Kinderschutzbund

Beiträge zum Thema Kinderschutzbund

Politik
Mit einer Änderung des Grundgesetzes werden die Kinderrechte für jeden sichtbar festgehalten

Erste Schritt in die richtige Richtung
Kinderrechte ganz fest verankern

(jab). Die Rechte von Kindern im Grundgesetz verankern: Das ist eines der Ziele, die im Koalitionsvertrag von CDU und SPD festgehalten wurden. Doch der kürzlich von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) vorgelegte Entwurf zur Grundgesetzänderung geht vielen nicht weit genug. Das Gesetz soll die Grundrechte von Kindern schützen und fördern. Das Wohl des Kindes ist angemessen zu berücksichtigen. Zudem hat jedes Kind einen Anspruch auf rechtliches Gehör. Dennoch soll das rechtliche...

  • Stade
  • 06.12.19
Panorama
Melanie Jarck von der Kinderschatzkiste und Dr. Martin Gossler, 1. Vorsitzender des Kinderschutzbundes Stade, sind dankbar für zahlreiche unterstützende Spenden Foto: privat

Kinderschutzbund unterstützt seit zehn Jahren in Stade
Kinderschatzkiste hilft mit tollen Projekten

jab. Stade. Zehn Jahre gibt es die Kinderschatzkiste, einen Spendenladen des Kinderschutzbundes, bereits in der Stade. Das ist für die Mitarbeiter geradezu ein Ansporn, sich noch weiter für Kinder mit verschiedenen Projekten einzusetzen. Eines der Projekte sind die Boxen, die zu Beginn eines jeden Schuljahres an die Grundschulen im Landkreis Stade verteilt werden. Gefüllt sind sie mit Material im Wert von 70 Euro. Utensilien wie Scheren, Buntstifte und Radierer sollen allen Kindern die gleichen...

  • Stade
  • 12.07.19
Politik
Der neue Übungsplatz   Fotos: tp
5 Bilder

Auf dem neuen Verkehrsübungsplatz in Stade geht es rund

Kreisstadt investiert 185.000 Euro tp. Stade. Auf dem Gelände der Grundschule und des Bildungshauses im Stader Stadtteil Hahle wurde ein neuer Verkehrsübungsplatz eingeweiht. In die moderne Anlage wurden insgesamt 185.000 Euro investiert. Auf der Fläche, die sich zur Schulung von Kindern zwischen drei und zehn Jahren eignet, gibt es Ampeln, Zebrastreifen, Parkplätze, Fahrzeuge und Co. - und auf einem Kreisel geht's rund. Der Kurs führt einer Sitzecke sowie an Spiel- und Sportanlagen vorbei. Die...

  • Stade
  • 19.10.18
Politik

Forderung am Weltkindertag: Für jedes Kind die gleiche Chancen

sb. Stade. Mit dem Aufruf "Gleiche Bildungschancen für jedes Kind" wandte sich der Kinderschutzbund (DKSB), Kreisverband Stade, am Weltkindertag, 20. September, an die Passanten der Stader Altstadt. Besucher hatten die Möglichkeit, ihre Ideen für eine bessere Bildung abzugeben. Zudem stand eine Spendenbox für die Arbeit des Kindeschutzbundes bereit. Unterstützt wurden die Ehrenamtlichen am Infostand von Schülern der Stader Privatschule, die u.a. ein großes Plakat zum Thema gestaltet hatten....

  • Stade
  • 22.09.18
Panorama
So soll der Verkehrsübungsplatz aussehen. Auch ein Kreisverkehr ist eingeplant. Nach den Herbstferien soll der Platz fertig sein.

Richtiges Verhalten im Straßenverkehr

Für Kinder: Stade gibt 200.000 Euro für neuen Verkehrsübungsplatz aus bc. Stade. Um sich in einem geschützten Raum mit dem Straßenverkehr vertraut zu machen, können Kindergarten-Kinder und Grundschüler in Stade bald auf einem neuen Verkehrsübungsplatz am Bildungshaus in Hahle trainieren. Das Konzept hat die Hansestadt mit der Verkehrswacht, dem Kinderschutzbund und der Polizei abgestimmt. 200.000 Euro sind dafür im städtischen Haushalt veranschlagt. Bürgermeisterin Silvia Nieber gab am Dienstag...

  • Stade
  • 30.07.17
Panorama
Johannes Schmidt (li.), Anke Drewes und Dr. Henning Kehrberg vom Kinderschutzbund unterstützen Zivilcourage
5 Bilder

Gewalt gegen Kinder in der Öffentlichkeit: Kinderschutzbund Stade rät zur Zivilcourage

Experten des Kinderschutzbundes unterstützen eine neue "Kultur des Einmischens" / Ziel: offizielle Zufluchtsräume in der Innenstadt tp. Stade. Ein etwa siebenjähriges Mädchen tollt ausgelassen durch die Fußgängerzone in Stade, verlässt seinem Spieltrieb folgend die Gruppe. Ein Erwachsener, offenbar ihr Vater oder Großvater, hat etwas dagegen: Vor den Augen von Passanten traktiert der robuste Zweieinhalb-Zentner-Mann das ihm körperlich weit unterlegene Kind mit Tritten in die Fersen, packt es an...

  • Stade
  • 27.01.16
Panorama
Von der Hauptschule an die Hochschule: Sibel Polat
2 Bilder

"Werde doch Friseurin"

Damit gab sich Sibel Polat (25) nicht zufrieden / Jetzt studiert sie Betriebswirtschaft und hat "Ein offenes Ohr" für Schüler tp. Stade. „Ihr türkischen Mädchen werdet Hausfrauen, andernfalls zieht euch euer Vater an den Haaren an den Herd“: Diese von Vorurteilen belastete Prognose ihres damaligen Hauptschullehrers klingt Sibel Polat (25) aus Stade noch heute in den Ohren. Doch für die junge Deutsche mit Wurzeln in der Türkei kam es anders: Sie studiert Betriebswirtschaftslehre. Wie man es mit...

  • Stade
  • 12.09.15
Panorama
Landrat Michael Roesberg (li.) überreicht den Orden samt Urkunde an Dr. Henning Kehrberg
3 Bilder

Verdienstorden für Dr. Henning Kehrberg aus Stade

Langjähriges Engagement für das Wohl der Kinder gewürdigt tp. Stade. Dr. Henning Kehrberg (72), ehemaliger Chefarzt der Kinderklinik in Stade und Vorsitzender des Kinderschutzbundes im Landkreis, hat den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland bekommen. Landrat Roesberg verlieh dem angesehenen Mediziner und Vorzeige-Ehrenamtlichen am Freitagvormittag die Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde in der Gaststätte "Knechthausen". Dr. Kehrbergs von Nächstenliebe geprägtem Einsatz weit über...

  • Stade
  • 21.02.14
Panorama

Wichtige Hilfe für Scheidungskinder

"Begleiteter Umgang" ist oft die einzige Möglichkeit, zu beiden Elternteilen Kontakt zu halten (sb). Wenn Eltern sich scheiden lassen, sitzen die Kinder oft zwischen den Stühlen. Sie werden - häufig unbewusst - instrumentalisiert, leiden dabei genauso wie die Erwachsenen unter der Trennung und geben sich oft sogar die Schuld an der Situation. Besonders schlimm wird es, wenn der Nachwuchs einen Elternteil nicht sehen darf. Dann kann der "Begleitete Umgang" helfen, der unter anderem vom...

  • Stade
  • 20.07.13
Panorama
Freuen sich über das Kirschkernkissen für den kleinen Paul Felix: Anemone und Klaus Krapohl mit Dr. Henning Kehrberg und Melanie Jarck
2 Bilder

Viel Wärme für Neugeborene

lt. Stade/Buxtehude. Viel Wärme bekommen im wahrsten Sinne des Wortes alle Babys mit auf den Weg, die in den Elbe Kliniken Buxtehude und Stade geboren werden. Im Rahmen des Projektes "Frühe Hilfen" verteilen Mitarbeiter des Kinderschutzbundes Kirschkernkissen in unterschiedlichen Designs an alle jungen Familien. So wie an Anemone und Klaus Krapohl. Deren erstes Kind erblickte vor wenigen Tagen das Licht der Welt im Stader Elbe Klinikum. "Ein tolles Geschenk für unseren Paul Felix", sind sich...

  • Stade
  • 13.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.