Schüler informieren sich bei Allesamt-Ausbildungsbörse über Unternehmen in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten
Chancen vor Ort aufzeigen

Die Allesamt-Ausbildungsbörse war durchgehend sehr gut besucht
2Bilder
  • Die Allesamt-Ausbildungsbörse war durchgehend sehr gut besucht
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Himmelpforten. Die Eulsete-Halle in Himmelpforten war gut besucht, als der CDU-Samtgemeindeverband Oldendorf-Himmelpforten Jugendliche der Schulen in der Samtgemeinde zur ersten Allesamt-Ausbildungsbörse einlud. Hier konnten sich die Jugendlichen über die Unternehmen und Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort informieren und die Firmen im Gegenzug schon einmal potenzielle Auszubildende kennenlernen.

Gleich zu Beginn der Planung habe der Verband die Schulen mit ins Boot geholt, sagt der Vorsitzende Harald Burfeindt. "Die Jugendlichen sollen sehen, was hier in der Samtgemeinde möglich ist." Die Veranstalter hätten sich daher ganz bewusst nur für Unternehmen aus der Samtgemeinde entschieden. Vorgestellt wurden auf der Börse beispielsweise Unternehmen aus handwerklichen, technischen, landwirtschaftlichen und sozialen Bereichen.

Vormittags erschienen die zahlreichen Schüler in versetzten Zeitabständen. "Ansonsten wäre es einfach zu voll geworden", erklärt Kirsten Stüven-Diercks von der CDU. Am Nachmittag nutzten dann die Schüler der achten Klassen die Möglichkeit, sich auf der Börse umzusehen und für ihre Schulpraktika Plätze zu ergattern.

Ein guter Grund für die Unternehmen, an der Ausbildungsbörse teilzunehmen, ist, dass die Firmen verstärkt an ihre Zukunft denken und daher rechtzeitig planen müssen, sagt Olaf Guthahn, der mit seinem Zimmerei-Unternehmen einen Stand in der Eulsete-Halle hat. "Als ich von der Ausbildungsbörse gehört habe, war für mich sofort klar, dass ich daran teilnehme", so der Firmenchef. Er und seine Tochter Alexandra, die im Büro tätig ist, merken, dass seitens der Schüler Interesse bezüglich eines Praktikums- bzw. Ausbildungsplatzes vorhanden ist. Für sie habe es sich definitiv gelohnt, dabei zu sein.

Auch Gerd Rath mit seiner Elektrotechnik-Firma freut sich, dass die Nachfrage auch an seinem Stand groß war. Einen Praktikanten habe er bei der Messe bereits gewinnen können. Die Veranstalter sind ebenso zufrieden. Für das kommende Jahr haben sie schon Anmeldungen von Unternehmen erhalten. Frank Wassermann vom CDU-Samtgemeindeverband zeigte sich begeistert von den Schulen: "Wenn man sieht, wie viele Schüler hier dabei sind, da geht einem das Herz auf."

Die Allesamt-Ausbildungsbörse war durchgehend sehr gut besucht
Alexandra (v.li.), Olaf und Melissa Guthahn freuten sich über das Interesse der Schüler

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.