Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

So vielfältig kann Holz sein

Zimmerleute rund um Obermeister Sven Black (3. v. re.) zeigten am Wochenende wie vielseitig der Rohstoff Holz ist (Foto: Anja Warnecke)

Zimmerei Sven Balck lud zum ersten "MondHolzTag" ein / Sägewerk beeindruckte die Besucher.

mum. Marxen. Diese Premiere hat Lust auf mehr gemacht! Die Zimmerei Sven Balck organisierte am Samstag zum ersten Mal einen "MondHolzTag" - und trotz des nasskalten Wetters kamen viele Besucher nach Marxen. "Mondholz" bietet Schädlingen fast keine Nahrung, ist dichter und daher insgesamt auf natürliche Weise dauerhafter als konventionell geerntetes Holz. Allerdings kommt es auf den richtigen Zeitpunkt des Holzeinschnitts an. Seit Jahrtausenden haben sich Menschen mit dem Einfluss des Fällzeitpunktes auf die Holzqualität beschäftigt. Bei abnehmendem und bei Neumond gefälltes Holz ist besonders haltbar und widerstandsfähig.
Besonders im Blickpunkt stand am Samstag das riesige mobile Sägewerk, das seit Jahren die Baumstämme für die Zimmerei verarbeitet. "Für uns ist diese Arbeit immer wieder mit viel Spannung verbunden, die wir gern mit anderen Menschen teilen möchten", so Sven Balck. Das habe auch den Ausschlag gegeben, zum ersten Mal zu einem "MondHolzTag" einzuladen. Auch seine Mitarbeiter waren von der Idee begeistert und brachten sich mit ein.
Holz ist inzwischen ein echtes Multitalent geworden, das nicht nur Fachleute, sondern auch Bauherren, Heimwerker, Familien und den Nachwuchs begeistert. Partnerbetriebe machten vor Ort zusätzlich Werbung in Sachen Holz. "Thoma Holz100" präsentierte Holz als modernen Baustoff, die Tischlerei Jan Narten als ästhetisches Möbelstück und die Baumschule Lorenz von Ehren als Gartenpracht und nachwachsenden Rohstoff.
Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Marxen verwöhnten im eigens dafür aufgebauten "Grillhus" die Besucher. Der Erlös aus Speis und Trank kommt der Jugendfeuerwehr und dem Kindergarten Marxen zugute. Zufrieden war Sven Balck auch mit der Holzauktion: "Zwar wurden nicht alle Partien versteigert, aber die Auktion war ein Magnet für die Besucher." Holzsortimente (Eiche/Kiefer) und Gartenmöbel können noch erworben werden. Das Sägewerk wird in dieser Woche weitere 25 Festmeter Rundholz verarbeiten.