Kunstschau in der Kita

Alle großen und kleinen Künstler freuen sich schon auf die Ausstellung  Fotos: jd
2Bilder
  • Alle großen und kleinen Künstler freuen sich schon auf die Ausstellung Fotos: jd
  • hochgeladen von Jörg Dammann

Kleine und große Künstler aus Harsefeld präsentieren ihre gemeinsam geschaffenen Bilder

jd. Harsefeld. "Alte Meister treffen auf junge Künstler" - unter diesem Motto steht eine kleine, dafür aber ganz besondere Kunstschau, die in Harsefeld bisher einmalig ist: Die Foyers der Kita "Hand in Hand" und des benachbarten "Dr.-Buss-Hauses für Senioren" verwandeln sich am kommenden Sonntag, 20. Oktober, in eine Galerie. Von 14 bis 17 Uhr bekommen die Besucher Kunstwerke zu sehen, die Kinder und Senioren gemeinsam geschaffen haben. Monatelang haben sich die kleinen und großen Künstler auf die Ausstellung vorbereitet und ihrer kreativen Ader freien Lauf gelassen: Entstanden sind zahlreiche farbenfrohe Bilder. Alle stehen unter dem Leitmotiv "Punkte und Linien".

"Unser Kunstprojekt besteht bereits seit drei Jahren", berichtet Kita-Leiterin Tanja Ohrenberg. Das Projekt sei Teil einer breit angelegten Kooperation zwischen dem Seniorenheim und dem Kindergarten. Die generationsübergreifende Zusammenarbeit gehört zum festen Konzept der Kita, die deswegen auch bewusst in unmittelbarer Nähe zum Seniorenheim errichtet worden sei. "Wir laden uns gegenseitig zu den verschiedensten Aktivitäten ein", so Ohrenberg.

Neben gemeinsamen Singe- und Spielerunden wird regelmäßig zu Farbe und Pinsel gegriffen - anfangs unter Anleitung einer Kunsttherapeutin, inzwischen läuft das Projekt in Eigenregie der Kita. Jeweils bis zu acht kleine und große Künstler kommen zu den Mal- und Bastelstunden zusammen. "Die Kinder freuen sich, dass ihnen jemand ungeteilte Aufmerksamkeit schenkt und die älteren Herrschaften sind dankbar über ein wenig Abwechslung in ihrem Alltag, sagt Ohrenberg. "Toll ist eben auch, dass Kinder die älteren Menschen eben so nehmen, wie sie sind - egal, ob jemand an Demenz leidet oder körperliche Gebrechen hat."

Der älteste der "alten Meister", wie Ohrenberg die kunstschaffenden Senioren scherzhaft bezeichnet, ist Rudi Kölpin. Der 98-Jährige hat sich früher als Hobbymaler betätigt und Ölgemälde gemalt. Jetzt macht er mit Begeisterung beim Kunstprojekt mit, gibt den Kindern kreative Tipps und ist selbst noch fleißig dabei, das eine oder andere Bild zu gestalten. Auch Frieda Gehrmann und Bernhard Schmidt haben nach eigenem Bekunden immer einen "Riesenspaß", wenn das gemeinsame Malen auf dem Programm steht.

Die "jungen Künstler" und "alten Meister" haben sich für die Ausstellung jedenfalls mächtig ins Zeug gelegt. 30 Stelltafeln hat Kita-Leiterin Ohrenberg bestellt, damit die Besucher auch alle Bilder zu sehen bekommen: "Es wäre ganz toll, wenn sich viele Harsefelder unsere Kunst-Ausstellung anschauen."

Kunst-Ausstellung
Samstag 20. Oktober, von 14 bis 17 Uhr
DRK-Kindergarten "Hand in Hand",
Brakenweg 4 in Harsefeld

Alle großen und kleinen Künstler freuen sich schon auf die Ausstellung  Fotos: jd
Für die Kunstschau wurden fleißig Bilder gemalt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen