Baubeginn unklar
Issendorfer warten weiter auf Sanierung der Ortsdurchfahrt

Tiefe Schlaglöcher und Spurrillen machen eine Sanierung dringend notwendig
  • Tiefe Schlaglöcher und Spurrillen machen eine Sanierung dringend notwendig
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Issendorf. "Der Zustand der Straße ist wirklich schlimm", sagt eine Anwohnerin, die direkt an der Ortsdurchfahrt in Issendorf wohnt. Eigentlich war geplant, dass die Arbeiten bereits im Herbst vergangenen Jahres durchgeführt werden sollten. Doch wegen unvorhergesehener Probleme bei der Tragfähigkeit der Straße zwischen dem Dorf und Horneburg verzögerte sich die Maßnahme um mehrere Monate. Wann die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt nun begonnen werden, ist weiterhin unklar.

Die massiven Schlaglöcher seien erst kürzlich gefüllt worden, durch den Frost der vergangenen Wochen aber sei alles wieder herausgebrochen, berichtet die Anwohnerin. Wenn es feucht ist, spritzen die Steine und der Dreck aus den Löchern gegen Fahrzeuge und auf den Gehweg. Besonders schlimm sei es auch in der Nacht: "Wenn hier die Lkw mit nicht gerade geringer Geschwindigkeit durchfahren, ist es wirklich sehr laut." Zeit also, dass endlich etwas passiert.

Doch die Issendorfer müssen sich weiterhin gedulden. Laut Aussage der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sollen die Erhaltungsmaßnahmen nach der geplanten Winterpause nun im Frühjahr fortgesetzt werden. Ein genauer Termin werde im Moment mit der ausführenden Baufirma abgestimmt.

Die Ortsdurchfahrt wird voraussichtlich in drei Bauabschnitten geteilt. Die Behörde rechnet derzeit mit einer Bauzeit von rund drei Monaten. Im Sommer könnte die Straße also ohne Schlaglöcher und Spurrillen befahren werden.

Issendorfs Ortsdurchfahrt kommt bei Sanierung der L123 als Letztes dran
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.