Zwei regionale Sieger

Silke Beckedorf (Mitte) gratuliert Leonie Sophie Kaiser (li.)
und Paulina Grube
  • Silke Beckedorf (Mitte) gratuliert Leonie Sophie Kaiser (li.)
    und Paulina Grube
  • Foto: sb
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Tolle Plakate aus dem Landkreis Stade zum Wettbewerb "bunt statt blau"

sb. Stade. Gleich zwei Gewinnerinnen des bundesweiten Malwettbewerbs "bunt statt blau" der Krankenkasse DAK Gesundheit kommen aus dem Landkreis Stade. Beim Niedersachsen-Ranking belegt Leonie Sophie Kaiser (15) aus Hollenbeck bei Harsefeld den fünften und Paulina Grube (17) aus Buxtehude den siebten Platz. Dafür gab es großes Lob sowie Urkunden und Preise von Silke Beckedorf, DAK-Leiterin in Stade.
Insgesamt nahmen an dem Wettbewerb knapp 9.000 Jugendliche teil. Leonie Sophie Kaiser wurde von ihrer Lehrerin auf die Kampagne aufmerksam gemacht. Ihr Plakat zeigt ein betrunkenes Mädchen in einem Krankenhausbett. Ein hell und bunt beleuchteter Flur weist den Weg aus dem Krankenzimmer, ein Monitor neben dem Bett weist mit einer Herz-Nulllinie auf die tödliche Gefahr des Komasaufens hin. "Ich wollte mit meinem Bild ganz klar zeigen, dass übermäßiger Alkoholkonsum tödlich sein kann", sagt sie.

Paulina Grube erfuhr über den Onlinedienst Instagram von dem DAK-Wettbewerb gegen das Komasaufen. Sie gestaltete ihr Bild, das einen gefangenen Jugendlichen in einer Flasche darstellt, mit einem Zeichenprogramm am Computer. Über dem Bild steht: Das Leben liegt außerhalb der Flasche. "Ich beobachte mit Schrecken, wie viele Bekannte und Mitschüler sich jedes Wochenende betrinken", sagt sie zu ihrem Motiv. "Der unkontrollierte Alkoholkonsum fängt dabei oft schon in jungen Jahren an."
• "bunt statt blau" fand dieses Jahr zum zehnten Mal statt. Die Wanderausstellung mit den Siegerpostern aus ganz Niedersachsen ist vom 19. bis 30. August im Foyer des Elbe Klinikum Stade zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen