„Bürger kochen für Bürger“

Blieben bei der Versteigerung hartnäckig am Ball und freuten sich über den Zuschlag: Carsten und Gabi Lebermann (vorn). Gunnar Zemke und Katja Bodis hatten die Versteigerung organisiert
2Bilder
  • Blieben bei der Versteigerung hartnäckig am Ball und freuten sich über den Zuschlag: Carsten und Gabi Lebermann (vorn). Gunnar Zemke und Katja Bodis hatten die Versteigerung organisiert
  • Foto: Bürgerstiftung
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Stiftung steuert nach Benefiz-Essen neuen Rekord an: 500.000 Euro Kapital.

mum. Hanstedt. Auf ein völlig neues und unbekanntes Terrain wagten sich jetzt die Mitglieder der Bürgerstiftung Hanstedt. Der Vorstand und das Kuratorium hatten zu einem Abend voller kulinarischer Genüsse in den Landgasthof „Zur Eiche“ nach Ollsen eingeladen. Das Besondere: Sie standen selbst hinter dem Herd, um die insgesamt fünf Gänge zuzubereiten. Und auch den komplette Servicebetrieb  übernahmen die Bürgerstiftler selbst.
Bei der Begrüßung der 54 Gäste bedankte sich Katja Bodis, die Vorsitzende des Kuratoriums, dann auch zunächst bei der Inhaberin des Ollsener Gasthofes, Claudia Albers. „Obwohl heute Ruhetag bei Euch ist, hast Du uns Dein schönes Lokal und Dein Küchenteam als Unterstützung zur Verfügung gestellt.“ Bei den Gästen warb sie um Verständnis: „Bitte haben Sie ein wenig Nachsicht mit uns. Wir geben uns große Mühe, aber wir sind nicht vom Fach.“
Doch das störte die Gäste nicht. Mit ausnahmslos positiven Superlativen beschrieben sie Essen und Service. Einen informativen und humorvollen Rückblick über neun Jahre Stiftungsarbeit lieferte zwischen Suppe und Hauptgang Hermann Buter, Vize-Vorsitzender und Initiator der Stiftungsgründung. In seiner Ansprache stellte er alle Projekte vor: Den Seniorenmittagstisch, der seit Gründung der Stiftung regelmäßig stattfindet, die „Bökerstuuv“, die auch als Begegnungsstätte fungiert und für deren Betrieb weiterhin finanzielle Unterstützung notwendig sei, die Initiativen der Arbeitsgruppe „Lebenswertes Hanstedt“, unter anderem mit einem Bildband und der Sanierung des Ehrenmals, verschiedene Vortragsveranstaltungen mit Referenten und natürlich die beiden großen Oktoberfeste im „Dorfkrug“ und schließlich die jährliche Organisation des Weihnachtsmarktes.
„Mit dem heutigen Tag haben wir ein Stiftungskapital von 227.000 Euro und Spenden in Höhe von 268.000 Euro zusammengetragen. Wenn Sie jetzt mitgerechnet haben, sind das stolze 495.000 Euro und - es fehlen nur noch 5.000 Euro, um eine halbe Million Euro zu erreichen“, so äußerte Hermann Buter charmant - aber dennoch nachdrücklich - den Wunsch nach weiteren Zustiftungen.
Mit einer amerikanischen Versteigerung, die von dem ehemaligen Vorsitzenden des Kuratoriums Gunnar Zemke durchgeführt wurde, sollte das Stiftungskapital dann gleich an dem Abend erhöht werden. Zu ersteigern war ein Überraschungspaket - gestiftet von der Vorsitzenden Astrid Ellerbrock - mit unbekanntem Inhalt. Nachdem die Gebote etwas verhaltener wurden und sich die Summe bereits um 600 Euro herum bewegte, verriet Zemke, dass der Inhalt aus zwei köstlichen Marmeladen sowie zwei Eintrittskarten für die Elbphilharmonie für ein Poetry-Slam-Event bestehen würde. Daraufhin nahm die Versteigerung noch einmal Fahrt auf. Am Ende kamen 850 Euro zusammen.
Bis kurz vor Mitternacht verlebten die von der Bürgerstiftung bewirteten Gäste einen genussvollen und kurzweiligen Abend, der ganz bestimmt  wiederholt wird.

Blieben bei der Versteigerung hartnäckig am Ball und freuten sich über den Zuschlag: Carsten und Gabi Lebermann (vorn). Gunnar Zemke und Katja Bodis hatten die Versteigerung organisiert
Gute Laune bei der Vorbereitung in der Küche: Ingrid Wego-Mencke (v. li.), Katja Bodis und Annette Schroeder-Werthmann
Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Sport
Louise Cronstedt (Mitte) fest im Griff von Maxi Mühlner
18 Bilder

Erster Saisonsieg der Handball-Luchse

HANDBALL: Aufsteiger gewinnt 24:20 gegen Bad Wildungen (cc). Der erste Sieg ist perfekt! Aufsteiger Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten hat am dritten Spieltag der 1. Bundesliga der Frauen mit 24:20 (Halbzeit 10:12) gegen die HSG Bad Wildungen Vipers durch eine starke Teamleistung seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Auf beiden Seiten konnten sich auch die Torhüterinnen durch starke Leistungen auszeichnen: Mareike Vogel bei den Luchsen, und Manuela Brütsch bei den Vipers....

Wirtschaft
Der Wasserinjektionsbagger "Njörd" kommt derzeit zur 
Schlickbeseitigung zum Einsatz
5 Bilder

Schlickbeseitigung an der Estemündung löst Massensterben aus
Fische verenden in der Este

sla. Estebrügge. Noch immer herrscht an der Este extrem übler Fischgeruch, das Wasser ist trüb und am Ufer wurden etliche tote Fische angeschwemmt, schildert Jacob Beßmann von der Feuerwehr Estebrügge und Vorsitzender des Fischereivereins Lühe-Este die aktuelle Situation an der Este. Am vergangenen Mittwoch wurden hunderte von toten Fischen zwischen Buxtehude und Cranz bemerkt. Este-Anlieger hatten daraufhin die Feuerwehr und Angler des Fischereivereins Lühe-Este informiert, die feststellten,...

Blaulicht
Machen auf den "Holländischen Griff" aufmerksam: Dirk Poppinga (li.) und Peter Eckhoff
2 Bilder

Rücksicht mit Rückblick
Der "Holländische Griff" rettet Leben: Präventionsaktion von Polizei und Verein Buchholz fährt Rad

sv. Buchholz. In den letzten Jahren hat der Trend, in urbanen Gegenden mit dem Fahrrad zu fahren, merklich zugenommen. Mehr Radfahrer auf den Straßen bedeuten aber auch ein höheres Unfallrisiko. Der Verkehrsraum werde für Fahrradfahrer zwar weiterentwickelt, doch die Sicherheit der Radler sei damit nicht immer gewährleistet, betonen Peter Eckhoff, Vorsitzender des Vereins Buchholz fährt Rad, und Dirk Poppinga, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Harburg. Um das zu ändern und gerade...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Panorama
Christian Druse zeigt das Schild, mit dem er auf die Maskenpflicht aufmerksam macht

Anzeige gegen Einzelhändler: Maskengegnerin beschäftigt die Justiz

os. Buchholz. Als die Polizei jüngst bei ihm im Geschäft in Buchholz stand und ihm eröffnete, dass gegen ihn eine Anzeige wegen Nötigung vorliegt, überlegte Christian Druse (Druse Sicherheitstechnik), ob er jemanden mit seinem Auto bedrängt hatte, ohne es zu merken. Doch weit gefehlt: Angezeigt wurde der Einzelhändler von einer Seniorin, nachdem Druse sie aus seinem Geschäft geworfen hatte. Zuvor habe er die Kundin gebeten, eine Maske anzulegen oder ihm das Attest zu zeigen, das sie angeblich...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen