Vortragsreihe "Geht's noch anders?": Ein Fazit und eine Fortsetzung
Veranstaltungen sind auf fruchtbaren Boden gestoßen

Sind zufrieden mit dem ersten Halbjahr der Vortragsreihe "Geht's noch anders? Zeit für Alternativen": Kommunikationsdesigner David Krüger (li.) und Geschäftsführer Frank Jablonski von der Evangelischen Erwachsenenbildung Stade
  • Sind zufrieden mit dem ersten Halbjahr der Vortragsreihe "Geht's noch anders? Zeit für Alternativen": Kommunikationsdesigner David Krüger (li.) und Geschäftsführer Frank Jablonski von der Evangelischen Erwachsenenbildung Stade
  • Foto: ab
  • hochgeladen von Alexandra Bisping

ab. Ahlerstedt. Gemeinsam in eine gesündere und lebensfähigere Zukunft starten war einer der Gründe für Frank Jablonski und David Krüger, im Frühjahr die halbjährliche Vortragsreihe "Geht's noch anders? - Zeit für Alternativen" ins Leben zu rufen (das WOCHENBLATT berichtete). Vor dem Start in die nächste Runde zogen der Geschäftsführer der Evangelischen Erwachsenenbildung (EEB) Stade und der selbstständige Kommunikationsdesigner jetzt ein Fazit: Die Vortragsreihe wurde überraschend gut angenommen.
 "Alle Veranstaltungen in unserer Region sind auf fruchtbaren Boden gestoßen", bilanziert Frank Jablonski bei einem Gespräch in Ahlerstedt. Mehr als 500 Teilnehmer hätten die Angebote wahrgenommen. Der Workshop, den Permakultur-Designerin und Referentin Ulrike Oemisch angeboten hatte, sei sogar überbucht gewesen, ergänzt David Krüger. Es habe sich gezeigt, dass "die Bereitschaft da ist, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen".

Die Einstellung, dass sich in der Gesellschaft etwas ändern muss, um beispielsweise dem Klimawandel und dem Artensterben wirkungsvoll zu begegnen, global zu denken und lokal zu handeln, greife immer mehr. Und Themen wie Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi) würden immer präsenter - in Unternehmen und Institutionen und auch in der Kirche. "Die Themen werden auf allen Ebenen angenommen", sagt Jablonski.
Für das zweite Halbjahr ihrer Veranstaltungsreihe konnten David Krüger und Frank Jablonski erneut fachlich versierte Referenten gewinnen. Den Anfang macht Henning Austmann, Professor für BWL und nachhaltige Entwicklung an der Hochschule Hannover. Er referiert am Mittwoch, 11. September, um 19 Uhr in Ahlerstedt in der Schule am Auetal (Zevener Str. 30) unter dem Motto "Global denken, lokal handeln: Kollektive Potenzialentfaltung für einen zukunftsfähigen Lebensstil" (mehr dazu im WOCHENBLATT in der nächsten Samstagsausgabe).

Weitere Referentinnen und Referenten sind Ilona Koglin und Marek Rhode: "Gemeinsam aktiv: Nachhaltigkeit selber machen" (21. Oktober, 19 Uhr) im Ev. Gemeindehaus in Ahlerstedt ( Stader Str. 33); Thomas Köhler: "Soziale Energien für den Wandel in gespenstischen Zeiten" (4. November, 19 Uhr) im Dorfgemeinschaftshaus in Oersdorf (Brinkkrog 4); Landesbischof Ralf Meister und Eckhard Gottschalk: "Geliehen ist der Stern, auf dem wir leben" (14. November, 19 Uhr) im Aue-Geest-Gymnasium in Harsefeld (Brakenweg 2). Außerdem wird am Montag, 16. September, um 19 Uhr der Dokumentarfilm "Tomorrow" im Kino Meyer in Harsefeld (Marktstraße 19) gezeigt. Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten unter ( 04141 - 62048 oder per E-Mail an eeb.stade@evlka.de.

Einen Workshop mit dem Titel "Gemeinsam aktiv: nachhaltige Projekte für unsere Region" wird es ebenfalls geben: Er findet am 9. und 10. November in Ahlerstedt statt, Referenten sind Ilona Koglin und Marek Rhode.

• Weitere Infos unter www.eeb-stade.de.

Die Macher derVeranstaltungen
Die Veranstaltungsreihe "Geht's noch anders? Zeit für Alternativen" wird von der EEB Stade organisiert und entsteht mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in einer Kooperation mit Engagement Global, dem Kirchenkreis Buxtehude und ehrenamtlichen Helfern. Unterstützt wird sie außerdem von der Schule am Auetal (Ahlerstedt) sowie dem Aue-Geest-Gymnasium (Harsefeld).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.