Eine kleinere Feier
Weil in Hammah das Schützenhaus noch fehlt, feiern die Schützen mit abgespecktem Programm

Der Hofstaat 2019 - strahlende Gesichter vor der Pandemie
3Bilder
  • Der Hofstaat 2019 - strahlende Gesichter vor der Pandemie
  • Foto: ig
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Schützenvereine

Alle Berichte zu den Schützenvereinen aus der Region

Wollen Sie mehr lesen?

sb. Hammah. Voraussichtlich im Spätsommer werden die Bauarbeiten am neuen Schützenhaus in Hammah abgeschlossen sein. Bis dahin verfügen die Sportler über keinen Schießstand und keine eigenen Räumlichkeiten. Deshalb wird es in diesem Jahr in dem Geestdorf bei Himmelpforten zwar ein Schützenfest geben, jedoch mit abgespecktem Programm am Samstag, 21. Mai.

"Anders als in der Vergangenheit feiern wir in diesem Jahr nur an einem Tag", sagt Vereinspräsidentin Silke Peters. Beim Programm wurde etwas improvisiert und auch der Veranstaltungsort ist ein ungewöhnlicher – der Festplatz ist rund um den ehemaligen Hintelmann-Markt, Bahnhofstraße 47. Für Unterhaltung sorgen mehrere Schausteller und für das leibliche Wohl das Team von Gasthaus Hellwege.

"Wir freuen uns auf das vor uns liegende Schützenfest und hoffen, dass dieser besondere Tag ein Erlebnis für alle Mitglieder und Dorfbewohner wird", so Peters weiter. Weil die Schützen aktuell keinen Schießstand haben, wird in diesem Jahr auf alle Schießwettkämpfe verzichtet. Die Würdenträger bleiben ein weiters Jahr im Amt. Allerdings wird es auf dem Festplatz eine Schießbude geben.

"Zuversicht und Zusammenhalt sind zwei Begriffe, die uns in den vergangenen zwei Jahren immer wieder begegnet sind, die zu unserem Alltag gehörten", sagt Silke Peters. Zuversicht und Hoffnung waren aufgrund der Pandemie vonnöten. Zudem war die Zeit ohne Schützenhaus eine Herausforderung für den Sport und den Zusammenhalt. "Zusammenhalt haben alle bewiesen", lobt die Präsidentin. "Unser Verein hat gut funktioniert, allein was die Mitgliederzahlen betrifft, sind wir besser aufgestellt als vor zwei Jahren." Das Schützenfest verbinde Jung und Alt, neue und langjährige Mitglieder. Seine Bedeutung sei deshalb für das Zusammenleben nicht zu unterschätzen. Das Fest sei eine sehr alte Tradition im Dorf, die es auch in der Zukunft zu pflegen gelte.

"Auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder über festlich geschmückte Straßen, auch wenn zum Schützenfest nicht marschiert wird", so Peters. "Wir wünschen allen ein sonniges, harmonisches und vor allem unbeschwertes Schützenfest und hoffen auf rege Beteiligung."

Samstag 21. Mai
12 Uhr: Empfang im alten Hintelmann-Markt, Bahnhofstraße 47. Die Anmeldefrist für die Suppe ist bereits abgelaufen (das WOCHENBLATT hatte auf den Termin hingewiesen).
14 Uhr: Platzkonzert des Spielmannzug Drochtersen
15 Uhr: Kaffee und Kuchen
17 Uhr: Gemütliches Beisammensein mit Musik und Getränken 

Volle Hütte auf Schützenfest in Hammah
Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.