Großsteingräber

Beiträge zum Thema Großsteingräber

Panorama
Die Steinsetzungen umweht ein Hauch des Mystischen. Doch wer das Gelände betritt, begibt sich in Lebensgefahr
3 Bilder

Achtung Lebensgefahr: Nächtliche Rituale an einem geheimnisvollen Ort
Rätselhafte Spuren im Wald: Das Mysterium um die Großsteingräber von Grundoldendorf

jd. Grundoldendorf. Die sanft geschwungene Kuppe, die sich unweit des Dörfchens Grundoldendorf erhebt, ist wegen ihres markanten Baumbestandes schon von Weitem erkennbar. Das Wäldchen auf der Anhöhe wirkt wie eine Insel inmitten der von Wiesen und Feldern geprägten Landschaft. Was dem Betrachter aus der Ferne verborgen bleibt: Dieser Hügel mit seinen vier Großsteingräbern aus der Jungsteinzeit ist eine Heimstatt der Toten - seit fünfeinhalb Jahrtausenden. Und in Todesgefahr begeben sich auch...

  • Apensen
  • 15.01.21
Panorama
Einige Buchen sind bereits umgestürzt   Foto: LK Stade/H. Bergmann
3 Bilder

Buchen bergen Gefahren - Landkreis sperrt Zugang zu Grundoldendorfer Hünenbetten

jd. Grundoldendorf. Dieser Ort verbreitet etwas Mystisches: Wer die Anhöhe zum kleinen Waldgebiet "Im Dohrn" bei Grundoldendorf (Gemeinde Apensen) emporsteigt, ist schnell vom magischen Zauber dieses Platzes gefangen. Inmitten alter Buchen, die wie die Säulen einer großen Halle emporragen, befinden sich vier Großsteingräber aus der Jungsteinzeit, sogenannte Hünenbetten. Manche sagen aber auch, dass die 5.500 Jahre alten Steinsetzungen, die älter als das englische Stonehenge oder die ägyptischen...

  • Apensen
  • 08.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.