Alles zum Thema Buchen

Beiträge zum Thema Buchen

Panorama
Das DRK informierte über seine Ausbildungsmöglichkeiten Foto:sc

Der Weg nach der Schule

Besuchermagnet: Ausbildungsmesse in Buxtehude sc. Buxtehude. Viele neugierige und junge Gesichter blickten sich interessiert um, denn es gab viel zu entdecken: Im Erdgeschoss der Halepaghenschule in Buxtehude präsentierten sich 58 Aussteller auf der Ausbildungsmesse am vergangenen Donnerstag und gaben den Jugendlichen einen Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten und Wege nach der Schulzeit. Eine Ausbildung oder ein Studium, das zu einem passt und Spaß macht, ist gar nicht so leicht zu...

  • Buxtehude
  • 06.03.19
Panorama
Förster Hauke Klattenberg nimmt Bäume am
Trimm-Dich-Pfad in Augenschein  Foto: Landesforsten

Holzernte in Harsefeld

Landesforsten fällen am Mühlenberg mehrere Buchen jd. Harsefeld. "Baum fällt", heißt es ab dem morgigen Donnerstag, 13. Dezember, im Forst am Harsefelder Mühlenberg. In dem Waldstück rund um den Trimm-Dich-Pfad werden von den Landesforsten Buchen geschlagen. Jogger und Spaziergänger müssen in den kommenden Tagen auf die Absperrungen im Wald achten. Einige Waldwege dürfen nicht betreten werden. Fallende Bäume und herabstürzende Kronenteile können gefährlich für Passanten werden. Die...

  • Harsefeld
  • 12.12.18
Panorama
Einige Buchen sind bereits umgestürzt   Foto: LK Stade/H. Bergmann
3 Bilder

Buchen bergen Gefahren - Landkreis sperrt Zugang zu Grundoldendorfer Hünenbetten

jd. Grundoldendorf. Dieser Ort verbreitet etwas Mystisches: Wer die Anhöhe zum kleinen Waldgebiet "Im Dohrn" bei Grundoldendorf (Gemeinde Apensen) emporsteigt, ist schnell vom magischen Zauber dieses Platzes gefangen. Inmitten alter Buchen, die wie die Säulen einer großen Halle emporragen, befinden sich vier Großsteingräber aus der Jungsteinzeit, sogenannte Hünenbetten. Manche sagen aber auch, dass die 5.500 Jahre alten Steinsetzungen, die älter als das englische Stonehenge oder die ägyptischen...

  • Apensen
  • 08.08.17
Politik
Halbseitig wurden die Baumkronen gekappt
2 Bilder

Radikaler Astschnitt bei Stadersand

Alles legal: Kommunale Betriebe machen Platz für Schwertransport tp. Stade. Die Naturschützer der Umweltorganisation BUND witterten schon illegalen Kahlschlag und informierten das WOCHENBLATT über einen aus ihrer Sicht radikal anmutenden Astschnitt an einer langen Baumreihe auf der Stader Elbstraße bei Stadersand. Seitens des BUND vermutete man, eine Privatfirma habe den Rückschnitt in der vergangenen Woche ohne Erlaubnis und Wissen der Stadt eigenmächtig vorgenommen. Auf Anfrage unserer...

  • Stade
  • 23.06.15
Panorama
Der Ewer "Willi" liegt vorübergehend am Holzhafen. Nach der Instandsetzung kommt er zurück ins historische Hafenbecken am Fischmarkt

18.000 Euro für Ewer "Willi"

Stadt Investiert in die Restaurierung des Stader Wahrzeichens tp. Stade. Eine dicke Finanzspritze verpasst die Politik der Stadt Stade dem Ewer "Willi". Auf Empfehlung des Finanzausschusses soll die Verwaltung noch aus dem laufenden Haushalt 18.000 Euro für die Restaurierung des historischen Flachbodenschiffes freigeben. Ewer "Willi" soll für 12.000 Euro auf einer Werft instand gesetzt werden. Der Restbetrag setzt sich aus den Überführung des Schiffes durch die auf Sondertransporte...

  • Stade
  • 28.10.14
Panorama
Ein Teleskopkran hievt Ewer "Willi" über die Schleusenbrücke
3 Bilder

Ewer "Willi" verlässt den alten Hafen von Stade

Neuer Liegeplatz am Holzhafen tp. Stade. Das historische Frachtschiff (Ewer) "Willi“, beliebtes Fotomotiv in Stade, wurde am vergangenen Sonntag vom alten Hafen in den benachbarten Stadthafen gehoben. Grund sind Bauarbeiten an der Hudebrücke, für die der historische alte Hafen am Fischmarkt kürzlich trockengelegt wurde. Am frühen Morgen hievte ein Autokran der Firma Buchen den 16 Tonnen schweren Ewer über die Brücke über der Schleuse, die den alten Hafen mit dem Stadthafen verbindet. Das...

  • Stade
  • 10.09.13
Panorama
Hunderte Bäume - vor allem Kiefern - werden derzeit mitten im Wald in der Wulmstorfer Heide gefällt

Kritik an Kahlschlag in der Schonzeit

bc. Neu Wulmstorf. Motorsägen kreischen. Bäume fallen. Und das mitten in der Schonzeit, in der jeder Gartenbesitzer die Axt im Schuppen lassen muss, um die Fauna zu schützen. In der Wulmstorfer Heide lässt die Naturschutzstiftung Landkreis Harburg trotzdem Hunderte Bäume - vor allem Kiefern - fällen. Mit Genehmigung der Unteren Naturschutzbehörde. Warum dürfen die das?, fragen sich nicht nur viele Bürger aus Neu Wulmstorf, die das Treiben im Wald in den vergangenen Tagen beobachtet...

  • Neu Wulmstorf
  • 12.04.13