Alles zum Thema Chlor

Beiträge zum Thema Chlor

Panorama
Notfallübung: Rettungsdienst-Mitarbeiter in Schutzanzügen versorgen eine "Verletzte"
2 Bilder

Verletzte nach Chemie-Unfall in Stade - zum Glück nur ein Szenario

Großübung in der Schule: Umweltspezialisten im Einsatz tp. Stade. Chemikalien-Unfall im Unterricht! Schüler verletzt! Zum Glück war dies nur ein Szenario: Auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen (BBS) an der Glückstädter Straße in Stade fand am vergangenen Samstag eine Großübung mit 150 Helfern, u.a. von Feuerwehr und Rettungsdienst, statt. Das Szenario war angelehnt an einen Realeinsatz in der Harsefelder Schule vor vier Jahren. Damals waren nach versehentlichem Freisetzen der...

  • Stade
  • 10.09.17
Panorama
Betriebsleiter Jürgen Bußmann im Chlorlager des Solemio. Zwölf Druckgasflaschen à 65 Liter Chlorgas sind ständig an die Leitungen angeschlossen
6 Bilder

Gutes Gas - böses Gas

Verunsicherung nach Umwelt-Alarm in Stade / Schwimmbad-Chef sagt: "Ohne Chlor kein sauberes Becken" tp. Stade. Montagmorgen im Bad Solemio in Stade: Wegen eines Lecks am Schließventil einer Druckflasche im Chlorraum auf dem Freibadgelände löst die Warnanlage Alarm aus. Das benachbarte Hallenbad, in dem sich Frühschwimmer aufhalten, wird vorsichtshalber evakuiert - auch, weil die Gebäudelüftung ausgeschaltet wurde, damit eine eventuell austretende Chlorgas-Wolke nicht ins Hallenbad dringt. Kein...

  • Stade
  • 05.12.15
Wirtschaft
Diese und zwei weitere Anlagen werden verkauft. Die Mitarbeiter werden vom neuen Betreiber übernommen

Dow verkauft drei Anlagen in Stade

Alle Mitarbeiter sollen übernommen werden tp. Stade. Der Chemie-Konzern Dow gliedert in Stade Geschäftsbereiche aus. Im Klartext heißt dies: Drei der 16 Anlagen im Chemie-Werk an der Elbe sollen zum 1. Mai verkauft werden. Betroffen sind laut Dow-Pressesprecher Joachim Sellner die als weniger rentabel geltenden Geschäftsbereiche „Epoxy“ (Epoxid-Harze) und besondere, chlorierte Lösungsmittel. Am Standort Stade arbeiten an den betroffenen Anlagen ca. 300 Mitarbeiter. Zunächst wird für den...

  • Stade
  • 27.03.15
Wirtschaft
Infoveranstaltung im "von-Stemen-Hof": Rolf Nettersheim (li.),  Dow-Manager für Umwelt und Gesundheit, und Geschäftsführer Dieter Schnepel mit Zuhörern aus der Belegschaft
4 Bilder

"Stimmen Sie bitte für Asbest"

Chemie-Riese Dow in Stade wirbt um Verlängerung der Ausnahmegenehmigung für verpönten Faserstoff tp. Stade. Das stark krebserregende Asbest gehört wohl zu den unpopulärsten Substanzen der Welt. Nun muss der Chemie-Gigant Dow in Stade für das giftige Fasermaterial Reklame machen. Mit einer groß angelegten Petition kämpft das Unternehmen bei der Europäischen Union (EU) um einer Verlängerung der Ausnahmegenehmigung zur Verwendung des Gifts. Um Rückhalt seitens der Öffentlichkeit und Politik...

  • Stade
  • 13.06.14
Blaulicht

Betriebsstörung in einer Chloranlage des Stader Dow-Werks

lt/nw. Stade. Bei einer Betriebsstörung in der Chloranlage des Stader Dow-Werks ist laut Dow-Sprecher Joachim Sellner am Dienstag gegen 20.30 Uhr eine geringe Menge Chlor freigesetzt worden. Zur Warnung der Nachbaranlagen wurde das Alarmhorn geblasen. Die werksinternen Messpunkte zeigten jedoch keine messbaren Werte außerhalb der betroffenen Anlage. Die Maßnahmen zur sofortigen Beseitigung der Emission wurden vom Anlagenpersonal umgesetzt und die Produktionsanlage kurzzeitig abgefahren. Die...

  • Stade
  • 25.09.13