Dirk Möller

Beiträge zum Thema Dirk Möller

Panorama
Ab Ende Juli wird der Tönnhäuser Weg abschnittsweise voll gesperrt. Dann ist auch die Zufahrt zum Gewerbegebiet Osterwiesen eingeschränkt   Foto: thl

Mega-Baustelle in Winsen

Ab Ende Juli erneuert die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr die L217 in Winsen thl. Winsen. Autofahrer aufgepasst: In Winsen beginnt in Kürze die Mega-Baustelle - mit weitreichenden Folgen für den Verkehr auf der L217, eine der am stärksten befahrenen Straßen in der Luhestadt. Ab Montag, 27. Juli, wird die Fahrbahn der Landesstraße (Tönnhäuser Weg) zwischen der Einmündung der Kreisstraße 2 (Alter Viehdeich/Tönnhausen) und der Kreuzung Schweinemarkt in Winsen abschnittsweise erneuert....

  • Winsen
  • 01.07.20
Panorama
"Wir wollen die Sicherheit mit so wenig Salz wie möglich und so viel wie nötig gewährleisten" (v. li.): Uwe Karsten, Jochen Brück, Ann-Kathrin Matsche, Dirk Möller und Josef Nießen in der Salzhalle auf dem BGS-Betriebshof in Hittfeld

Der Schnee kann kommen

Winterdienst-Bereitschaft der BGS ist vorbereitet / 50 Mitarbeiter sorgen für sichere Straßen.  (mum). Alle Jahre wieder bereiten sich die 45 Mitarbeiter und fünf Auszubildenden der Betriebsgemeinschaft Straßendienst im Landkreis Harburg (BGS Harburg) in Hittfeld intensiv auf den Wintereinbruch vor. Ihre Aufgabe ist es, auch bei Eis und Schnee für sichere und möglichst optimale Straßenverhältnisse im Landkreis Harburg zu sorgen. Die BGS-Mitarbeiter müssen dazu gerüstet sein, insgesamt 71...

  • Seevetal
  • 13.12.19
Service

Ab nächster Woche wird zwischen dem Bahlburger Kreuz und Luhdorf gebuddelt
Vollsperrung der L234

thl. Winsen. Autofahrer aufgepasst: Pünktlich zum Beginn der Sommerferien am Donnerstag, 4. Juli, wird die Landesstraße 234 zwischen dem Bahlburger Kreuz und Luhdorf wegen Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Lüneburg mit. "Die L 234 erhält eine neue Trag- und Deckschicht, in Teilbereichen ist ein Vollausbau notwendig", erklärt Behördenleiter Dirk Möller. "Die Bauwerke über die Luhe werden ebenfalls saniert." Im...

  • Winsen
  • 28.06.19
Panorama
So soll das Bahlburger Kreuz umgebaut werden - 
allerdings erst ab 2020 Foto: Landesbehörde

Behörde verbrennt Steuergelder
Erst Sanierung, dann Umbau

Bahlburger Kreuz wird erst 2020 zum Kreisverkehr thl. Winsen. Ein klassisches Beispiel dafür, wie Steuergelder verbrannt werden, liefert jetzt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg. Wie das WOCHENBLATT berichtete, will die Behörde im Juli und August für etwa sechs Wochen die L234 vom Bahlburger Kreuz bis nach Luhdorf sanieren. Dabei wird allerdings das Bahlburger Kreuz noch nicht in einen Kreisverkehrsplatz umgebaut. Diese Maßnahme wird erst 2020...

  • Winsen
  • 05.04.19
Panorama
Wann wird die Ortsdurchfahrt saniert? 
Das steht weiter in den Sternen   Foto: ce

Klageverfahren wegen Ortsdurchfahrts-Sanierung in Gödenstorf läuft immer noch

ce. Gödenstorf. Der erste Spatenstich für die aufgrund der zu erwartenden Vollsperrungen umstrittene Sanierung der Ortsdurchfahrt von Gödenstorf entlang der L216 hätte nach ursprünglichen Planungen bereits im vergangenen Jahr stattfinden sollen. Nach wie vor ist von einem Baustart jedoch nichts zu sehen, weil über zwei Klagen gegen das Vorhaben noch immer nicht entschieden wurde. "Die Klagen liegen beim Landgericht in Lüneburg. Wir hoffen auf eine zügige Entscheidung und halten weiterhin an dem...

  • Winsen
  • 25.01.19
Panorama
Bei der Freigabe der Brücke (v. li.): Projektleiter Nils Elvers, Sprötzes Bürgermeisterin Heidemarie Micheel, Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam, Landesstraßenbauamts-Leiter Dirk Möller, Bau-Fachbereichsleiterin Gesa Schütte, Kay Schatkowski von DB Netz und Christian Magill, Sachgebietsleiter Brückenbau
  5 Bilder

Endlich wieder freie Fahrt über die Bahnbrücke bei Sprötze

bim. Sprötze. "Es ist geschafft", sagte Landesstraßenbauamts-Leiter Dirk Möller erleichtert: Nach fünfeinhalb Jahren der Einschränkungen gab er am Donnerstagmorgen im Beisein von Bürgermeistern, Bahnvertretern und Baufirmen die neue Bahnbrücke auf der B3 in Sprötze für den Verkehr frei. Bis mittags sorgte das für ein weiteres Verkehrschaos: Denn um die Behelfsbrücke zu sperren, wurde der Verkehr zunächst per Ampelschaltung einseitig über das neue Bauwerk geführt, was zu entsprechenden Rückstaus...

  • Tostedt
  • 19.10.18
Panorama
Am Trelder Berg weisen Schilder den 
Weg nach "Kalkenstorf"   Fotos: Dieter Marquardt / mi
  2 Bilder

Wo bitte liegt der Ort Kalkenstorf?

(bim). "Wo bitte liegt 'Kalkenstorf'? Gibt es im Landkreis einen neuen Ort?" Diese Frage wurde in den vergangenen Tagen mehrfach an die WOCHENBLATT-Redaktion herangetragen, ebenso entsprechende Foto-Beweise. "Selbst wenn man der Beschilderung folgt: Wir haben diesen Ort nicht gefunden...", spottet eine Leserin. Denn der "neue Ort" ist Bestandteil der Umleitungsbeschilderung der B75-Baustelle am Trelder Berg. Gemeint ist natürlich "Kakenstorf". "Auf den von uns freigegebenen Umleitungs-Plänen...

  • Tostedt
  • 24.08.18
Panorama
Bei der Freigabe der Ortsdurchfahrt (v. li.): Eckhard Domnick, Wolfgang Krause, Christa Beyer, Gesa Schütte, Uwe Harden und Dirk Möller
  3 Bilder

Garstedter Ortsdurchfahrt ist nach Sanierung wieder für Verkehr freigegeben

ce. Garstedt. "Das Abenteuer Ortsdurchfahrt haben wir erfolgreich gemeistert!" Das erklärten sichtlich zufrieden Garstedts Bürgermeisterin Christa Beyer und Dirk Möller, Leiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit Sitz in Lüneburg, als sie am Montag nach kapp einjähriger Bauzeit die sanierte Durchfahrt durch das Dorf entlang der L234 wieder offiziell für den Verkehr freigaben. Mit dabei waren unter anderem auch vom Landesstraßenbauamt dessen Leiterin des...

  • Winsen
  • 29.05.18
Politik
Wird voraussichtlich ab Jahresmitte saniert: die Gödenstorfer Ortsdurchfahrt

Planungfeststellungsbeschluss für Sanierung des Gödenstorfer Ortsdurchfahrt wird im Januar gefasst

ce. Gödenstorf. Der erste Spatenstich für die geplante, aufgrund der zu erwartenden längeren Vollsperrungen umstrittene Sanierung der Ortsdurchfahrt Gödenstorf entlang der L216 rückt nach einigen Verzögerungen nun womöglich näher. "Der Planfeststellungsbeschluss soll voraussichtlich Ende Januar erfolgen", erfuhr das WOCHENBLATT jetzt vom Landkreis Harburg als zuständiger Genehmigungsbehörde. Derzeit werden die Unterlagen des Planfeststellungsverfahren noch beim Kreis bearbeitet. Wenn alles...

  • Winsen
  • 02.01.18
Service
Der Landkreis Harburg ist auf den Winterdienst vorbereitet (v. li.): Dirk Möller (Leiter Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg), Uwe Karsten (Leiter Betrieb Kreisstraßen), Straßenwärter Torsten Holdmann, Kreisrätin Monika Scherf und Jochen Brück (Leiter Betriebsgemeinschaft Straßendienst)

Auf den Winter vorbereitet

Betriebsgemeinschaft Straßendienst sorgt von Hittfeld aus für sichere Straßen bei Eis und Schnee. (mum). Die ersten leichten Nachtfröste sind bereits aufgetreten und so mancher Autofahrer musste die Scheiben seines Fahrzeugs bereits von Eis befreien. Der Winter hält langsam Einzug: In den kommenden Monaten müssen sich Autofahrer im Landkreis Harburg verstärkt auf winterliche Straßenverhältnisse einstellen. Um ihnen auch bei Eis und Schnee sichere Straßen bieten zu können, haben sich die 45...

  • Jesteburg
  • 01.12.17
Panorama
Soll saniert werden: die Ortsdurchfahrt von Gödenstorf entlang der L216
  2 Bilder

Planung noch nicht abgeschlossen: Sanierung der Ortsdurchfahrt Gödenstorf verzögert sich

Verzögerung auch bei Sanierung der Ortsdurchfahrt Garstedt ce. Gödenstorf. Die ursprünglich ab Ende dieses Jahres geplante und aufgrund zu erwartender längerer Vollsperrungen umstrittene Sanierung der Ortsdurchfahrt Gödenstorf entlang der L216 wird erst 2018 beginnen. Das teilte Dirk Möller, Geschäftsbereichsleiter beim Landesstraßenbauamt Lüneburg, jetzt auf WOCHENBLATT-Anfrage mit. "Das Planfeststellungsverfahren wird voraussichtlich erst im Oktober abgeschlossen. Bei uns werden derzeit noch...

  • Winsen
  • 29.09.17
Service
Zu Gast bei den Winterdienst-Profis (v. li.): Dirk Möller, Wolfgang Bunten, Uwe Karsten, Monika Scherf, Jochen Brück und Bernd Albers

Der Winter kann kommen

Betriebsgemeinschaft Straßendienst Harburg sorgt für sichere Straßen bei Eis und Schnee. (mum). Das Wetter weiß noch nicht, was es will: Nach dem ersten Vorgeschmack auf den Winter herrschen im Landkreis wieder angenehme bis wechselhafte spätherbstliche Temperaturen. In den kommenden Monaten müssen sich Autofahrer verstärkt auf winterliche Straßenverhältnisse einstellen. Um auch bei Eis und Schnee für sichere Straßen sorgen zu können, haben sich die 45 Mitarbeiter und drei Auszubildenden der...

  • Jesteburg
  • 14.12.16
Panorama
Die Brücke "schwebt" am Kran
  4 Bilder

Behelfsbrücke an der B3 bei Sprötze hängt / Freude für Verkehrsteilnehmer währt nur kurz

bim. Sprötze. „Brücke liegt“, verkündete Projektleiter Helge Siewerts am Sonntagmorgen um 1.02 Uhr. Der Direktor für Großprojekte der Strabag AG meinte damit die 110 Tonnen schwere und rund 35 Meter lange Behelfsbrücke an der B3 bei Buchholz-Sprötze, mit der die jahrelange einspurige Verkehrsführung über die marode Bahnbrücke nebenan, wenn alles gut geht, noch vor Weihnachten ein Ende hat. Bis dahin müssen noch Restarbeiten vorgenommen werden, wie u.a. die Anschlüsse zur Fahrbahn. Damit ist...

  • Tostedt
  • 29.11.16
Panorama
Soll ab Ende 2017 saniert werden: die Ortsdurchfahrt von Gödenstorf entlang der L216
  2 Bilder

"Umsatzeinbußen nicht zu verkraften": Geschäftsleute in Salzhausen und Gödenstorf befürchten fatale Folgen von geplanter Straßensanierung

ce. Salzhausen/Gödenstorf. Starke Rückgänge bei den Kundenzahlen und Umsatzeinbußen bis hin zur drohenden Insolvenz - das befürchten viele Gewerbetreibende aus Salzhausen und Gödenstorf als Folge der geplanten Sanierung der Ortsdurchfahrt von Gödenstorf entlang der L216. Wie berichtet, will das Landesstraßenbauamt in Lüneburg Ende 2017 mit den Vorbereitungen der Sanierung starten und 2018 mit den eigentlichen, etwa neun Monate dauernden Erneuerungsarbeiten beginnen. Dabei sind nach jetzigem...

  • Winsen
  • 11.10.16
Panorama
Die offizielle Umleitung führt von Winsen über die K86 durch Stelle nach Maschen
  2 Bilder

Umleitung über die K86

thl. Lüneburg/Winsen. "Wir beenden erst den Neubau der Luhebrücke in Winsen sowie den Neubau der Michelbrücke im Horster Dreieck. Danach geht es auf der A39 weiter." Das sagten Dirk Möller, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg, und Fachbereichsleiterin Gesa Schütte am Montag im Rahmen einer Pressekonferenz im Behördenhaus. Anlass war die bevorstehende Grunderneuerung der A39 (täglich rund 38.000 Fahrzeuge) zwischen Winsen-West und Maschen. Jeweils von voraussichtlich...

  • Winsen
  • 03.03.15
Panorama

Arbeiten an Luhebrücke ruhen immer noch - Und wohl auch noch etwas länger

thl. Winsen. Laien haben die Arche Noah gebaut, Ingenieure die Titanic - so ein Sprichwort. Und Ingenieure sind es auch, die sich jetzt an der Luhebrücke im Zuge der L234 in Winsen versuchen. Die Folge: Mittlerweile ruhen die Arbeiten dort seit vier Wochen. Wann es dort endlich weitergeht, ist derzeit noch völlig unklar. "Das kann sich noch um einige Tage hinziehen", so Dirk Möller, Leiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg, die Straßenbaulastträger...

  • Winsen
  • 06.06.14
Panorama
Weil die Arbeiten ruhen, ist die Baustelle an der Luhebrücke derzeit wie ausgestorben

Baustopp durch Baupfusch - An der neuen Luhebrücke in Winsen ruhen die Arbeiten

thl. Winsen. Was in großen Städten schon bald an der Tagesordnung ist - siehe z.B. den Berliner Flughafen oder die Hamburger Elbphilharmonie -, hat jetzt offenbar auch die Kleinstadt Winsen erwischt - Ingenieure, die ihr Handwerk nicht so richtig verstehen. Seit gut einer Woche ruhen die Arbeiten an der neuen Luhebrücke im Zuge der L234. Grund: Pfusch! "Die Betonpfähle für die neue Brücke haben einer Probebelastung nicht standgehalten", erklärt Dirk Möller, Leiter der Landesbehörde für...

  • Winsen
  • 22.05.14
Panorama
Die Arbeiten zur neuen Luhebrücke sind in vollem Gange und liegen im Zeitplan

Arbeiten liegen im Zeitplan

thl. Winsen. Die Arbeiten für die neue Luhebrücke im Zuge der L234 (Hansestraße) in Winsen liegen weiterhin voll im Zeitplan. Das bestätigt Dirk Möller, Leiter der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg, dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. "Nach wie vor halten wir am Fertigstellungstermin bis Ende Oktober dieses Jahres fest", so Möller. Von der alten Luhebrücke ist nichts mehr zu sehen. Die Luhe selbst wurde mittels Metallwänden "eingeengt". Die Gründungsarbeiten für die...

  • Winsen
  • 29.04.14
Panorama
Schlaglöcher sind häufig ein Ärgernis. Kann ein „Schlagloch-Soli“ helfen?

Wieviel Geld haben Landkreis und Straßenbauamt zur Verfügung?

bim. Landkreis. In der Diskussion um den „Schlagloch-Soli“, die durch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig ausgelöst wurde, fragte das WOCHENBLATT beim Landkreis und bei der Straßenbaubehörde in Lüneburg nach: Wieviele Kilometer Straße werden von dort betreut? Und: Wieviel Geld wird für die Sanierung ausgegeben? Der Betrieb Straßen des Landkreises Harburg ist für 425 Kilometer Kreisstraßen, 300 km Radwege, 75 Brücken und 90 Ampeln sowie Wasserdurchlässe und Regenwasserleitungen...

  • Tostedt
  • 25.04.14
Panorama
Täglich ab spätestens 17 Uhr herrscht auf der Baustelle "tote Hose"

Luhebrücke: Warum arbeitet hier eigentlich niemand?

thl. Winsen. Autofahrer in Winsen plagen sich täglich durch den Stau, die Geschäftsleute im Luhe Park klagen über drastische Umsatzeinbußen. Und die Arbeiter, die mit dem Abriss und Wiederaufbau der Luhebrücke beschäftigt sind - die machen frühzeitig Feierabend. Es ist täglich das gleiche Bild auf der Großbaustelle im Zuge der L234 in Winsen: Spätestens um 17 Uhr ist auf der Baustelle kein Mensch mehr zu sehen. Und das soll nach den Planungen noch bis Ende Oktober so weitergehen. Warum wird...

  • Winsen
  • 04.03.14
Panorama
Stadtsprecher Theodor Peters

Wann wird der Radweg in der Winsener Landstraße saniert?

thl. Winsen. "Leider stehen keine Haushaltsmittel zur Verfügung. Diese Antwort haben wir immer wieder bekommen, wenn wir wiederholt Hinweise an das Land Niedersachsen gegeben haben, dass der Fuß- und Radweg im Zuge der Winsener Landstraße (L234) dringend saniert werden müsse", sagt Theodor Peters, Sprecher der Stadt Winsen. Auf die bisher letzte Eingabe im November vergangenen Jahres habe man jetzt aber von der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr deutlich positivere Signale...

  • Winsen
  • 18.02.14
Panorama
Stück für Stück meißelt der Bagger den Beton der Luhebrücke auf

Abriss der Luhebrücke in Winsen hat begonnen

thl. Winsen. "Tock, tock, tock" - Zentimeter für Zentimeter "frisst" sich der Meißel des Baggers durch den dicken Beton der Luhebrücke in Winsen. Wie berichtet wird das marode Bauwerk im Zuge der L234 (Hansestraße) bis voraussichtlich Ende Oktober abgerissen und neu gebaut. Nach dreieinhalb Wochen Vorarbeiten, haben am Donnerstag die eigentlichen Abrissarbeiten begonnen. Sie werden wohl rund zwei Wochen andauern. Unterdessen haben sich die Autofahrer an die Umleitungsstrecken über den...

  • Winsen
  • 14.02.14
Panorama
Die Vollsperrung der Luhebrücke verschiebt sich auf den 20. Januar

Verkehrschaos wird verschoben / Luhebrückenabriss in Winsen beginnt später

thl. Winsen. Der Abrissbeginn der Luhebrücke im Zuge der L234 (Hansestraße) in Winsen und der damit einhergehenden Vollsperrung ist auf Montag, 20. Januar, verschoben worden. Das teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg mit. Grund: Es liegen noch nicht alle Ausführungspläne für den Brückenbau vor. "Wir wollen die Vollsperrung der Straße auf den unbedingt notwendigen Zeitraum beschränken. Deswegen wurde die Verschiebung des Baubeginns notwendig", sagt Behördenleiter Dirk...

  • Winsen
  • 30.12.13
Politik
Deutlich sind die Schäden an den Kantsteinen zu erkennen

Kreisel bröckelt auseinander

thl. Winsen. Baupfusch oder Vandalismus? Der so genannte BGS-Kreisel in Winsen bricht langsam auseinander. Beinahe sämtliche Kantsteine an der Innenseite des Kreisverkehrplatzes sind kaputt, teilweise sind dicke Brocken herausgebrochen. Als wenn das noch nicht schlimm genug wäre - es fühlt sich keine Behörde so richtig zuständig dafür. "Wir haben den Kreisel zwar gebaut, da er sich aber auf einer Kreisstraße befindet, ist der Landkreis in der Pflicht", sagt Andreas Mayer, Bauamtsleiter der...

  • Winsen
  • 02.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.