Server waren schlichtweg überlastet, als sich etwa mit dem Ende der Weihnachtsferien in Niedersachsen die Schüler online zurückmeldeten. Statt Begrüßung im Videochat gab es einen schwarzen Monitor. Ist das ein Sinnbild dafür, dass es seit dem Ende der Sommerferien, und damit der Rückkehr in eine Art schulischer Normalität mit...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen