Alles zum Thema Baugrundstücke

Beiträge zum Thema Baugrundstücke

Politik
Das sind die möglichen Flächen für neue Baugrundstücke in Nindorf

Vier Möglichkeiten für Baugrundstücke in Nindorf

wd. Nindorf. Aufgrund der Nachfrage von Bürgern nach Bau-Grundstücken in Nindorf sucht die Gemeinde Beckdorf nach geeigneten Flächen. Planer Uwe Cappel stellte im Planungsausschuss und Rat vier Möglichkeiten für zehn bis 16 Grundstücke vor: ein Hektar nördlich der Apenser Straße (A), 1,6 Hektar südlich der Straße Goldbachtal (B, bei der Kurve) sowie 1,16 Hektar nördlich vom Muttweg (C) und 1,7 Hektar südlich der Apensener Straße (D). Nördlich der Apenser Straße (A) ist die Erschließung...

  • Buxtehude
  • 21.06.16
Panorama

Neue Bauplätze in Hollern-Twielenfleth

bc. Hollern-Twielenfleth.Bauplätze im Alten Land sind rar gesät. In Hollern-Twielenfleth gibt es jetzt wieder welche: neun Stück an der Straße „An'n Meinckenhoff“. Ziel der Gemeinde ist es, mehr junge Menschen ins Alte Land zu locken. Die Grundstücke mit Weitblick auf den Elbdeich haben eine Größe von jeweils ca. 770 Quadratmetern. Der Blick von der Terrasse geht direkt in die Obsthöfe. Der Quadratmeter kostet 140 Euro, teilerschlossen. "Oellrich Holzbau" vermarktet die...

  • Lühe
  • 26.08.15
Politik
Noch ein Stoppelfeld: Das Neubaugebiet bei der Porta-Coeli-Schule in Himmelpforten wird vergrößert
3 Bilder

Frisches Bauland an der Schule

Himmelpforten Expandiert: 80 neue Grundstücke bis Jahresende tp. Himmelpforten. Die rund 5.000 Einwohner starke Gemeinde Himmelpforten ist auf Expansionskurs: Der Rat hat grünes Licht für die Ausweitung des Neubaugebietes an der Porta-Coeli-Schule gegeben. Zu den größtenteils schon bebauten 60 Grundstücken zwischen Schule und Bahngleisen gesellen sich weitere 80 voll erschlossene Flächen für Einfamilienhäuser. Die Kommune hat zu diesem Zweck Land hinter der Schule erworben und ein Planungsbüro...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 08.04.15
Politik
"In Riensförde I" sind die Dächer in Rottönen gedeckt. Die Vorschrift ist umstritten
4 Bilder

Ein starker Siedler-Magnet

"Heidesiedlung Riesförde": Run auf die günstigen Baugrundstücke / Diskussion um Farbe der Dachziegel tp. Stade. Das neue Wohngebiet "Heidesiedlung Riensförde" vor den Toren Stades ist ein starker Magnet für Siedler: Während die Bebauung des ersten Teils des Viertels, "Riensförde I", östlich der Harsefelder Straße (L124) mit vier Dutzend Eigenheimen auf Hochtouren läuft, freut man sich bei der Stadtverwaltung über einen Run auf die nächsten rund 250 Baugrundstücke der "Heidesiedlung". In der...

  • Stade
  • 07.01.14