Alles zum Thema Karin Aval

Beiträge zum Thema Karin Aval

Politik
Die Villa Kaisereichen an der Harburger Straße in Stade gehört der Volksbank. Auf dem Gelände sollen zusätzlich zwei Neubauten mit Wohnungen entstehen

Neue Stadtvillen neben der Villa Kaisereichen

lt. Stade. Um die Pläne der Volksbank, auf dem Gelände der Villa Kaisereichen in Stade zwei Stadtvillen zu bauen, ging es kürzlich im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt. Der dafür nötige Beschluss über die Aufstellung des entsprechenden Bebauungsplans wurde auf Antrag von Karin Aval von den Grünen vertagt. Zunächst wollen sich die Ausschussmitglieder auf dem Gelände umsehen, um sich ein Bild von der Größe der geplanten Neubauten zu verschaffen. Das Kreditinstitut, das die...

  • Stade
  • 12.04.19
Politik
Auf dem Areal des ehemaligen Mineralölwerks sollen Mehrfamilienhäuser entstehen
2 Bilder

"Bauchweh" mit den Altlasten: Diskussion um geplante Wohnbebauung auf ehemaliger Industriebrache

lt. Stade. Wohnhäuser auf schadstoffbelastetem Boden bauen? Wie das funktionieren soll, erklärte Diplom-Bauingenieur Ulrich Ebeling, Geschäftsführer der Hanseatischen Immobilien Treuhand (hit), kürzlich den Mitgliedern des Stader Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt. Die hit plant, auf dem Gelände des ehemaligen Mineralölwerks in Stade-Campe mehrere Mehrfamilienhäuser zu errichten. Das Grundstück, das nur zwei Gehminuten vom Bahnhof entfernt liegt, schreie förmlich nach einer...

  • Stade
  • 26.03.19
Politik
Karin Aval zeigt auf ein Gründach in ihrer Nachbarschaft im Stadtteil Ottenbeck. Hier gibt es sogar so etwas wie eine kleine Öko-Siedlung

Gründächer in Stade jetzt zulässig

Erfolg für die Grünen-Ratsfrau Karin Aval / Ausnahmen möglich bc. Stade. Es ist ihr Baby! Die Grünen-Ratsfrau Karin Aval kämpft seit Jahren im Stadtrat darum, dass Gründächer in Stader Bebauungsplänen zugelassen werden dürfen. Immer wieder stellt sie Anfragen, vor fast exakt zwei Jahren Anfang März dann auch einen Antrag, der im Umweltausschuss positiv beschieden wird. Doch zur Umsetzung kam es nie. Bis jetzt. In seiner jüngsten Sitzung hat der gleiche Ausschuss auf Antrag der Grünen...

  • Stade
  • 14.03.18
Politik
Das Baugrundstück (re.) mit angrenzender Kate

Baulücke in Stade wird geschlossen

Neue Häuser an der Bremervörder Straße / Schutz für alte Bäume und Kate tp. Stade. Wohnraum in Stade ist knapp. Im Zuge der sogenannten Nachverdichtung schließen Politik und Verwaltung schrittweise Baulücken in der Innenstadt. Grünes Licht für die Bebauung einer freien Fläche an der Bremervörder Straße gab der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) auf der Sitzung am Donnerstagabend. Mit dem Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan "Nördlich der Bremervörder Straße", den der Rat...

  • Stade
  • 19.12.17
Politik
So könnte es in einigen Jahren aussehen: Schulen und Kita sollen vom Stadtweg erreichbar sein. Zwischen Schulen und Sportanlagen sowie den Parkplätzen liegen die Bahngleise. Geplant ist eine Unterführung als Geh- und Radweg

Neue Schule nach Riensförde

bc. Stade. Mit den Stimmen von SPD, CDU und Wählergemeinschaft (WG) hat der Schul- wie auch der Stadtentwicklungsausschuss in einer gemeinsamen Sitzung mehrheitlich für ein neue Oberschule in Riensförde gestimmt, die dort in den nächsten Jahren als Bildungszentrum mit Grundschule, Kindertagesstätte und Vierfeld-Sporthalle entlang der Gleise entstehen wird. Das politische Votum entspricht damit dem Willen der Lehrerschaft der Hauptschule Thuner Straße, die künftig zum großen Teil auch das...

  • Stade
  • 02.05.17
Politik
Die Harschenflether Vorstadt soll städtebaulich verändert werden
2 Bilder

Initial für weitere Stadtentwicklung in Stade

Fachmarktzentrum: Entwürfe werden ausgelegt / Entwässerung als Planungsbremse tp. Stade. "Endlich kommt Bewegung rein - Jahre nachdem wir das Projekt aus der Taufe gehoben haben", sagte Ratsherr Hans Blank (SPD). "Wir haben lange gewartet und wurden immer wieder gefragt, warum das so lange dauert", ergänzte Arthur Schreiber (CDU). Mit Aufatmen und Erleichterung reagierten die Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umweltfragen (ASU) am Donnerstag auf den nahenden Baustart für das...

  • Stade
  • 13.12.16
Panorama
Britta Rust aus der Stadtverwaltung (2.v.li.) kommuniziert ständig mit Mitgliedern des Ottenbecker Forums. Hier (v.li.): Karin Aval, Katja Kobs und Beate Winkler-Pedernera

Ottenbecker Forum: Stadtteiltreff gesucht!

bc. Stade. Ottenbeck ist ein junger Stadtteil der Hansestadt Stade. So jung, dass noch nicht alle Entwicklungsschritte zu einer kompletten Infrastruktur im Viertel gemacht wurden. Was den Bürgern in dem früheren Kasernengebiet fehlt, ist ein echter Stadtteiltreff - ein nicht kommerzieller Ort, wo sich Interessensgruppen spontan oder regelmäßig einfinden können. Die Idee, das alte, zentral gelegene Trafo-Häuschen als solchen umzubauen, müssen die Mitglieder des Stadtteilvereins „Ottenbecker...

  • Stade
  • 05.01.16
Politik

Kreis-Grüne pro Bürger-Energie

bc. Stade. Auf dem Landesparteitag der niedersächsischen Grünen in Stade (21. und 22. Februar) steht ein Antrag zu Bürger-Energie-Genossenschaften auf der Tagesordnung, den der Stader Kreisverband gestellt hat. Darin fordern die Kreis-Grünen die rot-grüne Landesregierung auf, die Rahmenbedingungen für solche Genossenschaften entscheidend zu verbessern. Die Antragsteller um Peter Wortmann (Oldendorf), Karin Aval (Stade) und Ralf Poppe (Harsefeld) verfolgen das Ziel, ein landesweites Netzwerk in...

  • Stade
  • 17.02.15