Ladung verloren
Tote Fische auf der Bundesstraße 3 in Elstorf

thl. Rade. Nur eine Woche, nachdem ein Lkw-Fahrer bei einem Unfall auf der A1 tonnenweise Fischreste verloren hatte (das WOCHENBLATT berichtete), gab es jetzt einen ähnlichen Vorfall. Ein noch unbekannter Lkw-Fahrer hat am Donnerstagabend gegen 18.20 Uhr auf der B3 zwischen Rade und Elstorf einen Teil seiner Ladung verloren: mehrere Kilogramm toter Fische.
Bedingt durch nachfolgende Autofahrer verteilte sich die rutschige Ladung am Ende auf einer Länge von etwa zwei Kilometern zwischen der Rosengartenstraße und der Rader Straße. Die Feuerwehr rückte an, um die Fische zu entfernen und die Straße mit Wasser zu reinigen - vergeblich. Anschließend musste eine Spezialfirma zur Säuberung anrücken. Die B3 blieb für die Dauer der Arbeiten voll gesperrt.
Die Polizei sucht jetzt den Verursacher. Hinweise bitte an Tel. 04181 - 2850.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen