Aldi Zentrallager

Beiträge zum Thema Aldi Zentrallager

Das könnte Sie auch interessieren:

Politik
Nach dem Willen der rot-schwarzen Koalition in Hannover soll bei den Ausschuss-Sitzen künftig ein anderes Zählverfahren gelten

Grüne scheiterten mit Resolution
Neues Berechnungsverfahren: Kleinere Parteien kommen in den Ausschüssen künftig zu kurz

jd. Stade. Der neugewählte Stader Rat konstituiert sich am 8. November. Dann geht es auch um politische Arithmetik: Die Ausschüsse müssen neu besetzt werden. Die Zahl der Sitze im wichtigen Verwaltungsausschuss und in den Fachausschüssen richtet sich nach den Mandaten, die die Parteien im Rat erzielt haben. Das heißt: Von der Größe einer Fraktion ist abhängig, wie viele Mitglieder diese in einen Ausschuss entsenden darf. Nun will die Landesregierung das dafür zugrundeliegende...

Sport
Der Doppel-Torschütze für Buchholz 08: Dominik Fornfeist

Buchholz 08 gewinnt 2:1 gegen Oberliga-Ersten TuS Osdorf

(cc). Das Spitzenspiel am Freitagabend in der Fußball-Oberliga Hamburg, Staffel 2, hat der TSV Buchholz 08 verdient mit 2:1 (0:1) beim Tabellenführer TuS Osdorf gewonnen. Die Tore: 1:0 (32. Minute) Kay-Fabian Adam, 1:1 und 1:2 (61./Elfmeter und 78.) Dominik Fornfeist. Fast zeitgleich verlor der Buchholzer FC in der Bezirksliga Lüneburg II, Staffel 2 mit 0:1 gegen TV Jahn Schneverdingen, und TuS Fleestedt überraschte mit einem 2:1-Heimsieg gegen TSV Winsen. Ausführlicher Bericht folgt in der...

Wirtschaft
Auch am Geldautomaten ist Vorsicht geboten: Niemals zulassen, dass jemand beim Eintippen der PIN zuschaut

Karteninhaber aufpassen: Geheimnummer muss auch geheim bleiben
Wegen Corona: Mehr Fälle von EC-Karten-Missbrauch

(jd). "Bitte möglichst nur Kartenzahlung": Solche Hinweisschilder finden sich seit Ausbruch der Pandemie an vielen Kassen. Das Bezahlen mit "Plastikgeld" in den Geschäften hat nach Auskunft der hiesigen Banken und Sparkassen in Corona-Zeiten deutlich zugenommen. Angestiegen ist aber auch die Zahl der Betrugsfälle, die im Zusammenhang mit der missbräuchlichen Nutzung der Girocard - oftmals als EC-Karte bezeichnet - stehen. Das WOCHENBLATT fragte bei Geldinstituten in der Region nach, wie groß...

Sport
Siegerehrung im Hauptrennen der Männer mit Jörn Irrsack (v.l.), Organisator Uwe Varenkamp, Sieger Patryk Dabski, Abteilungsleiter Joachim Zinnecker, Kai Spinneker und Lokalmatador Mohsen Ramezani vom Veranstalter Blau-Weiss Buchholz
2 Bilder

Radrennen am Trelder Berg
Patryk Dabski gewinnt "Rund in Buchholz"

(cc). Patryk Dabski hat am heutigen Sonntag das Straßen-Radrennen "Rund in Buchholz" auf dem 1,4 Kilometer langen Rundkurs im Hauptrennen der Männer für sich entschieden. Der 20-jährige Radsportler aus Polen gewann auf den 76 Kilometern (55 Runden) im Spurt vor Jörn Irrsack (RC Bremen), und Kai Spinneker (RRG Osnabrück). Vierter wurde Mohsen Ramezani vom Veranstalter Blau-Weiss Buchholz. "Der Gast aus Polen war eine große Bereicherung für unseren Renntag", freute sich...

Service

Wildunfälle, was tun?
Unfallgefahr durch die Zeitumstellung – Wildtiere kennen keine Winterzeit.

Wissenschaftler werten über 30.000 Datensätze des Tierfund-Katasters aus. Besonders risikoreich ist die Zeit von 6 bis 8 Uhr morgens. Ende Oktober wird die Uhr wieder auf Winterzeit umgestellt. Somit erhöht sich die Gefahr für Wildunfälle drastisch!„Die Wildtiere sich an ihren Tagesablauf gewohnt und ziehen zu bestimmten Zeiten in andere Reviere und überqueren hierbei die Straßen.“ So Bernard Wegner von der Jägerschaft LK Harburg. Zudem hat sich die Siedlungs- und Verkehrsflächen in den letzten...

Panorama
Der Buchholzer Weihnachtsmarkt am Peets Hoff mit dem beliebten Holzschnitzer findet in diesem Jahr nicht statt. Stattdessen werden einzelne Bunden aufgestellt

Organisatoren kritisieren "weltfremde" Corona-Verordnung
Weihnachtsmarkt in Buchholz abgesagt!

os. Buchholz. Die Hoffnung auf ein Stück Normalität währte nicht lange: Der Weihnachtsmarkt in Buchholz findet auch in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form statt. Stattdessen gibt es vom 22. November bis zum 23. Dezember eine deutlich abgespeckte Version mit einzelnen Ständen, um wenigstens einen Hauch von Weihnachtsstimmung in der Innenstadt zu verbreiten. Die Organisatoren verwiesen bei einem Pressegespräch auf zu hohe Hürden durch die aktuelle Corona-Verordnung, die eine Durchführung des...

Blaulicht

In Ohlendorf
Einbruch in Aldi-Zentrallager

bim. Ohlendorf. In das Aldi-Zentrallager in Ohlendorf brachen Unbekante in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein. Die Täter entwendeten dort gelagerte Mobilfunktelefone. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen konnten die Täter nicht gefasst werden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise zum Tathergang nimmt jede Polizeidienststelle im Landkreis Harburg entgegen, u.a. die Polizei Buchholz, Tel. 04181-285-0.

  • Seevetal
  • 06.06.21
  • 28× gelesen
Blaulicht
Keine Zufahrt zum Aldi-Zentrallager. Rund 120 Traktoren blockierten die Einfahrt und die Ohlendorfer Ortsdurchfahrt   Fotos: thl
5 Bilder

Erneute Trecker-Blockade in Ohlendorf

Demonstration gegen den Preisverfall: Landwirte machten Zufahrt zum Aldi-Lager dicht thl. Ohlendorf. Unter dem Motto "Ihr verramscht Lebensmittel" haben am Montagabend erneut über 200 Landwirte mit rund 120 Traktoren die Zufahrt zum Aldi-Zentrallager in Ohlendorf blockiert. Für die Demonstration waren Landwirte aus den Kreisen Harburg, Stade, Lüneburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg und dem Heidekreis angereist. "Wir fordern seit Monaten mehr Geld für unsere Produkte", sagte ein Landwirt aus Uelzen...

  • Seevetal
  • 08.12.20
  • 817× gelesen
Politik
Die Straßen um die Autobahnanschlussstelle in Maschen sind überlastet

Resolution
Maschen appelliert an Stelle, das geplante Aldi-Zentrallager abzulehnen

ts. Maschen/Stelle. Der Ortsrat Maschen/Horst/Hörsten fordert in einer Resolution die Nachbargemeinde Stelle auf, das geplante Zentrallager des Lebensmitteldiscounters Aldi nicht zu genehmigen. Das hat der Ortsrat am Donnerstagabend einstimmig beschlossen. Die Gründe für den eindringlichen Appell: Maschen befürchtet, dass die Ansiedlung des Logistiklagers die stark strapazierte Verkehrslage im Ort zusätzlich verschärft. Zudem sieht die Seevetaler Ortschaft dadurch ihre Möglichkeiten für...

  • Seevetal
  • 12.06.20
  • 600× gelesen
Politik
Schon im kommenden Jahr könnte der Standort des Zentrallagers in Ohlendorf aufgegeben werden, wenn alles nach Plan läuft

"Keinen Hofknicks vor Aldi": Stimmen aus Politik und Verwaltung zum Wegzug des Zentrallagers

kb. Seevetal. Die Kassen sind leer und jetzt verliert Seevetal auch noch einen seiner größten Gewerbesteuerzahler: Der Wegzug des Aldi-Zentrallagers von Ohlendorf nach Stelle dürfte die Gemeinde schmerzen. Wie berichtet, könnte der Bau des neuen Zentrallagers auf der Gesamtfläche des Gewerbegebietes Fachenfelde-Süd schon im kommenden Jahr beginnen. Bevor der Zuschlag für Stelle fiel, hatte Seevetal dem Unternehmen als neuen Standort ein rund 20 Hektar großes Gelände an der Winsener Straße bei...

  • Seevetal
  • 24.02.16
  • 604× gelesen
Panorama
Auf dieser Fläche soll das Zentrallager gebaut werden
2 Bilder

Baubeginn des Aldi-Zentrallagers in Stelle schon 2017?

thl. Stelle. Es ist ein Mega-Deal, den die Gemeinde Stelle an Land gezogen hat - die Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers auf der Gesamtfläche des Gewerbegebietes Fachenfelde-Süd (das WOCHENBLATT berichtete). Bereits im Jahr 2014 gab es Gespräche zwischen dem Discounter und der Gemeinde, die unerwartet von Bürgermeister Uwe Sievers beendet worden waren. Anschließend holte sich die Gemeinde die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Landkreis Harburg (WLH) ins Boot und wollte das etwa 20 Hektar große...

  • Winsen
  • 17.02.16
  • 1.121× gelesen
Wirtschaft

Aldi-Zentrallager kommt doch nach Stelle

thl. Stelle. Erneuter Paukenschlag in der Gemeinde Stelle: Die Firma Aldi wird ihr Zentrallager doch im neuen Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd errichten. "Wir haben am Donnerstagnachmittag zusammen mit der Politik die letzten Weichen für eine Ansiedlung gestellt", sagt Jörg Ruschmeyer, Leiter der Stabsstelle Gemeindeentwicklung und Wirtschaftsförderung im Steller Rathaus, auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Der Discounter wird das gesamte rund 20 Hektar große Areal kaufen, um dort sein Lager zu bauen....

  • Seevetal
  • 12.02.16
  • 615× gelesen
Politik
Maschen als neues Mekka für Betriebe? Allein im Bereich der Winsener Straße könnten fünf neue Gewerbeflächen (rot) entstehen. Auf Fläche "e" ist allerdings nur die Ansiedlung eines Aldi-Zentrallagers möglich, sonst wird das Areal nicht entwickelt

Was soll wo gebaut werden? "Informelles Handlungskonzept" umfasst knapp 157 Hektar potenzielle Wohn- und Gewerbeflächen

kb. Seevetal. Wo ist Platz für neue Gewerbegebiete, wo kann neuer Wohnraum entstehen? Antworten auf diese Fragen gibt das informelle Handlungskonzept, das der Gemeinderat Seevetal auf seiner letzten Sitzung im vergangenen Jahr anstelle eines neuen F-Plans verabschiedet hat. Ausgangspunkt für das Konzept ist die grundsätzliche Entscheidung der Politik, dass die Gemeinde Seevetal zur Konsolidierung ihrer Bevölkerungszahl, der Altersstruktur und des Haushaltes weitere Wohn- und Gewerbegebiete...

  • Seevetal
  • 07.01.15
  • 794× gelesen
Politik
Das jetzige Zentrallager in Ohlendorf wird Aldi zu klein. Hinzukommt: Es liegt zu nah an der Wohnbebauung, um hier einen modernen Logistikstandort weiter zu entwickeln, der den Anforderungen der nächsten Jahrzehnte genügt

Pokert Aldi zu hoch? Seevetal will ohne verbindliche Zusage nicht in die Entwicklung des Areals in Maschen investieren

kb. Seevetal. "Solange Aldi uns keine verbindliche Zusage gibt, werden wir keinen Cent an Steuergeldern in die Entwicklung der Fläche in Maschen investieren", sagte jetzt Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen auf Nachfrage des WOCHENBLATT. Aldi sucht noch immer nach einer Fläche für ein neues Zentrallager. Auf dem derzeitigen Areal in Ohlendorf wird es für den Logistik-Standort zu eng. Dennoch wollte das Unternehmen in einem Gespräch mit der Seevetaler Bürgermeisterin noch keine Nägel mit...

  • Seevetal
  • 20.08.14
  • 688× gelesen
Politik
Christian Riech bestreitet Gespräche mit der Firma Aldi

Wirklich nur eine Nebelkerze? - Stadt dementiert Kontakt zu Firma Aldi

thl. Winsen. "An den Veröffentlichungen im WOCHENBLATT, dass die Firma Aldi ihr Zentrallager im Gewerbegebiet Luhdorf ansiedeln will, ist nichts dran", sagt Winsens Verwaltungsvize Christian Riech. "Der Stadt liegt Stand heute keine Anfrage des Unternehmens vor." Nachdem das WOCHENBLATT bereits mehrmals über eine mögliche Ansiedlung des Discounter-Zentrallagers berichtet und jüngst auch zwei Varianten möglicher neuer Gewerbegebiete veröffentlicht hat, dementiert die Stadt ungewohnterweise in...

  • Winsen
  • 19.08.14
  • 362× gelesen
Panorama
Ein Teil der Erweiterungsfläche des Gewerbegebietes Luhdorf: Siedelt sich hier das Aldi-Zentrallager an?

Zieht es Aldi nach Winsen? - Discounter hat sich angeblich eine Fläche im Gewerbegebiet Luhdorf ausgeguckt

thl. Winsen. Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte! Seit Wochen wird in Stelle und Maschen über eine mögliche Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers diskutiert. Vor allem in der Gemeinde Stelle, die als favorisierter Standort gilt, regt sich aber zunehmend Widerstand bei den Bürgern. Nicht zuletzt deswegen guckt sich der Discounter-Riese offenbar nach einem weiteren möglichen Standort um. Im Visier dabei: die Erweiterungsfläche des Gewerbegebietes Luhdorf in Winsen. Wie das WOCHENBLATT aus...

  • Winsen
  • 18.07.14
  • 457× gelesen
Politik
Bürgermeister Uwe Sievers

Aldi-Zentrallager nicht nach Stelle

Bürgermeister Uwe Sievers hat Gespräche beendet thl. Stelle. Paukenschlag in der Gemeinde Stelle! "Es wird bei uns kein Aldi-Zentrallager geben, ich habe die Gespräche mit dem Unternehmen beendet", so Bürgermeister Uwe Sievers am Donnerstag in einer Presseerklärung. Bereits im Februar habe Aldi klar signalisiert, dass der Standort im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd gewollt sei und man hierzu unternehmensintern eine schnelle Grundsatzentscheidung einholen wolle, begründet das Gemeindeoberhaupt...

  • Stelle
  • 17.07.14
  • 802× gelesen
Politik
Dietrich Voigt
2 Bilder

"Zählt der Mensch nicht mehr"

thl. Stelle. Die geplante Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfeld-Süd ist derzeit das Top-Thema in der Gemeinde Stelle. Doch trotz der erwarteten Millionen an Steuereinnahmen und zahlreichen neuen Arbeitsplätzen, sind längst nicht alle Bürger für dieses Vorhaben zu begeistern. In einem offenen Brief an Bürgermeister Uwe Sievers schildert Dietrich Voigt, der durch das Bauvorhaben unmittelbar betroffen ist, seine Sicht der Dinge und wirft dabei viele Fragen auf. Der Brief im...

  • Stelle
  • 08.07.14
  • 322× gelesen
Panorama
Lehnen einen Verkauf des Geländes ab: Regina Krause und Matthias Friedrich

Platzt die Aldi-Ansiedlung?

thl. Stelle. Er hat eine Größe von rund 17.000 Quadratmetern, liegt südlich des Bardenweges und spielt eine wichtige Rolle für die Gemeinde Stelle in Sachen Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd: Der Platz des Polizeihundsportvereins. Dieser kleine "Flecken" kann die Ansiedlungspläne zum Platzen bringen und der Gemeinde Millionen an Steuereinahmen kosten. Denn: Der Verein will sein Areal gar nicht verkaufen. "Wir haben aus der Zeitung erfahren, dass die Gemeinde...

  • Stelle
  • 17.06.14
  • 340× gelesen
Panorama
Auf der rot gekennzeichneten Fläche könnte das neue Aldi-Zentrallager entstehen

"Die Gespräche laufen": Entscheidung über Standort des Aldi-Zentrallagers noch offen

kb. Seevetal. Rätselraten rund ums Aldi-Zentrallager: Zieht Seevetals größter Gewerbesteuerzahler tatsächlich nach Stelle, wo in der vergangenen Woche bereits die Weichen im laufenden Haushaltsjahr gestellt wurden? Oder hat Seevetal noch eine Chance, das Unternehmen in der Gemeinde zu halten? Noch sei nichts entschieden, heißt es dazu aus der Verwaltung. "Wir befinden uns in laufenden Gesprächen", sagte Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen in der vergangenen Woche im Rahmen der...

  • Seevetal
  • 10.06.14
  • 382× gelesen
Panorama
Die rot gekennzeichnete Fläche ist der Geltungsbereich für den Bebauungsplan, der um die blaue Fläche für Aldi erweitert werden kann

Steuern für Stelle - Verkehrschaos für Maschen / WOCHENBLATT legt sich fest: Aldi zieht nach Stelle

thl. Stelle. Auch wenn Bürgermeister Uwe Sievers (noch) fleißig dementiert - das WOCHENBLATT legt sich fest: Das Aldi-Zentrallager zieht nach Stelle um! Denn: Alle Anzeichen sprechen dafür, dass sich Gemeinde und Unternehmen einig sind, dass das Zentrallager von Ohlendorf in das neue Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd umzieht. Die Fakten: • Die eiligst in der vergangenen Woche von Finanzausschuss, Verwaltungsausschuss und Gemeinderat genehmigte Verpflichtungsermächtigung für die Verwaltung über 7,2...

  • Stelle
  • 03.06.14
  • 476× gelesen
Panorama
Norbert Böhlke
2 Bilder

"Idealer Standort für Aldi": SPD und CDU stehen Zentrallager in Maschen positiv gegenüber

kb. Seevetal. Auf ein durchaus positives Echo treffen die Überlegungen des Discounters Aldi, mit seinem Zentrallager von Ohlendorf nach Maschen zu ziehen, in den Reihen der Seevetaler Gemeinderatspolitiker. "Für uns ist die Lage in Maschen an der K86 der ideale Standort für das Aldi-Zentrallager", sagt Klaus-Dieter Kirchhoff, Vorsitzender der SPD-Fraktion. Die unmittelbare Nähe zur Autobahn stelle sicher, dass der Lieferverkehr die Gemeinde und den Ort Maschen nicht über Gebühr belasten würde....

  • Seevetal
  • 12.04.14
  • 522× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.