Kunststätte

Beiträge zum Thema Kunststätte

Panorama
Auf drei Seiten beschäftigt sich Spiegel-Redakteur Dr. Martin Doerry mit der Nazi-Vergangenheit von Johann Bossard. Der Bericht zeigt auch ein Hakenkreuz in einem Mosaikfußboden im Eddasaal der Kunststätte. Das Nazi-Symbol ist heute noch zu sehen
2 Bilder

Diskussion um Bossard-Erweiterung
Spiegel kritisiert Millionen-Förderung für Kunststätte: War Bossard nur ein beleidigter Nazi?

Spiegel-Redakteur Dr. Martin Doerry veröffentlicht erschütternde Einzelheiten aus Bossards Vergangenheit. Jesteburgs kunst- und kulturaffine Oberschicht wünscht sich vor allem eines: Endlich im Fokus der Weltöffentlichkeit zu stehen. Das ist nun gelungen. Allerdings stellt sich die Frage, ob sich die Herren und Damen dies so gedacht haben. "Steuergeld für das Hakenkreuz" titelt Spiegel Online einen Bericht, der am Wochenende auch in der Print-Ausgabe zu lesen war. Dr. Martin Doerry, von 1998...

  • Jesteburg
  • 24.04.20
Service
Im Zuge der Ausstellung ist auch das Motiv "Stadtbrücke" von Hanns Bolz aus dem Jahr 1912 zu sehen

"Flächenbrand" an der Kunststätte

Bossard-Leiterin Dr. Gudula Mayr präsentiert noch nicht gezeigte Holzschnitte des Expressionismus.  mum. Jesteburg-Lüllau. Unter dem Titel "Flächenbrand Expressionismus" präsentiert die Kunststätte Bossard ab Sonntag, 12. Mai, bislang noch nicht gezeigte Holzschnitte des Expressionismus. Die Ausstellung wurde von den Machern der beliebten "Malweiber von Paris" konzipiert, die 2016 für Besucherrekorde an der Kunststätte Bossard gesorgt hatten. "Intensiver kann man dem Expressionismus in...

  • Jesteburg
  • 07.05.19
Panorama
Schüler, Lehrer und Laudatoren freuen sich über die Auszeichnung mit dem Förderpreis
2 Bilder

Schüler überzeugen als Museumsleiter

Kunststätte Bossard erhält Förderpreis Museumspädagogik für das Projekt "Tempeljahr 21". tj. Jesteburg/Tostedt. Feierstunde bei Bossard: Die Kunststätte wurde jetzt mit dem Förderpreis Museumspädagogik der VGH-Stiftung für ihre Kooperation mit dem Gymnasium Tostedt ausgezeichnet. Bei dem prämierten Projekt „Tempeljahr 21“ entwickeln Oberstufenschüler neue Ideen und Konzepte für ein modernes Museum, das besonders junge Menschen ansprechen soll. Bei einer Auftaktveranstaltung im November...

  • Jesteburg
  • 14.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.