Angler weiterhin vermisst

64-Jähriger fiel in die Elbe und ist vermutlich ertrunken

thl. Seevetal. Tragischer Unglücksfall am Samstagabend an der Elbe in Over: Gegen 21 Uhr stürzte ein 64-jähriger Angler auf Höhe der Straße Herrengraben aus noch ungeklärter Ursacche von einer Buhne in die Elbe. Auf Grund ablaufenden Wassers und einer starken Strömung gelang es Anglern auf der folgenden Buhne nicht, die vorbeitreibende Person, durch Zureichen einer Angel, zu retten.
Kurz darauf war der 64-Jährige nicht mehr zu sehen. Eine folgende, großangelegte Absuche verlief ohne Erfolg. Auch am Sonntag wurde das Gewässer noch einmal abgesucht - vergeblich. "Der Mann wurde durch die Strömung vermutlich in die Fahrrinne gezogen und ist dort ertrunken", so ein Polizeibeamter. Nun müsse man warten, bis der Leichnam wieder auftauche.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen