Rainer Bohmbach

Beiträge zum Thema Rainer Bohmbach

Blaulicht
Auf jedem einzelnen Kinderporno-Foto ist ein Opfer, das lebenslang unter den folgen des Missbrauchs leidet

Ein Gesetz aus den USA sorgt für steigende Zahlen in Deutschland
Fälle von Kinderpornografie nehmen drastisch zu

tk. Landkreis. Die Zahl der Strafverfahren wegen Kinderpornografie ist im Kreis Stade im Jahr 2020 um 118 Prozent von elf auf 24 Fälle gestiegen. Auch im Kreis Harburg steigt die Fallzahl an. Der Grund dafür liegt in den USA. Die Internetprovider dort sind per Gesetz verpflichtet, Verdachtsfälle von Kindesmissbrauch umgehend an das „National Center for Missing and Exploited Children" (NCMEC) zu melden. Ein Paradebeispiel dafür, wie vernetzt die Welt ist. Aus den USA werden die Daten, die...

  • Buxtehude
  • 23.04.21
  • 596× gelesen
Blaulicht

Die Polizei warnt:
Falsche Microsoft-Mitarbeiter wollen an Ihre Daten

nw/tk. Stade. Eine bekannte Abzock-Masche, die in Abwandlungen offenbar aber immer noch funktioniert: Derzeit häufen sich bei der Polizei wieder Anzeigen und Hinweise wonach Menschen von angeblichen "Microsoft-Mitarbeitern" oft in Englisch oder gebrochenem Deutsch angerufen werden. Diese versuchen dann die Angerufenen zu überreden ihnen einen Fernzugang zu ihren Computern zu ermöglichen, da dort z. B. unbedingt Daten überprüft werden müssten, die sonst die Sicherheit der Rechner gefährdet. Die...

  • Stade
  • 12.03.21
  • 214× gelesen
Panorama
Für psychisch erkrankte Menschen bedeutet der Corona-Lockdown eine starke zusätzliche Belastung
3 Bilder

"Die Depressionen nehmen zu"
Wie psychisch Erkrankte unter Auswirkungen der Corona-Pandemie leiden

ce. Landkreis. Ausgangssperre oder Absperrung von Gebäuden oder öffentlichen Bereichen - dafür steht der englische Begriff "Lockdown", der den Corona-Alltag beherrscht. Ausgesperrt vom gesellschaftlichen Leben fühlen sich in Pandemie-Zeiten auch mehr denn je psychisch Erkrankte. Das WOCHENBLATT fragte Experten, welche Auswirkungen Regeln wie die strengen Kontaktreduzierungen für die Gehandicapten haben. "Die Corona-Krise hat Wirtschaft, Politik und Finanzmärkte gezeichnet, in besonderer Weise...

  • Winsen
  • 12.02.21
  • 737× gelesen
Panorama
Hier mussten Autofahrer zweimal hinsehen: Ein "Witzbold" hat in Mulsum das Ortschild durch eines aus Jork getauscht
3 Bilder

Ortsschilder geklaut und vertauscht
Wenn Mulsum ganz plötzlich im Alten Land liegt

jab. Mulsum/Jork. Dass in Mulsum gelegentlich das ein oder andere Ortsschild fehlt, dürfte den Dorfbewohnern inzwischen nur ein müdes Schulterzucken entlocken. Als sie am Samstag aber feststellen mussten, dass ihr Dorf scheinbar gar nicht mehr auf der Geest, sondern im Alten Land liegt, war die Verwunderung groß. Denn: Auf ihrer Ortstafel stand nicht mehr Mulsum. Stattdessen hieß ihre Ortschaft auf einmal Jork. "Zwei Schilder wurden in Jork entwendet und in Mulsum wiedergefunden", sagt Stades...

  • Fredenbeck
  • 09.02.21
  • 302× gelesen
Blaulicht

Polizei warnt vor krimineller Abzocke
Betrüger setzen bei "Enkeltrick" auf Corona

tk. Stade. Die Polizei warnt davor, dass Betrüger derzeit mit Corona die altbekannte "Enkeltrick-Masche" nutzen wollen: In den vergangenen Tagen ist es wieder verstärkt zu versuchten Enkeltrickbetrügereien bei älteren Menschen im Landkreis Stade gekommen. Neu war dabei die Masche, dass behauptet wurde, der "Enkel" läge mit einer schweren Corona-Erkrankung im Krankenhaus und bräuchte nun unbedingt eine Summe von 100.000 Euro in bar oder in Gold für eine Behandlung aus den USA bzw. eine...

  • Stade
  • 05.02.21
  • 455× gelesen
Panorama

Ein Harsefelder hat offenbar die Vorfahrtsregelung verlernt: Fahrlehrer erteilen Nachhilfe
Wenn die tägliche Autofahrt zum Wagnis wird

Der tägliche Arbeitsweg führt den Stader WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Jörg Dammann durch Harsefeld. Diese Fahrt ist für ihn in letzter Zeit zu einem Abenteuer geworden. Warum? Das schreibt er hier in seinem Meinungs-Artikel:  Wer sich in dem Geestflecken ein wenig auskennt, der weiß: Dort gibt es für die Autofahrer einige Hindernisse. Offiziell dienen sie der Verkehrsberuhigung, meiner Ansicht nach sind es bösartige Schikanen. Eine Straße, die ich jeden Tag befahre, ist besonders gespickt mit...

  • Harsefeld
  • 31.12.20
  • 559× gelesen
Service
Parken erlaubt oder verboten? Insbesondere in Wohngebieten ist Augenmaß gefragt

Schmale Straße im Wohngebiet auf der Stader Geest wird regelmäßig zugeparkt
"Nadelöhr" ist ein beliebter Parkplatz

sb. Kutenholz. Mit dem Augenmaß ist das so eine Sache. Zurzeit streckt so mancher seinen Arm lang aus, um den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von 1,50 Metern korrekt einzuhalten. Auch beim Möbelkauf hat sich sicherlich jeder schon mal verschätzt und zuhause festgestellt, dass das neue Regal einfach nicht in die vorgesehene Zimmerecke passt. Beim Parken auf der Straße ergibt sich bei fehlendem Augenmaß folgendes Problem: Hat der Durchfahrtsverkehr noch genug Platz, wenn ich mein Auto auf der...

  • Fredenbeck
  • 21.11.20
  • 311× gelesen
Panorama
DLRG-Retter aus dem Landkreis Stade suchten am 13. August einen vermissten Schwimmer auf der Elbe - leider ohne Ergebnis

Tipps vom DLRG-Bezirksverband Stade
Damit Baden in der Elbe nicht tödlich endet

tk. Stade. Heißes Sommerwetter zieht die Menschen an Badeseen und Flüsse. Das hat viel zu oft tödliche Folgen. Die Zahl der ertrunkenen Menschen steigt. In Niedersachsen sind in diesem Jahr schon 24 Menschen in Badeseen und anderen Gewässern ertrunken. Damit belegt das Bundesland im bundesweiten Vergleich nach Bayern (35) und Nordrhein-Westfalen (26) einen traurigen dritten Platz. "Badeverbote müssen unbedingt beachtet werden", sagt Rainer Bohmbach, stellvertretender DLRG-Bezirksleiter in...

  • Stade
  • 21.08.20
  • 219× gelesen
Panorama
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht: Wer das Gelände der 
Firma Bunte betritt, begeht Hausfriedensbruch

Baden ist hier (noch) illegal
Naherholung als Nachnutzung des Nottensdorfer Baggersees angestrebt

jab. Nottensdorf. Der Baggersee in Nottensdorf-Schragenberg sorgt immer wieder für Ärger: Bewohner beschweren sich über den Lärm und die Hinterlassenschaften der Besucher. Auch zugeparkte Straßen sind ihnen ein Dorn im Auge. Dass das Gelände, das sich im Besitz der Firma Bunte befindet, so großen Zulauf erhält, verwundert. Denn auf dem Privatgrundstück ist der Zutritt verboten. Nun soll sich Bunte gewehrt haben. Schon oftmals musste die Polizei vor Ort eingreifen, Prügeleien schlichten und...

  • Horneburg
  • 07.07.20
  • 782× gelesen
Panorama
Wenn in freien Gewässern die Kräfte schwinden, kann dies zum Ertrinken führen
2 Bilder

Seen und Flüsse sind nicht sicher
DLRG erwartet mehr Badeunfälle in den Landkreisen Stade und Harburg

(jab). Die DLRG schlägt Alarm: Sie befürchten in diesem Jahr wesentlich mehr Badeunfälle und sogar mehr Ertrunkene. Erst vor zwei Wochen starb im Nachbarkreis Rotenburg eine 25-jährige Frau in einem beliebten Badesee. Ihr 28-jähriger Begleiter konnte in letzter Sekunde gerettet werden. Fehlende Übung beim Schwimmen ist ein Grund, der die Zahlen in die Höhe schießen lässt. Zudem überschätzen sich die Schwimmer immer wieder selbst. Auch die starke Strömung in Flüssen und an Abbruchkanten in Seen...

  • Stade
  • 03.07.20
  • 337× gelesen
Blaulicht

Schmuck erbeutet
Polizei warnt vor Einschleichdieben

jab. Buxtehude. Mindestens zweimal ist es Kriminellen am Dienstag Kriminellen gelungen, sich im Holunderweg und in der Weimarer Straße in Buxtehude in Häuser einzuschleichen, um dort Beute zu machen. In beiden Fällen haben zwei Männer behauptet, in der Nachbarschaft hätte es einen Wasserrohrbruch gegeben und das Wasser müsse auf Bakterien untersucht werden. So gelangten sie in die Wohnung älterer Bürger. Einer der Täter lenkte danach die Betroffenen ab, während der andere die Wohnung...

  • Buxtehude
  • 12.06.20
  • 191× gelesen
Blaulicht
Rainer Bohmbach und Detlef Meyer sehen die Zahlen der Statistik durchaus als positiv an

Polizeiliche Kriminalitätsstatistik zeigt steigende Delikte
Hohe Aufklärungsquote im Landkreis Stade

jab. Stade. Eine relativ niedrige Fallzahl sowie ein hohes Niveau der Aufklärungsquote: Das ist das Ergebnis der polizeilichen Kriminalstatistik 2019 für den Landkreis Stade, die Inspektionsleiter Kriminaloberrat Detlef Meyer und der Sprecher der Polizeiinspektion Stade, Rainer Bohmbach, kürzlich präsentierten. Ein Ergebnis, das beide zufrieden stimmt. "Die Bürger des Landkreises Stade leben in einer sicheren Region", so Meyer. Auf 100.000 Einwohner bezogen gibt es im Landkreis 5.860...

  • Stade
  • 17.03.20
  • 253× gelesen
Panorama
Seit 2019 kommt in Grefenmoor an der B73 der neue Lasertower zum Einsatz

Neue Technik bei Geschwindigkeitsüberwachung
Druck auf Raser im Landkreis Stade erhöht

jab. Landkreis. Im vergangenen Jahr waren rund 44.000 Fahrer mit ihrem Fahrzeug zu schnell unterwegs und wurden von den Blitzern im Landkreis Stade erwischt. Den Rekord bei der Geschwindigkeitsüberschreitung erzielte dabei ein Autofahrer, der mit 178 km/h auf der Bundesstraße 73 fuhr. Und das, obwohl dort nur 70 km/h erlaubt sind. Damit in Zukunft noch mehr Raser ins Netz gehen, setzt der Landkreis verstärkt auf moderne Technik, wie die sogenannten Lasertower. Der Landkreis setzt auch weiterhin...

  • Stade
  • 31.01.20
  • 285× gelesen
Blaulicht
Rainer Bohmbach appelliert an Bewohner von Mehrfamilienhäusern, niemanden unbedacht ins Haus zu lassen Foto: Archiv/Polizei

Diebe schlagen in Mehrfamilienhäusern in Stade zu
Warnung vor Klingeltrick

jab. Stade. Mal eben schnell die Tür geöffnet oder aus Bequemlichkeit die Außentür zum Treppenhaus offen gelassen - das kann fatale Folgen haben. Davor warnt auch wieder verstärkt die Polizei. Denn derzeit machen sich Täter vermehrt eine solche Unbedarftheit in Stade zunutze. "Seit drei Monaten beobachten wir das Phänomen verstärkt", sagt Pressesprecher der Polizei Rainer Bohmbach. Bei Mehrfamilienhäusern werde das sogenannte "Reinklingeln" angewendet. Der oder die Täter drücken dabei mehrere...

  • Stade
  • 09.08.19
  • 247× gelesen
Panorama
Einfach dreist: Die Einbahnstraßenschilder werden schlichtweg ignoriert
4 Bilder

Kritisch: Trotz Einbahnstraßenschild wird Osterjork befahren
Ein kurzes Stück als Geisterfahrer durch Jork

ab. Jork. Es ist nur ein kurzes Stück Straße, das während der Baumaßnahme an der L140, Osterjork, kurz vor dem Kreisel Ostfeld als Einbahnstraße gekennzeichnet ist. Aber wohl gerade deshalb ignorieren einige Autofahrer die Verkehrsschilder und fahren durch. Denn wer sich an die Baken mit den Einbahnstraßenschildern stellt, kann immer wieder beobachten, wie die Straße eiskalt passiert wird. Ungefährlich ist das nicht - denn Gegenverkehr kommt. Die Baumaßnahme an der L140 in Jorks Ortsmitte,...

  • Jork
  • 11.06.19
  • 420× gelesen
Blaulicht
Das DLRG-Rettungsboot am Lühe-Anleger wurde in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal 
beschädigt

Unbekannte Täter beschädigen immer wieder Rettungsboote der DLRG
Im Ernstfall womöglich nicht mehr einsatzbereit

lt. Jork-Lühe. Es ist wie ein Schlag ins Gesicht für die ehrenamtlichen Retter der DLRG im Landkreis Stade. Am vergangenen Wochenende haben bisher unbekannte Täter das am Lühe-Anleger einsatzbereit liegende Motorrettungsboot der DLRG Horneburg/Altes Land beschädigt und unter anderem die Funkantenne abgebrochen (das WOCHENBLATT berichtete). Es ist bereits der zweite Vorfall in diesem Jahr, erklärt Rainer Bohmbach, Vorsitzender der DLRG Horneburg/Altes Land, auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Vor einigen...

  • Jork
  • 07.06.19
  • 224× gelesen
Blaulicht
Oldendorfs Bürgermeister Johann Schlichtmann ärgert sich über Schmierereien am Sportplatz in Oldendorf
5 Bilder

Nach andauernden Sachbeschädigungen in Oldendorf soll die Überwachung ausgeweitet werden
Per Video gegen Vandalen

lt. Oldendorf. Nach mir die Sintflut ist wohl das Motto der Jugendlichen, die sich nach Schulschluss an den Schulzentren in der Region treffen und denen ganz offensichtlich eine sinnvolle Beschäftigung fehlt. Aus Langeweile, Frust und sinnloser Zerstörungswut hinterlassen sie Müll und Zigarettenkippen auf öffentlichen Plätzen, besprühen Wände und Fenster und zeigen keinerlei Respekt vor fremdem Eigentum. Mit solchen Vandalismus-Problemen ist Oldendorfs Bürgermeister Johann Schlichtmann fast...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 03.05.19
  • 430× gelesen
Blaulicht
Die Hortensiendiebe sind für ihren Raubzug sogar nachts die Böschung heraufgeklettert - vergeblich, Hortensien sind kein Rauschmittel Foto: tk

Hortensie und Rausch: Das ist eine Fiktion

Erneut dreister Hortensien-Klau in Buxtehude tk. Buxtehude. Es war offenbar eine reiche Ernte: Vor kurzem haben Unbekannte auf dem Grundstück einer WOCHENBLATT-Leserin im Buxtehuder Süden 20 Hortensienbüsche rasiert. Auch auf Nachbargrundstücken seien sie aktiv gewesen, berichtet die Leserin. Die Pflanzendiebe zeigten dabei Einsatz und Risikobewusstsein. "Sie sind sogar die Böschung raufgekrabbelt", so die Buxtehuderin, deren Garten von einem Wall eingefasst wird, "und haben auch vor einem...

  • Buxtehude
  • 01.02.19
  • 837× gelesen
Panorama
WOCHENBLATT-Leser Ernst B. durchschaute den Betrug und ließ eine Enkeltrick-Betrügerin abblitzen

So versuchen Betrüger, am Telefon Geld zu ergaunern

Der Enkeltrick kennt mittlerweile viele Varianten / Die Zahl der Betrugsfälle hat in Niedersachsen zugenommen / Wie ein 89 Jahre alter WOCHENBLATT-Leser eine Trickbetrügerin alt aussehen ließ (ts). Der Enkeltrick ist eine perfide Form des Betrugs. Als Opfer hatte sich eine Unbekannte Ernst B. ausgesucht. Doch der 89 Jahre alte WOCHENBLATT-Leser fiel nicht darauf herein, sondern informierte die Polizei. Wie raffiniert Trickbetrüger am Telefon vorgehen, zeigt der Anruf zur Mittagszeit bei dem...

  • Seevetal
  • 18.01.19
  • 1.147× gelesen
Blaulicht
Leider kein Einzelfall: Gewalt gegen Polizeibemate im Einsatz
 Foto: Rainer Bohmbach/Polizei Stade

Urteile nach Gewalt gegen Polizeibeamte: Anzeige nach jeder Attacke

Ein deutliches Zeichen: Zwei Urteile nach Angriffen auf Polizisten tk. Stade. 1.200 Euro Geldstrafe muss ein Mann (36) aus Buxtehude zahlen und sein Führerschein wird für ein Jahr einkassiert. Diese Strafe hat das Amtsgericht Buxtehude vor Kurzem verhängt. Der Buxtehuder war alkoholisiert Auto gefahren und hatte während einer Kontrolle die Polizeibeamten angegriffen. Noch teurer wird es für einen Rostocker (39), der in Buxtehude im Sommer eine Rettungswagenbesatzung attackiert hatte. Das...

  • Buxtehude
  • 11.01.19
  • 3.759× gelesen
Blaulicht
Carola Seel zeigt auf ein Einschussloch Foto: tk

Der irre Stahlkugel-Schütze macht weiter: Schon wieder Schüsse auf "De Blomenladen"

Die sechste Scheibe von "De Blomenladen" in Neukloster zerschossen tk. Neukloster. Dieser Irre macht immer weiter: Am vergangenen Wochenende wurde zum sechsten Mal eine Fensterscheibe vom Blumenladen von Carola und Thomas Seel neben dem Bahnhof in Neukloster zerschossen.  Im August hatte das WOCHENBLATT zum ersten Mal über die Attacken aus dem Hinterhalt berichtet. Damals waren es vier Anschläge, unter denen die Inhaber von "De Blomenladen" leiden mussten. Ihr Appell an den Unbekannten: "Hör...

  • Buxtehude
  • 23.11.18
  • 757× gelesen
Blaulicht
Zwei Pythons in einer Styroporkiste. Die Box war mit Wasserflaschen beschwert und mit Handtüchern gepolstert   Foto: Polizei Stade

Schlangen-Alarm im Stader Tierheim

Reptilien in einer Box: Unbekannter setzt zwei Königspythons aus tp. Stade. Aufregung herrschte am Mittwochabend beim Tierheim in Stade-Steinbeck. Gegen 22 Uhr schlug eine Spaziergängerin bei der Polizei Schlangen-Alarm. Die aufmerksame Passantin hatte in der Feldmark eine Styroporbox mit der Aufschrift "Achtung Königspython!" ca. 100 Meter vor dem Tierheim entdeckt. "Wir gingen mit gehörigem Respekt in den Einsatz", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Seine Kollegen...

  • Stade
  • 17.08.18
  • 330× gelesen
Blaulicht
Rund 100 Feuerwehrleute verhinderten Schlimmes

Feuer in Fachwerkscheune auf Gut Deinster Mühle

lt. Deinste. Rund 100 Feuerwehrleute der Ortswehren Fredenbeck, Deinste, Helmste, Wedel, Hagen und Schwinge rückten am frühen Montagnachmittag zu einem vermeintlichen Großfeuer am Gut Deinster Mühle in Deinste aus. Auf dem Boden einer Fachwerkscheune war Stroh in Brand geraten. Womöglich weil in der Nähe Schweißarbeiten durchgeführt wurden, so Polizei-Pressesprecher Rainer Bohmbach. Das Feuer war schnell gelöscht und es entstand kein größerer Schaden. Auch dank des schnellen Einsatzes der...

  • Stade
  • 09.07.18
  • 900× gelesen
Panorama
Gerade im Sommer ein beliebter Aufenthaltsort: der Harsefelder Klosterpark  Foto: jd

Polizei zeigt Präsenz im Harsefelder Klosterpark

jd. Harsefeld. Grüne Idylle oder gefährlicher Ort? Der Harsefelder Klosterpark steht derzeit verstärkt im Fokus der Polizei. Nach WOCHENBLATT-Informationen gehen die Beamten dort seit Anfang Mai täglich auf Streife, vorwiegend in den Abendstunden. Harsefelds Bürgermeister Michael Ospalski (SPD) begrüßt die regelmäßige Polizeipräsenz: "Gerade ältere Harsefelder meiden zumindest nach Anbruch der Dämmerung den Klosterpark." Dort würden sich häufig Personen aufhalten, denen man im Dunkeln nicht...

  • Harsefeld
  • 23.05.18
  • 718× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.