Hittfeld/Buchholz
Heiner Schönecke setzt sich für Fortführung von Kooperationsklasse ein

Heiner Schönecke

ts. Hittfeld/Buchholz. Die gemeinsame Kooperationsklasse, die Schüler der Integrierten Gesamtschule Seevetal und der Förderschule An Boerns Soll gebildet haben, endet wie ursprünglich geplant nach vier Jahren. Die Förderschüler müssen nach den Sommerferien zurück an die Schule An Boerns Soll in Buchholz. Die Beteiligten hatten gehofft, dass das Inklusionsprojekt über das achte Schuljahr hinaus um ein Jahr verlängert würde - vergeblich. Grund: Es fehlt an Lehrerstellen.
Der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke spricht sich für eine Fortführung der Kooperationsklasse aus: "Für die Entwicklung der jungen Menschen wäre es sicher förderlich, wenn sie jetzt nicht getrennt würden, zumal das dem Gedanken der Inklusion widerspräche", sagt er.
Der CDU-Politiker aus Elstorf hat sich deshalb an die Staatssekretärin des niedersächsischen Kultusministers, Gaby Williamowius, gewendet und um Klärung der Sachlage gebeten. Er möchte wissen, warum die Landesschulbehörde ein erfolgreiches Projekt nicht frühzeitig für eine Verlängerung in Betracht gezogen habe. Die Antwort steht noch aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen