Autismus

Beiträge zum Thema Autismus

Panorama
Die beiden Theurapeutinnen Jacqueline Klee und Malgorzata Robak (vorn, v.li.) freuen sich mit Michael Roesberg (hi., re.), Stefanie Mencke und Sönke Hartlef über die neuen Räume  Foto: jd

"Vergessen Sie 'Rain Man'": "Die Börne" weiht neues Autismus-Therapiezentrum in Stade ein

jd. Stade. Das Autismus-Therapiezentrum der Stader Sozialeinrichtung "Die Börne" hat ein neues Domizil. Das seit sechs Jahren bestehende Zentrum bezog vor Kurzem Räumlichkeiten am Börne-Hauptsitz in Ottenbeck. Jetzt erfolgte die offizielle Einweihung der Therapieräume in dem ehemaligen Kasernenbau. Das Innere des Gebäudes wurde komplett umgebaut, sodass die Therapeuten für die Arbeit mit den derzeit 45 Klienten - es wird bewusst nicht von Patienten gesprochen - optimale Bedingungen vorfinden....

  • Stade
  • 12.09.18
Panorama
Finn Ole hilft seinem Vater gerne bei handwerklichen Arbeiten
3 Bilder

"Autisten fallen durch das Raster"

Mutter aus Himmelpforten enttäuscht: Geistig behinderter Sohn (12) machte kaum Fortschritte an der Förderschule in Stade tp. Himmelpforten. Desillusioniert blickt Kristina Paulsen (43) aus Himmelpforten auf die bisherige Schullaufbahn ihres autistischen Sohnes Finn Ole (12) zurück. Nach den von Schwierigkeiten begleiteten fünfeinhalb Jahren, die der frühkindliche Autist mit geistiger Beeinträchtigung an der Förderschule in Stade-Ottenbeck verbrachte, sagt die Mutter: Die politisch gewollte...

  • Stade
  • 19.01.18
Panorama
Diana S. unterrichtet Sebastian derzeit zu Hause

Autistischer Junge darf wieder zur Schule - Landkreis bewilligt endlich Schulbegleitung

mi. Hanstedt. Diana S. kann es kaum fassen! Bereits am kommenden Montag soll ihr Sohn Sebastian jetzt plötzlich eine Schulbegleitung erhalten. Er darf wieder zur Grundschule gehen. Zuvor sah es noch danach aus, als ob Diana S. Sebastian bis auf Weiteres zu Hause unterrichten müsste. Seine Grundschule hatte den Jungen wegen autistischer Tendenzen vom Unterricht suspendiert (das WOCHENBLATT berichtete). Die Vorgeschichte: Diana S. hatte Sebastian - vertrauend auf die in Niedersachsen eingeführte...

  • Hollenstedt
  • 08.12.17
Politik
In die Schule darf er nicht: Jetzt muss Sebastian den 
Unterrichtsstoff mit seiner Mutter zu Hause erarbeiten

Verweis statt Inklusion - Schule suspendiert autistisches Kind vom Unterricht, weil die Schulbegleitung fehlt

mi. Landkreis. Auf eine Sonderschule wollte Diana S. ihren Sohn Sebastian auf keinen Fall schicken. Schließlich hatte Niedersachsen seit 2014/15 die Inklusion - die gemeinsame Beschulung von Kindern mit und ohne Behinderung - eingeführt. Sebastian ist hyperaktiv, außerdem besteht der Verdacht auf Autismus. Eingeschult wurde der Junge diesen Sommer auf einer normalen Grundschule. Seit September muss sie Sebastian zu Hause betreuen, die Schule hat ihren Sohn als unbeschulbar vom Unterricht...

  • Hollenstedt
  • 17.11.17
Wirtschaft
Stefanie Mencke fühlt sich sehr wohl bei der Börne 
in Stade-Ottenbeck

Stader Börne-Chefin mit Bereitschaft zum Streiten

Stefanie Mencke, Geschäftsführerin der Börne, bildet starke Lobby für Menschen mit Behinderung sb. Stade. Seit einem Jahr ist Stefanie Mencke (46) Geschäftsführerin der Börne, gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste, in Stade-Ottenbeck. Für die Sozialbetriebswirtin mit Wurzeln im Nachbarlandkreis Rotenburg/Wümme ein Traumjob. "Die hier anfallenden Arbeiten liegen mir und die Börne ist ein tolles und vielfältiges Unternehmen mit vielen Möglichkeiten", sagt sie. Als Stefanie Mencke...

  • Stade
  • 03.07.17
Service
Bei jedem Therapieansatz geht es auch darum, die Selbstständigkeit zu fördern

Lebenshilfe Buxtehude hat eine Autismus Ambulanz eingerichtet

Mit der Autismus Ambulanz hat die Lebenshilfe Buxtehude e. V. seit Anfang des Jahres in ihrem Kindertagesstätten-Gebäude, Orchideenstr. 51 (Tel. 04161-74 30 550), für betroffene Kinder und Jugendliche ein neues Angebot mit verschiedenen Therapieansätzen. Weil Autismus Spektrum Störungen (ASS) sehr komplex und vielschichtig sind, ist auch für die Behandlung ein möglichst breites Förderangebot mit unterschiedlichsten Methoden notwendig, wie z.B. der Einsatz von Musik oder Bildsprache aber auch...

  • Buxtehude
  • 03.06.17
Panorama
Ihr Film ist auf Youtube zu sehen: (v. li.) Lina Wieckhorst, Maike Schuback, Jaqueline Subey, Tiffany Schröder und Sabrina Schermer

Aus dem Leben eines Autisten

BBS-Schülerinnen drehten Kurzfilm: "Wir haben bewusst etwas übertrieben" os. Buchholz. Wie sieht der Alltag eines Autisten aus? Mit dieser Frage beschäftigten sich die Zwölftklässlerinnen Tiffany Schröder, Maike Schuback, Jaqueline Subey, Lina Wieckhorst und Sabrina Schermer von den Berufsbildenden Schulen in Buchholz, Fachbereich Sozialpädagogik. Das Quintett drehte für ihr Projekt den Kurzfilm „Ein Tag aus der Sicht eines Autisten“, der am kommendem Montag, 27. März, im Internet auf Youtube...

  • Buchholz
  • 22.03.17
Service
Ursula Poethkow im Therapieraum der neuen Autismus-Ambulanz der Lebenshilfe Buxtehude

Neue Autismus-Ambulanz bei der Lebenshilfe Buxtehude

tk. Buxtehude. Wenn ein Autist, der nicht spricht, lernt, sich ohne Worte mitzuteilen, "ist das ein Riesenerfolg". sagt Ursula Poethkow. Die Sozialpädagogin und Musiktherapeutin hilft Kindern und Jugendlichen mit Autismus - und damit auch deren Familien - in der neuen Autismus-Ambulanz der Lebenshilfe in Buxtehude. "Es gibt nicht den typischen Autisten", sagt Poethkow. Die Erscheinungsformen seien vielfältig. Und Menschen, die zum Beispiel das Asperger-Syndrom haben, lehnen den Begriff...

  • Buxtehude
  • 18.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.