"Naturbühne" zahlt 5.000 Euro zurück

mum. Jesteburg. Mitte Juni trat die Country-Band "Truck Stop" in Jesteburg auf der "Naturbühne" auf. Knapp 400 Gäste waren begeistert. "Leider war das Wetter nicht perfekt", sagt Bernd Jost, Vorsitzender des Vereins "Naturbühne". Die Besucherzahl habe nicht ausgereicht, um die Kosten für das Konzert zu decken. Dank der Einnahmen aus dem Catering sei die Bilanz dennoch positiv. "Wir können sogar den Zuschuss der Gemeinde in Höhe von 5.000 Euro zurückzahlen", freut sich Jost. Zudem würde ein kleiner Betrag in die Kasse des Vereins fließen.
Bereits 2017 (Stefan Gwildis) und 2016 ("Truck Stop") gelang es dem Verein den Zuschuss - jeweils in Höhe von 5.000 Euro - zurück auf das Gemeindekonto zu überweisen.
Auch im kommenden Jahr soll es wieder ein großes Open Air-Konzert auf der "Naturbühne" geben. Noch ist allerdings nicht bekannt, wer dann die Besucher begeistern wird.
• Mehr Informationen zum Verein "Naturbühne" gibt es unter www.naturbuehne-jesteburg.de.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen