Baggersee

Beiträge zum Thema Baggersee

Service
Die Nachricht ist eindeutig: Zutritt ist hier für Unbefugte verboten Foto: jab
2 Bilder

Baggersee-Gelände in Nottensdorf trotz offiziellem Verbot gut besucht
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

jab. Nottensdorf. Die Ferien haben gerade angefangen und auch das Wetter stimmt die Menschen zum größten Teil in den Sommer-Modus. Viele Sonnenanbeter und Wasserratten lockt es da in und an die umliegenden Freibäder und Badeseen. Aber auch die Baggerseen wie der in Nottensdorf sind immer gut besucht - und das obwohl das Betreten des Privatgrundstücks verboten ist. Ein Zaun pfercht den gesamten Bereich der einstigen Sandabbaugrube ein. Auch Verbotsschilder sind an dem großen Metalltor...

  • Horneburg
  • 09.07.19
Politik
Vorne der Erdaushub für das neue Vereinsheim. 
Im Hintergrund ist der Baggersee zu sehen
2 Bilder

Bodenaushub hat begonnen

Am Baggersee baut der Todtglüsinger Sportverein ein Vereinsheim mit Kursräumen und zwei Wohnungen bim. Tostedt. Seit rund fünf Jahren plant der Todtglüsinger Sportverein (TSV) den Bau eines Vereinsheims am Baggersee. "Den ersten Entwurf habe ich am 15. Oktober 2013 gemacht", berichtet TSV-Geschäftsführer und Architekt Heiner Hoops. Nachdem nun diverse (Genehmigungs-)Hürden genommen sind, haben die Erdarbeiten begonnen. Das Vereinshaus entsteht hinter der Gorodki- und der Bogensportanlage mit...

  • Tostedt
  • 27.11.18
Panorama
Mann mit Visionen: Klaus Kläre
4 Bilder

Bullenritt am Baggersee in Fredenbeck

Endlich ein neuer Pächter für das Freizeitgelände / Elektro-Quads und Minigolf als Gäste-Magnet tp. Fredenbeck. Lange suchte die Samtgemeinde Fredenbeck einen Nachfolger für den beliebten und engagierten Schwimmmeister und Betreiber des Badesees, Gerhard von Glahn, der aus Altersgründen ausschied. Jetzt die Lösung: Seit Saisonbeginn am vergangenen Wochenende steht das Gelände um den idyllischen Baggersee unter der Regie von Klaus Kläre und seiner Frau Sylvia. Das Ehepaar bringt reichlich...

  • Stade
  • 08.05.18
Politik
Nottensdorfs Bürgermeister Dierck Heins und Blidersdorfs Bürgermeister Rainer Schulz wollen gemeinsam mehr erereichen
2 Bilder

Zusammen mehr erreichen: Bliedersdorf und Nottensdorf wollen zusammenwachsen

lt. Nottensdorf/Bliedersdorf. Gemeinsam erreicht man oft mehr als alleine. Das haben auch die Bürgermeister der Gemeinden Nottensdorf und Bliedersdorf, Dierck Heins und Rainer Schulz, erkannt. Wie berichtet, bewerben sie sich um die Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Niedersachsen. Ziel ist es, künftig Projekte umzusetzen, die beiden Gemeinden zugute kommen, für eine Gemeinde alleine aber finanziell nicht zu realisieren wären. In Arbeitsgruppen soll u.a. über das Thema...

  • Harsefeld
  • 30.05.17
Panorama
Die Rohrbrücke über die Moorender Straße wird nach einigen Wochen wieder abgebaut

A26 östlich der Este: Vorbelastungsdamm wird aufgeschüttet

bc. Buxtehude. Die Arbeiten für die Autobahn A26 östlich der Este bis zur L235 in Rübke gehen in die nächste Runde. Parallel zum Brückenbau über die Este soll ab kommender Woche jeden Werktag 3.000 Kubikmeter Wasser aus der Este kurz vor Jork-Moorende über eine acht Kilometer lange Rohrleitung in einen Baggersee nach Ovelgönne gepumpt werden. Grund: Im See befindet sich zu wenig Wasser, damit der Spülbetrieb für den Vorbelastungsdamm problemlos über die Bühne gehen kann. Zur Erklärung: Das...

  • Buxtehude
  • 05.07.16
Panorama
Bei der Prüfung: Taucher Lennart von der Freiwilligen Feuerwehr Stade

Feuerwehrtaucher erfolgreich ausgebildet

os. Todtglüsingen. Sie überzeugten durch ihr theoretisches und praktisches Fachwissen: Die Feuerwehrleute Florian Meyer, Marvin Schwark, Timo Rosenthal (alle Freiwillige Feuerwehr Buchholz), Lennart Tümmler (FF Stade), Matthias Schönknecht und Victor Haselhorst (beide FF Lüneburg) absolvierten am vergangenen Wochenende im Baggersee in Todtglüsingen (Landkreis Harburg) erfolgreich ihre Prüfungen zu verschiedenen Stufen des Feuerwehrtauchers bzw. Feuerwehrlehrtauchers. Die Prüflinge mussten u.a....

  • Buchholz
  • 18.04.15
Panorama
Holger Döring ist stinksauer: Er will dafür sorgen, dass seine Sandgrube künftig nicht mehr von Unbefugten betreten wird
3 Bilder

"Ich zeige jetzt jeden an"

jd. Harsefeld. Baggersee-Besitzer reicht es: Ungebetene Besucher verursachten hohen Schaden. Wer kennt das nicht aus seiner Jugendzeit: Die Fete am Baggersee. Man schlüpfte an lauen Sommerabenden durch ein Loch im Zaun einer Kies- oder Sandgrube, machte ein kleines Feuerchen, trank Dosenbier und hüpfte zur Erfrischung ins Wasser. Das war zwar verboten, aber wen kratzte das. Nicht anders war das bislang in Harsefeld: Die Sandgrube am Gewerbegebiet "Im Sande" ist bei den jungen Leuten ein...

  • Harsefeld
  • 20.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.