Virologe Christian Drosten im weißen Kittel, SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach mit Fliege - sein "Corona-Kabinett" nennt Reinhard Feldmann seine originellen Köpfe auf Weinflaschen - deren Ähnlichkeit nicht rein zufällig ist. Aus Pappmaché fertigt der gebürtige Rheinländer seit der Corona-Zeit die unterschiedlichsten Figuren - zum Spielen für seine Enkelkinder, für die Weihnachtskrippe und als originelle Dekoration für Haus und Garten. Eine Beschäftigungstherapie, die der 73-Jährige jedem bei Langeweile nur empfehlen kann.
Vor rund drei Jahren zog Reinhard Feldmann vom Rheinland ins Alte Land. In Düsseldorf führte er über 50 Jahre ein großes Hotel mit 100 Betten und 50 Angestellten. "Ich war ein Einzelkämpfer unter den großen Ketten", erzählt der ehemalige Hotelier. Da er und seine Frau keinen Nachfolger für den Familienbetrieb hatten, entschied sich das Ehepaar schließlich, das Hotel zu verkaufen und künftig einen neuen Lebensabschnitt zu genießen. Da seine Frau ursprünglich aus Buxtehude kommt, hatten sich die Feldmanns schon früher in das Alte Land verliebt. In Hove fanden sie schließlich ein Haus, dass sie liebevoll renovieren ließen. Die Ehefrau fand in einer Harburger Buchhandlung ihren neuen Traumjob - und dem rüstigen Privatier fiel allein zuhause schon bald die Decke auf den Kopf - vor allem seit der Corona-Zeit. Als Aktivitäten wie Ausgehen und Reisen wegfielen wurde Reinhard Feldmann schließlich kreativ und kam auf Pappmaché, das er und viele andere noch aus dem früheren Werkunterricht kennen.
"Die Technik geht ganz einfach", sagt Feldmann und zeigt, wie er aus altem Zeitungen Papierschnipsel reißt, sie einweicht, aufkocht, presst, mit dem Küchenmixer zerkleinert und schließlich mit Tapetenkleister vermischt. "Man muss lediglich Geduld haben und alles richtig trocknen lassen", rät Feldmann. Von seiner Frau bekam er das Buch "Pulp-Art" geschenkt, in dem ausführlich erklärt wird, wie Pappmaché funktioniert. Ideen für Figuren hat er selber jede Menge. Als nächstes will sich Feldmann noch eine Schleifmaschine kaufen, damit seine Figuren vor dem Bemalen eine glattere Oberfläche erhalten. Wer auch gerne Pappmasché-Figuren herstellen möchte, dem steht Reinhard Feldmann gerne mit Rat und Tat zur Seite.
• Kontakt: ( 0173-7373366. 
Was ist Ihr neues Hobby?
Haben Sie auch eine originelle Beschäftigung in der Corona-Zeit? Wir möchten unseren Leserinnen und Lesern gerne Anregungen gegen Langeweile vorstellen - und freuen uns über Ihre Zuschriften per E-Mail an: red-bux@kreiszeitung.net.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen