Windpark

Beiträge zum Thema Windpark

Politik

Entwurf liegt im Rathaus aus
Hanstedter Flächennutzungsplan wird geändert

Die Samtgemeinde Hanstedt beabsichtigt, die Änderung ihres Flächennutzungsplans (F-Plan) zur Neuausweisung von Sonderbauflächen für Windenergieanlagen durchzuführen. Der Rat der Samtgemeinde Hanstedt hat dem 2. Entwurf der Änderung bereits zugestimmt und eine erneute öffentliche Auslegung beschlossen. Noch bis einschließlich Montag, 13. Juni, können Bürger den Entwurf einsehen und Stellungnahmen zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgeben. Die Unterlagen können unter anderem im Rathaus in...

  • Hanstedt
  • 31.05.22
  • 39× gelesen
Panorama
Die neuen Windenergieanlagen in Wennerstorf beim Aufbau im Sommer 2018

Wennerstorf
Windräder blinken nur noch, wenn es nötig ist

bim/nw. Wennerstorf. Wer in unmittelbarer Nähe von Windkraftanlagen wohnt, weiß, wie nervig die dauernd rot-blinkenden Lichter sind. Die beiden 2019 in Betrieb gegangenen Windkraftanlagen in Wennerstorf blinken seit einigen Tagen nur noch, wenn sich ein Flugzeug dem Windpark nähert. Die bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung (BNK) soll künftig bei allen Windkraftanlagen in Deutschland zum Einsatz kommen. Das soll das von vielen als störend empfundene Dauerleuchten beenden und damit die Akzeptanz...

  • Hollenstedt
  • 20.04.22
  • 96× gelesen
  • 1
Politik

Baupläne für Windparks

sb. Oederquart. Mit mehreren Bebauungsplänen befasst sich der Rat der Gemeinde Oedequart am Mittwoch, 23. Februar, 20 Uhr, im Gasthaus Zur Post (Dorfstraße 60). Dabei geht es u.a. um die Windparks Oedequart - Doeseland" und "Doesemoor - Hollerdeich.

  • Nordkehdingen
  • 14.02.22
  • 29× gelesen
Wirtschaft
Hans-Jürgen Werner
2 Bilder

Mehr Energie trotz weniger Masten
Bald mehr grüner Strom aus dem Windpark Deinste-Helmste

sb. Deinste. Wenn über die Stader Geest der Wind kräftig bläst, ist das für wetterempfindliche Mitbürger zwar ein Ärgernis, für die Umwelt jedoch durchaus positiv. Denn dann drehen sich die Räder des Windparks Deinste-Helmste und erzeugen grünen Strom, im Durchschnitt jedes Jahr rund 90 Mio. Kilowattstunden. Jetzt bereitet die Deinste-Helmste Wind GmbH & Co KG ein Repowering vor. Ein Rück- und Ausblick auf das Großprojekt: Es war kurz nach der Jahrtausendwende, als sich 16 Grundstückseigentümer...

  • Fredenbeck
  • 07.02.22
  • 198× gelesen
  • 1
Service

Der Klimawandel kommt immer näher - was können Sie selbst für Klima und Natur Gutes tun?

Nicht erst seit den immer häufiger auftretenden Wetter-Kapriolen und den weltweiten Protesten gegen die derzeitige Umweltpolitik ist der Klimawandel in aller Munde. Schon in wenigen Jahren soll sich die Erwärmung der Erde so stark beschleunigen, dass ganze Regionen und Länder von Dürre oder dem steigenden Meeresspiegel betroffen sein werden. Aber auch in Mitteleuropa und damit in Deutschland werden die Veränderungen erkennbar sein. Mit immer weiter steigenden Temperaturen werden die Sommer...

  • Buxtehude
  • 17.01.22
  • 120× gelesen
Wirtschaft
RWE baut in Evendorf einen Windpark (Symbolfoto)

Inbetriebnahme im Spätsommer 2022 geplant
RWE errichtet Windpark in Evendorf

as/nw. Egestorf. Baustart des Windparks Evendorf: RWE errichtet im Egestorfer Ortsteil Evendorf (Samtgemeinde Hanstedt) drei Nordex-Turbinen mit einer Gesamtleistung von 11,7 Megawatt (MW) und einer Nabenhöhe von 134 Metern. Nach ihrer Inbetriebnahme im Spätsommer können die Anlagen genug Ökostrom erzeugen, um den Jahresbedarf von 7.500 Haushalten zu decken. RWE kommt beim Ausbau ihrer Windparks in Deutschland gut voran. Kürzlich hatte das Unternehmen die Genehmigungen für zwei...

  • Hanstedt
  • 11.01.22
  • 128× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Mit Hilfe von Satellitendaten und Lidar-Messungen können präzisere Windvorhersagen gemacht werden Visualisierung: DLR

Windenergie noch besser ausnutzen
Einzigartige Anlage für Forschung in Krummendeich

sla. Krummendeich. Die Energiewende ist das größte Zukunftsprojekt Deutschlands. Zentraler Bestandteil ist die Stromwende. Diese spielt zum einen für die Transformation der Industrie eine zentrale Rolle, außerdem ist Strom aus dem täglichen Leben nicht wegzudenken. Auch Vorhaben wie E-Mobilität oder die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland hängen eng mit der Stromwende zusammen. Während erneuerbare Energien im Stromsektor im Jahr 2020 mit rund 44 Prozent im Energiemix vertreten waren,...

  • Stade
  • 26.11.21
  • 70× gelesen
Panorama
Über die Behelfsstraße ging es von der B73 auf die K30
2 Bilder

Teile für den Windpark Brest geliefert
Schwertransport war in Agathenburg eine knappe Sache

jab. Agathenburg. Was war das für ein Aufwand: Um die riesigen Teile für den Windpark in Brest zu transportieren musste viel geplant und organisiert werden. Mehrere alternative Routen wurden betrachtet und wieder verworfen. Letztendlich ging es über die B73 durch Agathenburg - und da wurde es teilweise ganz schön eng. Zwar wurden die unterschiedlichen Teile in ganz Deutschland hergestellt. Beispielsweise stammen die Turmteile aus Sengenthal, Nabe und Maschinenhaus dagegen aus Dänemark, das...

  • Horneburg
  • 10.08.21
  • 279× gelesen
  • 1
Panorama
Die Antragsteller für den Windfonds Brobergen versammelten sich zur Spendenübergabe vor der Bürger-Windkraftanlage in Brobergen

9.500 Euro aus dem Windfonds Brobergen für die Bürger

lt. Brobergen. Über Geld aus dem Windfonds Brobergen freuen sich zahlreiche Vereine und Institutionen aus Brobergen, Kranenburg und Estorf. Erstmals wurde nun ein Prozent der Einspeisevergütung aus der Bürger-Windkraftanlage Brobergen von der Betreibergesellschaft zur Verfügung gestellt. Zur Übergabe der Sachspenden und Spendenzusagen kamen zahlreiche Bürger im Sport- und Kulturzentrum Brobergen zusammen. Insgesamt 17 Anträge wurden im Vorfeld eingereicht. 6.900 Euro wurden ausgezahlt. Weitere...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 24.04.19
  • 167× gelesen
Panorama
Sie treiben das Projekt voran: Mitglieder von NABU und Mitarbeiter der Stadtwerke auf der 
ehemaligen Obstplantage, die jetzt ein Nahrungshabitat für den Uhu wird. Foto: tk

Auf einer alten Obstplantage entsteht ein Jagdgebiet für den Uhu

Projekt von Stadtwerken und NABU als Ausgleich für Windradbau tk. Buxtehude. Es sind keine Umweltfrevler, die auf der ehemaligen Obstplantage gegenüber vom Estering vor den Toren Buxtehudes mit Motor- und Handsäge sowie einer Stubbenfräse ans Werk gehen. Auf dem fünf Hektar großen Gelände, das den Stadtwerken Buxtehude gehört, entsteht ein Nahrungshabitat für den Uhu. Die Federführung bei der Planung hat der NABU. Dass dieses verwilderte Grundstück jetzt beackert und ökologisch aufgewertet...

  • Buxtehude
  • 05.02.19
  • 299× gelesen
Politik
Der alte "Windpark Kuhla" soll zugunsten des Windparks "Nord-Ost" aufgegeben und repowert werden. Die vier alten Mühlen werden durch zwei neue auf Himmelpfortener Grund ersetzt. Zwei völlig neue Anlagen sind im Oldendorfer Gebiet geplant   Foto: tp

Knappes Votum für den Windpark in Oldendorf

Anlage "Nord-Ost": Pläne werden ausgelegt / Kritik an Infraschall tp. Oldendorf. Bei dem Energie-Projekt "Windpark Nord-Ost" in Oldendorf sind die Verantwortlichen einen kleinen Schritt weiter: Auf der jüngsten Fachausschuss-Sitzung brachte die Lokalpolitik mit einem knappen Votum von vier Jastimmen (Wählergemeinschaft) zu drei Neinstimmen (CDU) bei einer Enthaltung (Bürger für Umwelt und Soziales) das umstrittene Gemeinschaftsvorhaben (vier Mühlen insgesamt) mit der Nachbarkommune...

  • Stade
  • 02.01.19
  • 287× gelesen
Politik
Mit Hilfe eines solchen Radarturms könnte das nächtliche Blinken von Windparks auf ein Minimum reduziert werden

Gegen das Dauerblinken: Auf der Geest wird über die Errichtung eines Radarturms diskutiert

lt. Mulsum. Die wenigsten sind gegen Ökostrom - doch inbesondere beim Thema Windparks gibt es bei vielen Bürgern diffuse Ängste. Waren es zunächst Bedenken wegen möglichem Infraschall, gibt es nun von einigen Seiten Misstrauen in Bezug auf eine neue Technologie, die die Akzeptanz von Windparks bundesweit erhöhen könnte. Mit Hilfe einer sogenannten "bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung" (BNK) werden die rot blinkenden Lichter an den Windrädern erst beim Herannahen eines Flugobjektes...

  • Stade
  • 25.09.18
  • 843× gelesen
Politik

Neue Windräder werden rund 200 Meter hoch

mi. Wennerstorf. Im Windpark in Wennerstorf hat das Repowering begonnen. Wie berichtet, werden dort die vorhandenen 70 Meter hohen Windräder durch den Betreiber "Abo-Wind" gegen neue, fast 200 Meter hohen Modelle ausgetauscht. Damit einher geht eine Leistungssteigerung von jetzt 1,3 Megawatt auf dann 3,6 Megawatt. Foto: bim

  • Hollenstedt
  • 07.08.18
  • 317× gelesen
Panorama
Teile der Gemarkung von Stade und Hammah sind von den Plänen betroffen. Im Hintergrund ist die Silhouette von Hohenwedel zu erahnen

Windpark-Pläne am Stader Stadtrand

Projektierer aus Cuxhaven informiert Grundeigentümer bc. Stade. Der Windkraft-Projektierer PNE aus Cuxhaven hat jüngst Grundeigentümern seine Windpark-Pläne für Teile der Gemarkung Stade-Haddorf sowie für Teile von Hammah vorgestellt. Dort sollen in Zukunft mehrere große Windspargel aus dem Boden sprießen, die Rede ist von elf Anlagen auf einer Fläche von mehr als 100 Hektar Land. Das WOCHENBLATT fragt bei dem Unternehmen nach. Was genau ist geplant? Zunächst ging es PNE, bei dem der frühere...

  • Stade
  • 27.03.18
  • 430× gelesen
Politik
Der geplante Radarmast stößt in Apensen auf wenig Begeisterung  Foto: Terma

Skepsis in Apensen: Lieber Dauerblinken als Radarstrahlen

jd. Apensen. Hier muss noch einiges an Überzeugungsarbeit geleistet werden, sonst war es das wohl: Die Pläne für die Errichtung einer Radaranlage auf dem Gebiet der Gemeinde Apensen werden von der örtlichen Politik weitgehend abgelehnt. Bei der Vorstellung des radargestützen Systems, das das nächtliche Blinken von Windkraftanlagen auf ein Minimum reduzieren soll (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach), stieß der Vertreter der Betreiberfirma Quantec Sensors auf große Skepsis im Gemeinderat. Die...

  • Apensen
  • 13.03.18
  • 395× gelesen
Politik
Laut BfS gehen vom Radar keine Gefahren aus   Foto: Quantec Sensors

"Grenzwerte schützen die Bevölkerung" - Radar für Windparks: Behörde nimmt Stellung

jd. Apensen. Radar soll es richten: Um künftig das nächtliche Dauerblinken der Windparks zu vermeiden, soll in der Stader Geest ein auf Aktiv-Radar-Technologie basierendes System installiert werden (wir berichteten mehrfach). De Blinklichter gehen nur dann an, wenn sich ein Flugobjekt nähert. Für den Radarmast sind zwei Standorte bei Apensen ausgeguckt, die rund einen Kilometer westlich vom Ortsrand liegen. Es gibt bereits Bedenken hinsichtlich möglicher Strahlen, die von Radaranlage ausgehen...

  • Apensen
  • 13.03.18
  • 285× gelesen
Politik
Die Grafik zeigt das Funktionsprinzip: Eine Radaranlage überwacht die Windparks. Sobald sich ein Flugzeug der jeweiligen Schutzzone nähert, werden die Blinklichter angeschaltet

Radar gegen Dauerblinken:Betreiber präsentiert seine Pläne

(jd). Das WOCHENBLATT lag mit seinen Infos richtig: Wir hatten aus zuverlässigen Quellen vorab über das Vorhaben berichtet, die Windparks im Stader Südkreis mit einem System zur "bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung" (BNK) zu versehen. So soll künftig das nächtliche Dauerblinken der roten Warnlichter vermieden werden. Nun nehmen die Pläne Konturen an: Der Betreiber der neuen Technologie, die auf der Erfassung von Flugzeugen durch Radar beruht, will das Verfahren am kommenden Donnerstag den...

  • Apensen
  • 13.03.18
  • 311× gelesen
Panorama
Techniker warten eine Radaranlage des Typs Scanter    Foto: Terma

Angst vor den Strahlen: Ende des Dauerblinkens dank Radar, doch Bürger sind in Sorge

(jd). Totale Finsternis statt rot leuchtendes Dauerblinken: Ein Großteil der Windparks im Landkreis soll mit einer nächtlichen Warnbefeuerung versehen werden, die nur noch dann blinkt, wenn sich ein Flugzeug in der Nähe befindet. Möglich wird das dank eines Systems, das Anfang des Jahres seine Zulassung erhalten hat und das auf dem Einsatz von Radar basiert. In seiner MIttwochs-Ausgabe hatte das WOCHENBLATT ausführlich berichtet. Bei vielen wird diese sogenannten "bedarfsgesteuerten...

  • Apensen
  • 25.02.18
  • 621× gelesen
Panorama
Ein Radarturm (Bildmitte) sendet ringförmig elektromagnetische Wellen aus und erfasst in einem Radius von 18 Kilometern Flugobjekte, die sich den Windparks nähern   Visualisierung:  VOSS Energy /  www.vossenergy.com
2 Bilder

Die Nacht wird wieder dunkel

Rotes Dauerblinken der Windparks im Kreis Stade soll bald Vergangenheit sein jd. Apensen. "So schwarz wie die Nacht" - für große Teile des Landkreises Stade trifft diese Redensart nicht zu. In weiten Landstrichen herrscht statt totaler Dunkelheit rotes Dauerblinken. Die Lichtsignale am Nachthimmel stammen von den Windparks. Doch bald könnte wieder die Finsternis zurückkehren: Endlich sollen die Lichter der Windräder nur noch bei Bedarf, also wenn sich ein Flugzeug oder Hubschrauber nähert,...

  • Apensen
  • 21.02.18
  • 651× gelesen
Panorama
Riesige Windrad-Bauteile in Essel: Bei der Anlieferung gab es Schwierigkeiten wegen Gewichtsbeschränkungen auf Brücken   Fotos: tp/archiv
2 Bilder

Die Wind-Offensive in Kutenholz

Baustart der Mühlen in Essel und Mulsum / Schwierigkeiten beim Anliefern der Riesen-Bauteile tp. Kutenholz. Die Gemeinde Kutenholz auf der Stader Geest wird zum "Windenergie-Land": Im Gemeindegebiet entstehen gleich zwei Windparks. Für jedermann sichtbar, hat jetzt - nach langer, teils von kontroverser Diskussionen begleiteter Planung - der Bau von insgesamt zwölf Windenergieanlagen begonnen. Die SWB, eine Tochtergesellschaft der EWE, errichtet in der Gemarkung Essel vier Mühlen vom Anlagentyp...

  • Stade
  • 19.09.17
  • 983× gelesen
Politik
Erschließungsstraße im künftigen Neubaugebiet bei der Porta-Coeli-Schule II
2 Bilder

Begehrtes Bauland in Himmelpforten

Politik sucht neue Flächen für Wohnhäuser und Gewerbe tp. Himmelpforten. Für das zweite schulnahe Baugebiet „Bei der Porta-Coeli-Schule II“ in Himmelpforten laufen die Erschließungsarbeiten für rund 90 Wohnhäuser (das WOCHENBLATT berichtete). Währenddessen sucht die Politik schon nach weiteren Flächen für Häuslebauer. Auch für Gewerbe sollen langfristig weitere Areale zur Verfügung gestellt werden. Für diese beiden Zwecke hat sich der Planungsausschuss der Gemeinde auf seiner jüngsten Sitzung...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 06.06.17
  • 284× gelesen
Panorama
Der Windpark Engelschoff in der Oste-Marsch

Alle Mühlen in Engelschoff in Betrieb

Neuer Windpark ist am Netz tp. Engelschoff. Nun drehen sich alle fünf Mühlen. Die Arbeiten am Bau des Windparks Engelschoff in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten wurden kürzlich mit der Errichtung der letzten der fünf Windenergieanlagen abgeschlossen. Nach der Rotorblatt-Montage musste der Windspargel noch ans Stromnetz angeschlossen werden. Der von der Umwelt Management AG (UMaAG) aus Cuxhaven erbaute Windpark Engelschoff versorgt etwa 8.200 Haushalte mit Strom.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 02.04.17
  • 198× gelesen
Politik
Uhu-Küken in einem Korb auf einer Astgabel
5 Bilder

Viel Wind um eine Eule in Helmste

Sturm wehte Horst um: Naturschützer rufen Profi-Kletter zum Nestbau für Uhu-Paar tp. Helmste. Für diesen Vogel ist ihr kein Aufwand zu groß: Naturschützerin Ute Soltau (62) aus dem Dörfchen Helmste bei Fredenbeck erteilte einem Berufskletterer den Spezialauftrag, in 30 Metern Höhe eine Nisthilfe für einen Uhu anzubringen. Noch in dieser Woche soll die Aktion mit Schwindelfaktor durchgeführt werden. Bereits bei den Planungen der umstrittenen, inzwischen abgeschlossenen Erweiterung des Windparks...

  • Fredenbeck
  • 14.03.17
  • 895× gelesen
Panorama
Bei einem Windrad geht es für Investoren und auch für Grundstückseigentümer um viel Geld

War der Landkreis untätig? Windrad-Investor in Brest klagt / Es geht um 500.000 Euro

jd. Brest/Stade. Mehr Windstrom mit weniger Windrädern - dieses Ziel hat sich der Landkreis Stade gesetzt. Moderne, leistungsfähige Anlagen sollen die Stromausbeute erhöhen. Nun will in Brest ein Investor ein Windrad der neuesten Generation aufstellen und hat nach eigenen Angaben alle erforderlichen Gutachten in der Tasche. Der Landkreis zögere die Genehmigung hinaus, so der Investor. Er hat deshalb Ende Dezember eine sogenannte Untätigkeitsklage gegen den Kreis Stade eingereicht. Beim Windpark...

  • Harsefeld
  • 20.01.17
  • 729× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.