Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Vom Wolf zum Hund"

Das Rudel der Grauwölfe im Wildpark Lüneburger Heide ist Ziel für viele Besucher und wird am Wolfstag von Tanja Askani vorgestellt Fotos: Thomas Ix

Vereine und Organisationen bieten Informationen und Vorführungen zum Thema Wolf und Hund.

mum. Hanstedt-Nindorf. Ein Muss für alle Wolf- und Hundefans ist der Thementag "Vom Wolf zum Hund", der im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf am Samstag, 1. September, von 11 bis 16 Uhr stattfindet. Der Wolfstag ist seit vielen Jahren eine feste Größe im Wildpark-Veranstaltungskalender und bietet eine gleichsam informative wie unterhaltsame Plattform für alle Besucher, die sich für das Thema "Wolf", aber auch für die Arbeit mit Hunden interessieren.
Für Aufklärungsarbeit und die Fragen der Besucher stellen zahlreiche Organisationen ihr geballtes Wissen zur Verfügung. Mit von der Partie sind die Gesellschaft zum Schutz der Wölfe, Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft, der Naturschutzbund (NABU), der Freundeskreis Freilebender Wölfe und Thoddys Wolfs-Kinderclub. Über ihre besonderen Hunderassen informieren der Schlittenhundesportclub Niedersachsen und die Interessengemeinschaft Tamaskan. Auch auf zahlreiche Vorführungen dürfen sich die Besucher freuen - unter anderem die Vorstellung der Grau- und Polarwölfe durch Wildpark-Wolfsexpertin Tanja Askani. Ihr Kommen zugesagt haben auch der Hundesportverein PHV Lüneburg, die Hundeschule "Hundherum zufrieden!", die DRK Rettungshundestaffel Lüneburg und das Mantrailer-Zentrum Nordheide, das den Einsatz von Gebrauchshunden für die Personensuche zeigt. Auch eine Hütehundevorstellung mit Border Collies darf natürlich nicht fehlen.
Als weitere Aktion wird es eine Rallye für Hund und Herrchen durch den Park geben. An verschiedenen Stationen werden Zwei- und Vierbeiner dazu eingeladen, bei kleinen Aufgaben Teamfähigkeit, Geschick und Gehorsam unter Beweis zu stellen. Auf die Gewinner wartet ein exklusives Treffen mit Wolfsexpertin Tanja Askani. Hundebesitzer können gleich vor Ort auch die Spuren ihrer Vierbeiner in Gips gießen. Kinder dürfen zeigen, was sie alles über Wölfe wissen und das kleine Wolfsdiplom ablegen. Dazu gibt es Stockbrotbacken und Kinderschminken.
• Viele weitere Informationen über den Wildpark Lüneburger Heide gibt es im Netz unter www.wild-park.de.