Stabwechsel bei der Hanstedter FDP

Der neue Vorstand des FDP-Ortsverbands Hanstedt mit weiteren Mitgliedern: Karl F. Brandt (re.), Armin Höhe (3. v. re.) und Volker Tomforde (li.)
  • Der neue Vorstand des FDP-Ortsverbands Hanstedt mit weiteren Mitgliedern: Karl F. Brandt (re.), Armin Höhe (3. v. re.) und Volker Tomforde (li.)
  • Foto: FDP
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Karl F. Brandt löst Volker Tomforde als Vorsitzenden ab. 

mum. Hanstedt. Zahlreiche Gäste hatten sich jetzt in "Pfeffers Gasthaus" in Hanstedt eingefunden, um sich von dem Agrar-Mediator Karl F. Brandt (Hanstedt) unter dem Thema "Konfliktlösung im ländlichen Raum" aufzeigen zu lassen, dass es außer einer gerichtlichen Lösung von Streitigkeiten auch kürzere und effektivere Möglichkeiten gibt, um Streitigkeiten unter Nachbarn und Geschäftspartnern, oder zwischen Familienpartnern zu beenden. Die Hanstedter FDP wollte damit als Gastgeber deutlich machen, dass es trotz Personalmangel und den sich in den folgenden Jahren dadurch abzeichnenden Verschärfungen in Justiz, Schule und Verwaltung bereits jetzt Entlastungsmöglichkeiten gibt. "Diese Lösungen reichen aber noch nicht aus, um den drohenden Mangel aufzuheben", so FDP-Vorsitzender Volker Tomforde. Weiteres kurzfristiges und stärkeres Engagement sei unbedingt erforderlich. Schon jetzt häuften sich unbesetzte Stellen.
Im Zuge der anschließenden Jahreshauptversammlung wies Tomforde darauf hin, dass der Schwerpunkt der Arbeit in der Kommunalpolitik gelegen habe und die FDP mehrfach bei ihren Veranstaltungen und Treffen mehr Gäste als Mitglieder verzeichnen konnte. Tomforde, der sich nach der langen Amtszeit von Simon Thompson, als "Übergangsvorsitzender" bezeichnete, stellte sich dann auch nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung. Zum neuen Vorsitzenden wurde einstimmig Karl F. Brandt gewählt, sein Vertreter bleibt zunächst Volker Tomforde (Marxen). Schatzmeister bleibt Armin Höhe (Hanstedt). Nach Worten des neuen Vorsitzenden wird das Vorstandsteam engagiert die bisherige Arbeit der Liberalen vor Ort fortsetzen und dabei ihrem Grundsatz folgen, ihre Treffen bürgeroffen fortzuführen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.