Alles zum Thema Bundesstraße 74

Beiträge zum Thema Bundesstraße 74

Blaulicht
Vermutlich war Eisglätte der Grund für den schweren Unfall auf der B74 am 
Sonntagmorgen

Zwei Männer bei Unfall in Hagenah schwer verletzt

lt. Hagenah. Eisglätte auf der Straße war vermutlich der Grund für einen Unfall auf der Bundesstraße 74 zwischen Hagenah und Elmerheide, bei dem am Sonntagmorgen zwei Menschen schwere Verletzungen erlitten. Gegen 5.50 Uhr war ein 21-jähriger Fahrer eines VW-Golf aus Bremervörde in Richtung Stade unterwegs, als ihm der 55-jährige Fahrer eines Opel Corsa aus Heinbockel entgegen kam. Der Golffahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem...

  • Stade
  • 06.02.18
Panorama
Verendetes Reh am Fahrbahnrand der B74 zwischen Stade und Bremervörde
2 Bilder

Gefahr in der Dämmerung

Wildunfall auf der B74 bei Stade / Verletzten Tieren nicht zu nahe kommen! tp. Hagenah. Die leblosen Augen seltsam verdreht, die starren Glieder vom Körper gestreckt, eine Blutlache und Bremsspuren auf dem Asphalt: Nach einem Wildunfall, der sich am Mittwoch, 4. Oktober, vermutlich frühmorgens auf der vielbefahrenen Bundesstraße B74 bei Hagenah im Landkreis Stade ereignete, ließ der Verursacher das tote Reh achtlos am Straßenrand liegen und entfernte sich vom Unfallort, ohne die Behörden zu...

  • Stade
  • 06.10.17
Panorama
Am Asphaltfertiger: die Poliere Tino Riedel (li.) und Otto Garber

B74-Asphaltierung hat begonnen

Kolonne verarbeitet 2.400 Tonnen Bitumen-Gemisch an einem Tag tp. Wiepenkathen. Das milde Frühlingswetter brachte ab Mittwoch Schwung in die Bauarbeiten der Bundesstraßensanierung zwischen Stade-Wiepenkathen und Schwingerbaum. Die Straßenbaukolonne der Firma J. D. Hahn hat mit der Asphaltierung des 3,1 Kilometer langen B74-Baustellenabschnitts begonnen. Unter der Regie der Poliere Otto Garber und Tino Riedel verarbeitete das neunköpfige Team an einem Tag 2.400 Tonnen Baumaterial. Das heiße...

  • Stade
  • 24.03.17
Panorama
Lkw-Unfall auf der engen Umleitungsstrecke in Estorf
2 Bilder

Umleitungs-Chaos auf der Stader Geest

B74-Sanierung: Autofahrer ignorieren Sperrschranken und Schilder tp. Stade. Mit Ignoranz und Irritationen seitens der Verkehrsteilnehmer hat vor rund zwei Wochen die Sanierung der Bundesstraße 74 zwischen Stade-Wiepenkathen und Schwingerbaum begonnen. Trotz doppelter Vollsperrungen mit Schranken und weiträumiger Beschilderung der Umleitungen wagten sich zahlreiche Autofahrer teils bis zur Baustelle vor, wo die Asphaltkolonne der Firma J. D. Hahn die alte Fahrbahndecke abfräste und inzwischen...

  • Stade
  • 10.03.17
Politik
Schäden auf dem Verbindungsweg zwischen Weißenmoor und der Bundesstraße 74

300.000 Euro für Straßenreparatur auf der Stader Geest

Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten setzt Sanierungsprogramm fort tp. Oldendorf-Himmelpforten. Die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten setzt ihr Mehrjahresprogramm zur Sanierung der Gemeindeverbindungswege fort. Für die Erneuerung kaputter Deckschichten stehen in diesem Jahr 300.000 Euro öffentliche Mittel zur Verfügung. Im Jahr 2017 stehen u.a. Abschnitte zwischen Oldendorf und Blumenthal, auf dem Mühlenweg in Hammah und und zwischen Oldendorf und Hagenah auf der Instandsetzungsliste....

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 24.01.17
Panorama
Der Bürgermeister macht mit: Horst Deede an der Benjeshecke am Ortsrand von Wiepenkathen

Leben in der Totholzhecke in Wiepenkathen

Grünschnitt-Entsorgung mit Öko-Touch tp. Wiepenkathen. Grünschnitt loswerden und gleichzeitig Gutes tun - so geht es: In der Stader Ortschaft legen Bürger am Feldweg in Richtung Weißes Moor westlich der Bundesstraße 74 eine sogenannte Benjeshecke an. Den Vorgaben des bekannten Naturschützers Hermann Benjes folgend, schichten Dorfbewohner, unter ihnen Ortsbürgermeister Horst Deede, Totholzhecken aus Ästen und Zweigen auf. In dem rund einen Kilometer langen Wall am Wegrand finden Schlangen,...

  • Stade
  • 02.03.16
Blaulicht

Versuchter Diebstahl auf Firmengelände in Hagenah

Landmaschinen zu schwer für die Verladerampe: Täter flüchteten ohne Beute tp. Heinbockel-Hagenah. Unbekannte versuchten, in der Nacht auf Samstag, 18. Juli, auf dem Gelände eines Landmaschienenhandels an der Bundesstraße 74 in Heinbockel-Hagenah einen Schlepper und einen Teleskoplader im Wert von weit mehr als 100.000 Euro zu stehlen. Die Täter hatten zum Abtransport auf einem Feldweg (ca. 300 Meter von der Bundesstraße entfernt) Fahrzeuge abgestellt. Es gelang ihnen, die Landmaschinen in...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 19.07.15
Wirtschaft
Viele Bäume wurden gepflanzt, Foliennetze über die Konstruktion aus Stangen und Seilen gespannt
6 Bilder

Mega-Plantage auf der Geest nimmt Form an

Schon die halbe Anbaufläche ist mit Dachkirschen bepflanzt tp. Schwinge. Ein landwirtschaftliches Pionier-Projekt auf der Stader Geest nimmt Gestalt an: die riesige überdachte Kirschplantage, die an der Bundesstraße 74/Höhe "Forstkamp" in Schwinge bei Fredenbeck errichtet wird (das WOCHENBLATT berichtete). Inzwischen ist die futuristisch anmutende Konstruktion aus Metallstäben und Seilen zu einem großen Teil mit einem Foliendach gedeckt und mit Netzwänden aus Kunststoff bespannt worden. Unter...

  • Fredenbeck
  • 09.08.13
Service
Das Folienpflaster bleibt rund ein Jahr am Baum. Dann sind die Anfahr-Schäden an der Rinde verheilt
4 Bilder

Grüne Riesen tragen Schwarz

Moderner Baumschutz: Rinden-Schaden wird mit "Biofolie"behandelt tp. Stade. Mehrere grüne Riesen an der Bundesstraße 74 bei Hagenah "tragen Schwarz". Hinter der auffälligen dunklen Plastikplane, die um die Stämme gewickelt wurde, verbirgt sich eine moderne Baumschutzmaßnahme. Laut dem Geschäftsbereichsleiter der zuständigen Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade, Hans-Jürgen Haase (56), werden mit der Folienmethode Rindenschäden - etwa nach Verkehrsunfällen -...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.07.13