Alles zum Thema Bernd Prang

Beiträge zum Thema Bernd Prang

Politik
Mega-Mastställe sollen künftig nicht mehr privilegiert sein

Neues Baurecht für Mega-Ställe: "Das geht in die richtige Richtung"

Bundesbauministerin will schärfere Bestimmungen für Mega-Mastställe tk. Landkreis. Sie haben über Jahre dicke Bretter gebohrt und das ist ein Etappensieg: Die Forderung der Gegner von Mega-Mastställen nach einer Verschärfung des Baurechts hat in Berlin Gehör gefunden. Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) hat jetzt einen Gesetzentwurf im Kanzleramt zur Prüfung vorgelegt, der eine Bebauungsplan-Pflicht für große Tierställe vorsieht. Der riesige Schweinemaststall in Düdenbüttel oder...

  • Buxtehude
  • 07.10.16
Politik
Um die Erweiterung des Windparks Hedendorf-Apensen wird heftig gestritten

Der Hedendorfer Windkraft-Streit tobt jetzt heftiger

BI Hedendorf reicht Kommunalaufsichtsbeschwerde gegen Landrat ein tk. Hedendorf. Der Streit um die Baugenehmigung für die Erweiterung des Windparks Ruschwedel/Apensen/Hedendorf um zwei Windräder nimmt an Heftigkeit zu. Die "Bürgerinitiative (BI) Hedendorf und Umgebung" hat eine Kommunalaufsichtsbeschwerde gegen Landrat Michael Roesberg beim niedersächsischen Innenministerium eingereicht. Die BI hält die vom Landkreis Stade erteilte Baugenehmigung für rechtswidrig. Sie fordert Innenminister...

  • Buxtehude
  • 11.03.16
Politik
Wie intensiv müssen die Auswirkungen von zwei Windrädern auf Mensch und Natur geprüft werden?

Streit um zwei Windräder: Das Land bläst dem Kreis Wind ins Gesicht

tk. Hedendorf. Einigkeit besteht bei den Kontrahenten eigentlich nur in einer Sache: 21 plus zwei ergibt 23. Soviele Windräder sollen nach dem Bau von zwei weiteren Anlagen auf Hedendorfer Gemeindegebiet im Windpark Ruschwedel/Apensen/Hedndorf stehen. Der Landkreis hat die Baugenehmigung für die beiden Anlagen mit einer Nabenhöhe von 141 Metern erteilt. Die Bürgerinitiative (BI) Hedendorf hält das für einen Rechtsverstoß, weil keine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchgeführt worden sei....

  • Buxtehude
  • 23.02.16
Politik
Bernd
Prang

Bernd Prang verlässt die Buxtehuder SPD

Für manche ein Querulant, für sich selbst ein Querdenker tk. Hedendorf. Wer ihn als Querdenker bezeichnet, stößt bei Bernd Prang auf Zustimmung: "Stimmt, das bin ich". sagt er. Für manche in der SPD - sowohl in Buxtehude als auch Hedendorf - war Prang allerdings eher ein Querulant, der seine Meinung nicht zu gunsten einer Mehrheitsposition aufgeben wollte. Bernd Prang sind sie jetzt los. Er hat nach 30 Jahren sein Parteibuch zurückgegeben. Der Grund: Zuwenig Unterstützung bei Themen, die...

  • Buxtehude
  • 20.01.16
Politik

Straßenausbaubeiträge in Buxtehude: "Diese Satzung gehört abgeschafft"

Straßenausbaubeiträge: BBG/FWG gehört zu den Gegnern / Verwaltung hat wenig Arbeit mit der Satzung tk. Buxtehude. Die Debatte um die Straßenausbaubeiträge nimmt immer mehr an Fahrt auf: Die ersten Unterschriften gegen die Satzung wurden gesammelt, die Bürgerinitiative (BI) Hedendorf wird das Thema diskutieren und die Fraktion der BBG/FWG betont, dass sie - entgegen der bisherigen WOCHENBLATT-Berichterstattung - ebenfalls zu den entschiedenen Gegnern der Satzung gehört. Ein Überblick über...

  • Buxtehude
  • 02.07.15
Panorama
Diese Leistungsklasse ist Vergangenheit: In Hedendorf sollen zwei neue Mega-Windräder mit einer Höhe von jeweils 200 Metern gebaut werden

"Viel zu dicht an der Wohnbebauung"

bc. Hedendorf. Die Bürgerinitiative (BI) in Hedendorf kämpft gegen den geplanten Bau zweier Mega-Windspargel in unmittelbarer Nähe zur Wohnbebauung. Für die Mitglieder der BI ist der im neuen Regionalen Raumordnungsprogramm (RROP) des Landkreises Stade festgelegte Mindestabstand von 800 Metern viel zu gering. Zum Hintergrund: Im Windpark Apensen, so heißt er offiziell, stehen seit mehr als zehn Jahren 21 Windräder, sechs davon drehen sich auf Hedendorfer Gebiet. Die jetzt vorgesehene...

  • Buxtehude
  • 28.01.15
Politik
Hier soll nach Meinung der BI Hedendorf ein Zebrastreifen hin

K26 in Hedendorf verkommt zur Raserpiste

tk. Hedendorf. "Die Kreisstraße 26 verkommt zu einer Strecke für Raser", kritisiert die Bürgerinitiative (BI) Hedendorf und Umgebung. Auf der Straße mitten durch Hedendorf, die Richtung Harsefeld führt, gilt Tempo 40. Es hält sich nur kaum ein Autofahrer daran. Die BI stellt konkrete Fragen, die an die Verkehrsbehörde des Landkreises gerichtet sind: Wurden in den Jahren 2013 und 2014 Verkehrszählungen auf der K26 in Hedendorf durchgeführt? Wie oft wurde eine Überschreitung der zulässigen...

  • Buxtehude
  • 30.10.14
Panorama
Bernd Prang vor der denkmalgeschützten Brücke. "Sie soll erhalten bleiben", ist seine Forderung
3 Bilder

Das ist Buxtehudes geheimstes Denkmal

tk. Hedendorf. Das ist Buxtehudes unbekanntestes Baudenkmal: Eine aus Findlingen gebaute Brücke über den Mühlenbach in der Hedendorfer Feldmark. Das Bauwerk, unter einer Schicht Asphalt der Feldstraße verborgen, hat große historische Bedeutung. Landesweit ist kein zweites Bauwerk dieser Art bekannt. Der Erhalt könnte zum Politikum werden. Denn: Schwere landwirtschaftliche Fahrzeuge werden auf mittlere Sicht die Brücke beschädigen. Die SPD-Fraktion im Ortsrat Hedendorf hat sich des Themas...

  • Buxtehude
  • 30.09.14
Panorama

Nachts kommen in Hedendorf die Raser

tk. Hedendorf/Neukloster. "Wenn nachts die Lichter ausgehen, ist die Rennstrecke eröffnet", schreibt eine WOCHENBLATT-Leserin aus Hedendorf. An die Geschwindigkeitsbegrenzungen halte sich kaum noch ein Autofahrer. Gas geben, statt die in Neukloster und Hedendorf erlaubten 40 Stundenkilometer einzuhalten, sei für viele die Devise. Ein Problem, das Ortsratsmitglied Bernd Prang (SPD) bestätigt. "Gerast wird abends auch gerne auf den Schleichstrecken", sagt er. Auf der B73 und auf der Harsefelder...

  • Buxtehude
  • 14.01.14
Politik
Das ist das Ziel vieler Bürgerinitiativen: Die Natur soll für die Nachkommen erhalten bleiben
2 Bilder

Buxtehuder Idee: Alle Bürgerinitiativen rücken zusammen

tk. Buxtehude. "Gemeinsam sind wir stärker", sagt Bernd Prang von der Bürgerinitiative (BI) Hedendorf und Umgebung. Er schlägt vor, dass sich alle Initiativen in und um Buxtehude zusammentun. Nicht unter einem gemeinsamen Dach, aber zumindest zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch. "Das hat den großen Vorteil, dass wir nicht im eigenen Saft schmoren", sagt Prang. Die Gruppe, die sich gegen den geplanten Windpark in Daensen wendet, hat zum Beispiel bei den Hedendorfern, die sich anfangs nur gegen...

  • Buxtehude
  • 24.09.13