Astrid Rehberg

Beiträge zum Thema Astrid Rehberg

Politik
Der Kulturausschuss hat den Antrag auf 
Mitfahrbänke abgelehnt
2 Bilder

Vorerst keine Mitfahrbänke in Horneburg

lt. Horneburg. Vorerst wird es keine "Mitfahrbänke" im Flecken Horneburg geben. Der Kulturausschuss hat einen entsprechenden Antrag, den der Seniorenverein "Methusalem", der Sozialverband, die DRK-Ortsgruppe und der Seniorenbeirat gestellt hatten, einstimmig abgelehnt. Unter anderem, weil es Protest vom Bürgerbusverein gab. "Unser Verein ist noch im Aufbau und bevor wir nicht fest im Sattel sitzen, sollte es kein vergleichbares Angebot geben", sagt Tobias Terne, stellvertretender Vorsitzender...

  • Stade
  • 11.12.18
Panorama
Astrid Rehberg wurde für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt

Astrid Rehberg für ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

lt. Horneburg. Alleine kann man nichts bewegen - aber es muss auch immer einen geben, der Ideen hat, Dinge anschiebt und Menschen mitreißt. So jemand ist Astrid Rehberg (78). Die engagierte Seniorin aus Horneburg wurde deshalb kürzlich am Tag der Ehrenamtlichen in Verden vom Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil ausgezeichnet. Astrid Rehberg, die mit ihrem Mann Claus und dem gemeinsamen Sohn 1973 nach Horneburg zog, ist insbesondere durch ihr Engagement für Senioren in der...

  • Stade
  • 11.09.18
Panorama
Freuen sich auf den Besuch von Schriftsteller Arno Surminski: Astrid Rehberg (v. li.) und Rolf Gerdes vom Gesprächskreis "Kriegsgeneration" sowie Bücherei-Leiterin Annette Kokott

"Kriegsgeneration" will Jugendliche sensibilisieren / Lesung mit Arno Surminski

lt. Horneburg. Demokratie ist kostbar und leider auch fragil - diese Botschaft vermittelt der Gesprächskreis "Kriegsgeneration im Dialog mit Oberschülern" bereits seit 2015 Neunt- und Zehntklässlern aus Horneburg. Im April geht das Projekt in die nächste Runde. Senioren des Vereins "Methusalem" werden Jugendlichen als Zeitzeugen von ihren Erfahrungen aus dem Zweiten Weltkrieg sowie der Nachkriegszeit berichten und zudem den ausgezeichneten Schriftseller Arno Surminski nach Horneburg holen....

  • Stade
  • 03.04.18
Panorama
Oberschüler und Senioren sprachen über die Vergangenheit und aktuelle Themen

"Wehret den Anfängen!": Dialog der Generationen an der Oberschule

lt. Horneburg. Warum war Hitler so populär? Wie haben Menschen, die während des Zweiten Weltkrieges oder früher aufgewachsen sind, ihre Kindheit und Jugend erlebt? Und wie sehen diese Menschen die Entwicklungen der heutigen Zeit? Um diese und andere Themen ging es kürzlich beim "Dialog der Generationen" an der Oberschule Horneburg. Neun Mitglieder des "Methusalem Gesprächskreises Kriegsgeneration" besuchten die Zehntklässler und sprachen über Diktatur und Demokratie, über das Urteil gegen den...

  • Stade
  • 06.12.16
Panorama

"Methusalems" spenden zwei neue Bänke für Spaziergänger

lt. Horneburg. Dank der Initiative des Horneburger Seniorenvereins "Methusalem" stehen nun zwei neue Bänke in der Nähe des neuen Seniorenhauses. Eine Sitzgelegenheit gibt es in der Apfelallee, die zweite Bank befindet sich am neuen Wanderweg, der vom Seniorenhaus zum Hafen führt. Um sich zu vergewissern, dass die neuen Bänke auch bequem sind, haben Mitglieder des Seniorenvereins um die Vorsitzende Astrid Rehberg (Foto, hinten, 2. v. li.) bereits Probe gesessen. Die Seniorenbeirats-Vorsitzende...

  • Stade
  • 15.11.16
Panorama
Methusalem-Vorsitzende Astrid Rehberg mit einem der Ziegel-Rohlinge

Spendernamen in Ziegel eingraviert

bc. Horneburg. Das Klinkerwerk Rusch in Drochtersen war jüngst Ziel von 15 Mitgliedern des Seniorenvereins "Methusalem". Dort lagen rund 100 Ziegel-Rohlinge bereit, die Firmeninhaber Matthias Rusch für die Zuwegung zum neuen Seniorenhaus in Horneburg gespendet hatte. Die „Methusalems“ mussten nur noch die Namen derer in die Rohlinge eingravieren, die mit einem Spendenbeitrag von 50 Euro einen „Stein für die Ewigkeit“ erworben hatten. Mit dem Erlös der Aktion soll die klimafreundliche...

  • Horneburg
  • 28.04.15
Panorama
Sind fleißig am Planen (v. li.): Angelika und Martin Adebahr, Eike Eggerling und Astrid Rehberg

"Seniorenhaus Horneburg": Genossenschaft ist einen großen Schritt weiter

lt. Horneburg. Auf dem Weg zum Bau eines Pflegeheims von Senioren für Senioren auf einer gut 6.000 Quadratmeter großen Fläche im Horneburger Neubaugebiet am Böttcherring (das WOCHENBLATT berichtete) ist die vor rund einem Jahr gegründete Genossenschaft "Seniorenhaus Horneburg" wieder einen großen Schritt weiter. Der Bauantrag wurde beim Landkreis Stade gestellt, die Baustraße ist angelegt worden. Außerdem ist die Genossenschaft jetzt offiziell im Genossenschaftsregister Tostedt eingetragen....

  • Horneburg
  • 19.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.