Herrenstraße

Beiträge zum Thema Herrenstraße

Politik
Rainer Schlichtmann (v. li.), Harald Koetzing, Hans-Jürgen Haase und Helmut Dammann-Tamke gaben zusammen die Herrenstraße wieder frei Foto: sc

Vertreter von Politik und Behörden durchschnitten das rote Band
Nach Sanierung: HarsefelderHerrenstraße ist wieder frei

sc/jd. Harsefeld. Die Scheren klapperten, das rote Band wurde gekappt: Die Harsefelder Herrenstraße ist jetzt offiziell für den Verkehr freigegeben. Damit endet eine lange Zeit der Umleitungen, die die Autofahrer auf eine Geduldsprobe stellte. Vertreter des Gemeinderates, der Verwaltung und des Landes Niedersachsen trafen sich zu dem feierlichen Anlass in der Herrenstraße. Sie zeigten sich zufrieden, dass die größte Straßenbaumaßnahme im Geestflecken nach anderthalb Jahren ihren Abschluss...

  • Harsefeld
  • 15.11.19
Wirtschaft

Herrenstraße: Bauarbeiten fast fertig

sc. Harsefeld. Alles verlief nach Plan: Die wichtigste Durchgangsstraße in Harsefeld, die Herrenstraße, ist wieder komplett für den Verkehr geöffnet. Die offizielle Freigabe der Herrenstraße erfolgte am gestrigen Dienstag. Damit endet eine anderthalbjährige Geduldsprobe für die Autofahrer. Sie mussten Umwege in Kauf nehmen, da die Herrenstraße über Monate einseitig und zeitweise auch komplett gesperrt war. Nun sind auch die restlichen Arbeiten an der Fahrbahn und an den Fußgängerwegen...

  • Harsefeld
  • 06.11.19
Panorama
Die eine Seite der Herrenstraße ist bereits befahrbar Foto: jab

Letzter Abschnitt wird in Angriff genommen
Asphalt für die Herrenstraße

jab. Harsefeld. Es ist vollbracht: Der erste Abschnitt des zweiten Bauabschnittes in der Herrenstraße ist fertiggestellt und kann demnächst befahren werden. Das verkündete kürzlich der Verwaltungschef Rainer Schlichtmann. Die neue Asphaltschicht wurde ganz frisch aufgetragen, der Geh- und Radweg sowie die Parkstreifen sind bereit, befahren zu werden. Nachdem die Ortsdurchfahrt lange nur linksseitig befahrbar war, wechselt die Sperrung nun auf die andere Seite.

  • Harsefeld
  • 06.08.19
Panorama
Ein Blick auf die Baustelle: Die Geh- und Radwege werden verbreitert Foto: sc

Bauarbeiten in der Harsefelder Herrenstraße gehen voran / Alle Geschäfte sind erreichbar
Es wird weiter gebaut

sc. Harsefeld. "Etwas mehr als Halbzeit", heißt es bei den Bauarbeiten an der Herrenstraße in Harsefeld, berichtet Diplomingenieur Rolf Rudorffer vom Büro Galla & Partner aus Horneburg. Die Arbeiten an der maroden Fahrbahn sowie an den Geh- und Radwegen liegen im Zeitplan und kommen aufgrund der günstigen Witterungsbedingungen gut voran. Alle Geschäfte sind trotz der Bauarbeiten für Kunden erreichbar. "Wir sind mit dem Baufortschritt zufrieden", sagt Holger Bohling, zuständig für den...

  • Harsefeld
  • 04.05.19
Service

Straßensperrungen in Harsefeld

sc. Harsefeld. Vom Montag, 29. April, bis Sonntag, 5. Mai, ist die Herrenstraße im Bereich zwischen Kreisel lm Sande und der Einmündung Gierenberg wegen Asphaltierungsarbeiten voll gesperrt. Die Umleitung verläuft über die Straße lm Sande und die Umgehungsstraße K 26n. Die Ausfahrt vom Gierenberg in die Herrenstraße Richtung Ortsmitte ist möglich. Die Steinfeldsiedlung sowie das Rathaus sind über die Große Gartenstraße zu erreichen. Vom Dienstag, 23. April, bis Freitag, 26. April, ist der...

  • Harsefeld
  • 24.04.19
Panorama
Baustellen-Besprechung vor dem Bagger Foto: jd

Dem Zeitplan voraus: Bauarbeiten in der Harsefelder Herrenstraße schreiten zügig voran

jd. Harsefeld. Eine Großbaustelle mitten im Ort, die den Verkehr über Monate beeinträchtigt: Hier droht normalerweise massiver Ärger mit Autofahrern und Anliegern. Nicht so in Harsefeld. Die Sanierung der Herrenstraße, der wichtigsten Durchgangsstraße im Ort, geht offenbar ohne größere Reibereien über die Bühne. Das Verkehrschaos in der Ortsmitte ist ausgeblieben, die innerörtliche Umleitung lässt sich einigermaßen flott befahren. Auf der Baustelle selbst schreiten die Arbeiten zügig voran....

  • Harsefeld
  • 30.08.18
Panorama
Die Karte zeigt die Umleitungen   Grafik:msr

Nur halbseitig durch Harsefeld: Bauarbeiten in der Herrenstraße beginnen

jd. Harsefeld. Jetzt wird es ernst für die Autofahrer: In Harsefeld gibt es seit Montag ein neues Nadelöhr für den Verkehr. In der wichtigsten Durchgangsstraße des Ortes, der Herrenstraße, haben jetzt die lange angekündigten Bauarbeiten begonnen. Zwischen dem Kreisel am Sande und dem Gierenberg wird die Fahrbahn mitsamt Untergrund saniert. Dabei werden auch sämtliche Versorgungsleitungen und die Kanalisationsrohre erneuert. Da die Bagger bis zu drei Meter tief ins Erdreich vordringen müssen,...

  • Harsefeld
  • 13.03.18
Panorama
Die Herrenstraße aus der Vogelperspektive.   Foto: Martin Elsen

Fußweg wird breiter, Fahrbahn schmaler: Sanierung der Harsefelder Herrenstraße beginnt Mitte März

jd. Harsefeld. Für Autofahrer aus dem Stader Südkreis wird Harsefeld in den kommenden Monaten zu einem Nadelöhr: Im Ortszentrum wird voraussichtlich ab MItte März die Ortsdurchfahrt der L124 (Herrenstraße) in Richtung in Stade gesperrt. Grund ist eine umfassende Sanierung der Straße, bei der auch die im Boden liegenden Kanalisationsrohre und Versorgungsleitungen erneuert werden. Bei den Abwasserschächten müssen die Bagger immerhin bis zu einer Tiefe von 3,50 Metern buddeln. Entsprechend lange...

  • Harsefeld
  • 23.02.18
Politik
Der frühere ALDI-Markt: Dort soll ein Ärztezentrum entstehen   Fotos: jd
2 Bilder

Brücke, Baugebiete und ein Bürgerhaus: An diesen Themen arbeitet die Harsefelder Politik

jd. Harsefeld. Noch herrscht Winterpause in der Harsefelder Politik. Erst im Februar stehen wieder Rats- und Ausschusssitzungen auf dem Terminkalender. Dann geht es auch weiter mit den Beratungen über die Themen, die 2018 anstehen. Einige Projekte wurden bereits im Vorjahr durch Beschlüsse der jeweiligen politischen Gremien auf den Weg gebracht, andere sollen in diesem Jahr nach intensiver Vorbereitung und Diskussion zur Entscheidungsreife gelangen. Der Überblick über die wichtigsten Vorhaben...

  • Harsefeld
  • 16.01.18
Panorama
Wegen der Straßenschäden gilt in der Herrenstraße Tempo 30   Foto: jd

Harsefeld packt selbst an: Ab dem kommenden Frühjahr wird die Herrenstraße saniert

jd. Harsefeld. Jetzt nimmt Harsefeld die Sache selbst in die Hand: Die marode Herrenstraße wird ab dem kommenden Frühjahr saniert. Zuständig für Straße ist eigentlich die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Doch beim Land fehlt offenbar die "Manpower", um die längst überfällige Baumaßnahme in Angriff zu nehmen. Daher hat sich der Flecken Harsefeld bereit erklärt, die Federführung bei der Planung und der Ausführung der Arbeiten zu übernehmen. "Der schlechte Zustand der Herrenstraße...

  • Harsefeld
  • 21.12.17
Panorama
In der Herrenstraße gilt jetzt Tempo 30

Das ungewollteTempo-Limit: In der Harsefelder Herrenstraße gelten jetzt 30 km/h

jd. Harsefeld. Die Autofahrer müssen in der Harsefelder Ortsmitte nun in einer weiteren Hauptstraße auf die Bremse treten: Seit Kurzem stehen in der Herrenstraße Tempo 30-Schilder. Während die Tempo 30-Zone in der Marktstraße gewollt ist, wurde die Geschwindigkeitsbegrenzung in der Herrenstraße aus der Not heraus eingeführt. Der Grund: Die vielbefahrene Durchgangsstraße, durch die der Verkehr zwischen Stade und Zeven rauscht, ist in einem äußerst maroden Zustand. "Die Fahrbahn weist erhebliche...

  • Harsefeld
  • 05.07.17
Politik
Dieses blaue Schild mögen "Radel-Aktivisten" gar nicht gerne

Pedal-Aktivisten schalten Kommunalaufsicht ein: "Radel"-Streit in Harsefeld / Bürgermeister wird Beeinflussung vorgeworfen

jd. Harsefeld. Das passiert nicht oft im Landkreis Stade: Ein Rathauschef wird bei der Kommunalaufsicht "angeschwärzt", weil er Ratsmitglieder in "unzulässiger Weise" bei ihren Entscheidungen beeinflusst haben soll. Eingeschaltet wurde die Aufsichtsbehörde von der Grünen/Linke-Gruppe im Rat des Fleckens Harsefeld. Mit dem Harsefelder Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann (parteilos) liegt die Gruppe beim Thema Radfahren über Kreuz. Im Harsefelder "Radel-Streit" geht es vor allem ums Prinzip und...

  • Harsefeld
  • 04.01.17
Politik
Radeln auf der Herrenstraße: Das wünscht sich der grüne Ratsherr Ralf Poppe

Schlagabtausch um eine Straße: Grüner Ratsherr liegt weiter mit Harsefelder Gemeindedirektor im Clinch

jd. Harsefeld. Der Streit um den für das kommende Jahr vorgesehenen Ausbau der Harsefelder Herrenstraße geht weiter: Zwischen Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann und dem grünen Ratsherrn und Radler-Aktivisten Ralf Poppe ist es erneut zu einem schriftlichen Schlagabtausch gekommen: Im Vorfeld der Ratssitzung am morgigen Donnerstag, in der auf Antrag der Grüne/Linke-Gruppe das Thema noch einmal beraten werden soll, werfen sich Schlichtmann und Poppe gegenseitig vor, nicht korrekt zu informieren...

  • Harsefeld
  • 13.12.16
Politik
Die Herrenstraße in Harsefeld: Sie war bereits früher das Ziel von Protesten der Radfahr-Aktivisten

Auf die Straße mit dem Fahrrad: Harsefelder Grünen stemmen sich gegen kombinierten Rad- und Gehweg

jd. Harsefeld. In großen Universitätsstädten wie Münster oder Göttingen, in denen die vielen radelnden Studenten das Straßenbild prägen, sind sie nicht mehr wegzudenken: die sogenannten Schutzstreifen, die Radfahrer davor bewahren sollen, auf der Motorhaube eines rücksichtslosen Autofahrers zu landen. Ist kein Drahtesel unterwegs, darf der Schutzstreifen von den Autos flott befahren werden, ansonsten müssen die Fahrzeuglenker brav hinter den Radlern "herzockeln", bis sich eine...

  • Harsefeld
  • 25.11.16
Panorama
Noch gibt es am Gierenberg zwei Abbiegespuren

Nur eine Abbiegespur - Harsefeld: Straßenbau-Behörde bleibt beim Gierenberg hart

jd. Harsefeld. Die Harsefelder Politiker können nicht verhindern, dass die Linksabbieger-Spur in der Straße "Gierenberg" bald verschwindet. Der Gierenberg mündet in die Herrenstraße, die im kommenden Jahr saniert werden soll. Dafür zuständig ist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, da es sich um eine Landesstraße handelt. Die Behörde hat bereits klargestellt, dass die Abbiegespur nach den geltenden Richtlinien nicht mehr zulässig ist. Seit Jahrzehnten können sich die Autofahrer,...

  • Harsefeld
  • 02.09.16
Politik
Die Herrenstraße aus der Luft. Die gepunktete Linie  stellt den Sanierungs-Abschnitt dar

Parken und Radeln als Problem: Harsefelder Herrenstraße soll saniert werden

jd. Harsefeld. Sie ist neben der Friedrich-Huth-Straße die meistbefahrene Straße im Ort und sie befindet sich in einem nicht sonderlich guten Zustand: Die Harsefelder Herrenstraße soll in den kommenden Jahren saniert werden. Da sie den Status einer Landesstraße hat, ist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr federführend - und übernimmt auch einen Großteil der Finanzierung. Der Flecken Harsefeld muss sich an den Kosten des kombinierten Geh- und Radweges beteiligen. Daher ist die...

  • Harsefeld
  • 09.12.15
Panorama
Die Bauarbeiten am Kreisel führen zu langen Staus (Bild oben li.)

Bauarbeiten dauern länger: Am Harsefelder "Klapper-Kreisel" herrscht erst später Ruhe

jd. Harsefeld. Er wurde bekannt als kleinster Kreisverkehr des Landkreises, doch in Harsefeld nennt man ihn nur den "Klapper-Kreisel": Das Rondell am Ortseingang aus Richtung Stade ging den Anwohnern wegen des Absatzes in der Mittelinsel seit Jahren gehörig auf die Nerven. Die Kante, über die vor allem Lkw lautstark hinweg "bretterten", verschwindet nun. Die Bauarbeiten an der Einmündung Straße im Sande in die Herrenstraße laufen auf Hochtouren. Nicht auf Touren kommen hingegen die Motoren der...

  • Harsefeld
  • 14.11.14
Panorama
Claudia Schmidt und Veronika Kotthoff (re.) mit einigen maritimen Motiven
7 Bilder

Kreative Ideen für leerstehende Läden

jd. Harsefeld. Hier hängen jetzt Kunstwerke statt Kleidungsstücke: In Harsefeld wird aus dem ehemaligen "Modestübchen" eine "Galerie auf Zeit". Ein Laden steht leer und bis ein neues Geschäft eröffnet wird, vergehen Wochen, manchmal sogar Monate: Dieses Problem haben viele Orte vor allem in ländlichen Regionen. Auch Harsefeld ist davon betroffen. Dort finden sich überwiegend in der Herrenstraße leere Schaufenster, an denen Schilder mit dem Hinweis "zu vermieten" kleben. Anfang des Jahres ist...

  • Harsefeld
  • 25.02.14
Panorama
Besonders laut ist es, wenn unbeladene Lkw mit voller Wucht über die Kreiselmitte donnern

Ist bald Schluss mit dem lauten Kreisel-Klappern in Harsefeld?

jd. Harsefeld. Der Flecken Harsefeld gilt als die "Kreisel-Kommune" des Landkreises. In den vergangenen fünf Jahren entstanden dort sechs Kreisverkehre. Gleich der erste Kreisel in der Herrenstraße sorgte für mächtig Ärger: "Klappern am Kreisel nervt", titelte das WOCHENBLATT im Juni 2009. Anwohner beklagten sich über lautes Scheppern. Das entsteht vor allem, wenn Lkw ohne oder mit loser Ladung über das kleine Rondell in der Mitte brettern. Ein kleiner Absatz in diesem Innenkreis verursacht das...

  • Harsefeld
  • 07.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.