Kreisverkehr

Beiträge zum Thema Kreisverkehr

Politik
Wo derzeit noch Ampeln den Verkehr auf neun Fahrspuren regeln, rollen die Fahrzeuge bald durch den Kreisverkehr

Verkehrschaos befürchtet
Kreiselbau in der Stader Schiffertorsstraße soll 2022 abgeschlossen sein

jab. Stade. Damit es beim Verkehr in Stade auch am Knotenpunkt in der Schiffertorsstraße/Wallstraße in Zukunft rund läuft, soll dort ein neuer Kreisverkehr entstehen. Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt stellte Bauexperte Gerd Allers nun die derzeitige Planung vor. Doch so groß die Bemühungen der Stadt auch sind, die Arbeiten der drei Bauabschnitte mit so wenig Behinderung für den Verkehr umzusetzen wie möglich: Ein Verkehrschaos lässt sich wohl nicht verhindern. Per Ampelschaltung...

  • Stade
  • 07.07.20
Panorama
Die erste Bauphase des Kreiselbaus steht kurz bevor   Foto: Niedersächsiche Landesbehörde für Straße und Verkehr

Überwiegend selbst geplant
Kreiselbau in Himmelpforten beginnt Ende Juni

mke. Himmelpforten. Auch während der Corona-Krise ging das politische Leben von Bürgermeister Bernd Reimers weiter. Viele wichtige Themen und Projekte stehen in Himmelpforten an, wie die Arbeiten zu dem neuen Kreisel an der B 73. Notstraße im ersten Bauabschnitt Gerne würde Reimers die Bürger auf einer Versammlung über die ersten Bauschritte informieren und hofft auch noch, hier eine Lösung zu finden. Klar ist, dass die Firma Hahn Ende Juni mit den Bauarbeiten zu dem Kreisel an der...

  • Stade
  • 23.06.20
Service

Straßensperrungen in Stade-Schölisch und Bützfleth

bo. Stade-Schölisch/Bützfleth. Auf Einschränkungen im Straßenverkehr müssen sich Autofahrer ab Montag, 15. Juni, in Stade einstellen: Am neuen Kreisverkehr Schölischer Straße/Freiburger Straße/Glückstädter Straße finden bis Mittwoch, 17. Juni, Asphaltierungsarbeiten statt. Der Bereich wird dazu für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Zudem ist am Montag und Dienstag, 15. und 16. Juni, die Glückstädter Straße zwischen dem neuen Verkehrskreisel und der Hausnummer 10 voll gesperrt. In diesem...

  • Stade
  • 13.06.20
Politik
Kreisel-Fan: Kersten Schröder-Doms, Ex-Stadtbaurat von Stade
  3 Bilder

Mega-Verkehrsrund in Himmelpforten: Jetzt spricht "Kreisel-Kersten"

Kreisverkehr oder Ampelkreuzung in Himmelpforten? Ex-Stadtbaurat Schröder-Doms contra Anwohner / Leser-Meinung ist gefragt tp. Himmelpforten. Für die einen sind Kreisel das Nonplusultra, wenn es um gleichmäßigen Verkehrsfluss an Knotenpunkten geht. Andere begegnen den Bauwerken mit Skepsis - einer von ihnen ist Martin Woitschek (47) aus Himmelporten. Wie berichtet, planen Politik und Verwaltung in dem Geestort an der viel befahrenen Bundesstraße B73 einen vierarmigen Riesen-Kreisel. Nachdem...

  • Stade
  • 28.08.18
Politik
Die Ampel wird durch einen Kreisel ersetzt

Neuer Kreisel für 611.000 Euro in Stade

An der Schölischer Straße/Glückstädter Straße geht's bald "rund" tp. Stade. In der Stadt Stade haben sich Verkehrskreisel bewährt. Auch an der Schölischer Straße/Glückstädter Straße geht es künftig "rund". Auf seiner jüngsten Sitzung fasste der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt den Satzungsbeschluss  für den Kreisel als Ersatz für die Ampel-Anlage, an der sich der Verkehr zu Spitzenzeiten morgens und abends regelmäßig staut. Der Bau des des Kreisels kostet 611.000 Euro. Die Geh-...

  • Stade
  • 13.02.18
Politik
An Wochenenden ist es an der Kreuzung immer besonders schlimm, vor allem wenn aus Wiepenkathen kommt

Verkehrschaos: Stade arbeitet an Lösungen

bc. Stade. Seit Jahren herrscht vor allem an Samstagen, vor Feiertagen und an verkaufsoffenen Sonntagen Verkehrschaos an der viel befahrenen Ampel-Kreuzung B73/Am Steinkamp/Haddorfer Grenzweg. Jetzt plant die Stadt ernsthaft, etwas zu unternehmen, um die Situation für Kunden und Mitarbeiter der Unternehmen im Gewerbegebiet erträglicher zu gestalten. Ein Gutachten soll in Auftrag gegeben werden. Geld steht dafür im Haushalt 2016 bereit. Sofern der Etatplan vom Landkreis genehmigt ist, starte...

  • Stade
  • 03.02.16
Politik
Der Verkehrsfluss auf der Kreuzung "Salztorswall/Altländer Straße/Hansestraße/Beim Salztor" soll mit einem Kreisverkehr verbessert werden
  2 Bilder

"Kreisel-Kersten" schlägt wieder zu

bc. Stade. Da musste Kersten Schröder-Doms selbst ein wenig schmunzeln, als er den Politikern im jüngsten Stadtentwicklungsausschuss mitteilte, dass die Verwaltung die Planungen für einen neuen Kreisverkehr in Stade auf den Weg gebracht hat. Kurz vor seiner Pensionierung im Sommer plant der Stadtbaurat seinen wohl letzten Rundling. "Kreisel-Kersten" macht damit seinem Spitznamen alle Ehre. Nach seinen Angaben sind es bislang ca. 15 Kreisverkehre, die er in seiner 27-jährigen Amtszeit in Stade...

  • Stade
  • 28.04.15
Panorama
Rollen die Pläne aus: Stadtbaurat Kersten Schöder-Doms (li.) und der technische Leiter der Gebäudewirtschaft Stade, Ulrich Baden
  3 Bilder

Feuerwehr-Domizil im neuen Stadtteil

Gerätehaus Riensförde: Bau-Start im Herbst / Energetisch top-modernes Gebäude mit Photovoltaikanlage auf dem Dach tp. Stade. Stolz rollen Stadtbaurat Kersten Schöder-Doms und der technische Leiter der Gebäudewirtschaft Stade, Ulrich Baden, die Entwürfe für das neue Feuerwehrgerätehaus in Riensförde aus: "Noch in diesem Jahr ist Baustart." Als Ersatz für das aus technischen und räumlichen Gründen nicht mehr zeitgemäße Gerätehaus in Campe bekommt der Zug II der Stader Feuerwehr ein modernes...

  • Stade
  • 05.08.14
Panorama

Kreisel-Bau in Stade verursacht Verkehrsbehinderungen

Halbseitige Sperrung der Harburger Straße tp. Stade. An der Harburger Straße/Brinkstraße/Hinterm Teich in Stade beginnt am Dienstag, 13. Mai, der Bau eines Kreisverkehrs inklusive Kanal. Ein Abschnitt der Harburger Straße wird bis Ende Juli halbseitig gesperrt. Die Verkehrsregelung für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr erfolgt durch eine Ampelanlage. Während der Bauphase ist zu Stoßzeiten mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Die Stadtverwaltung empfiehlt Verkehrsteilnehmern, das...

  • Stade
  • 09.05.14
Panorama
Vom Kreisverkehr an der Salztorscontrescarpe zweigt auch die neue Straße "Am Staatsarchiv" ab
  6 Bilder

Zwei neue Kreisel im Stadtgebiet

An der Harburger Straße und bei der alten Post geht es rund / Investition: 1,9 Millionen Euro plus Kanalbau tp. Stade. Ampelkreuzungen sind wegen lästiger Rotphasen und Unfallrisiken "out", flotte Kreisel mit Zebrastreifen sind in. An zwei Stellen im Stadtgebiet von Stade geht es bald rund: An der Kreuzung Harburger Straße/Hinterm Teich/Brinkstraße sowie bei der alten Post werden zur Erschließung des neuen Bahnhofsquartiers Verkehrskreisel errichtet. Mitte Februar beginnen die Bauarbeiten....

  • Stade
  • 11.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.