Dr. Gudula Mayr

Beiträge zum Thema Dr. Gudula Mayr

Panorama
Im Juni empfing Dr. Gudula May (Leiterin der Kunststätte, re.) die SPD-Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler und Johannes Kahrs auf dem  Bossard-Gelände in Jesteburg-Lüllau
2 Bilder

Millionen Steuergelder für Bossard-Kunsthalle

Bund macht 5,38 Millionen Euro für Kunststätte locker / Bundestagsabgeordnete feiern sich für Erfolg.  (mum). "Ein Großprojekt an der Kunststätte Bossard in Jesteburg scheint gesichert", freut sich die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (SPD, Seevetal). Mit 5,38 Millionen Euro fördert der Bund die Zukunftsvision, in deren Zentrum der Bau einer "Kunsthalle für die Lüneburger Heide" als neuer Eingangshalle zum Gesamtkunstwerk steht. Das vermeldet Stadler aus der Bereinigungssitzung des...

  • Jesteburg
  • 15.11.19
Panorama
Mit einem speziellen Programm über den Nationalsozialismus wendet sich die Kunststätte Bossard - hier ein Blick in den Edda-Saal - speziell an Schüler

Anpassung und Distanzierung

Schulklassen begegnen dem Thema Nationalsozialismus in der Kunststätte Bossard auf besondere Weise. mum. Jesteburg-Lüllau. Die speziell für Schulklassen konzipierten Sonderführungen durch die aktuelle Ausstellung "Über dem Abgrund des Nichts - die Bossards in der Zeit des Nationalsozialismus" gewähren einen Einblick in die deutsche Geschichte und die Lokalgeschichte der Region. Während das Künstlerehepaar zu Beginn der Machtergreifung der NSDAP noch mit einzelnen Zielen der Partei...

  • Jesteburg
  • 05.03.19
Panorama
Eröffneten die Ausstellung (v. li.): Udo Bermbach, Frank-Lothar Kroll, Janina Willems, Magdalena Schulz, Maike Bruhns, Roger Fornoff, Gudula Mayr, Rainer Rempe und Marion Junker

Bossard sympathisierte mit NS-Ideen

"Über dem Abgrund des Nichts": Die Bossards in der Zeit des Nationalsozialismus. mum. Jesteburg-Lüllau. Am Wochenende eröffnete die Kunststätte Bossard ihre Ausstellung zu den Bossards in den 1930er und 1940er Jahren. In einem ganztägigen Kolloquium diskutierten Fachleute mit dem Publikum das künstlerische Schaffen und die Weltanschauung des Künstlerpaars. Fest steht nun, dass Johann Bossard zwar nie Mitglied der NSDAP war, dass er aber zwischen 1932 und Mitte 1934 mit einzelnen Inhalten...

  • Jesteburg
  • 04.12.18
Panorama
Dr. Gudula Mayr, Geschäftsführerin der Kunststätte Bossard (vordere Reihe, Mitte), führte die 
Mitglieder der "LEADER"-Arbeitsgruppe durch den Kunsttempel

Millionen-Marke geknackt

Sechs Projekte im Naturpark Lüneburger Heide werden mit 260.000 Euro EU-Fördermitteln unterstützt. (mum). Das kann sich sehen lassen! Die Mitglieder der Aktionsgruppe der "LEADER"-Naturparkregion beschlossen, EU-Zuschüsse in Höhe von 260.000 Euro für weitere sechs Projekte zur regionalen Entwicklung einzusetzen. Insgesamt wurden 37 Projekte mit mehr als einer Million Euro bezuschusst. Und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange: Weitere 1,1 Millionen Euro stehen noch zur Verfügung. 13...

  • Jesteburg
  • 02.11.18
Panorama
Die Kunststätte Bossard - ein einzigartiges Gesamtkunstwerk - bietet einmaligen Kunst- und Naturgenuss 
Fotos: Jürgen Müller Photography & Concepts/ Bossard
2 Bilder

"National wertvolles Kulturdenkmal"

Kunststätte Bossard freut sich über Förderzusagen. mum. Jesteburg-Lüllau. Dr. Gudula Mayr, Leiterin der Kunststätte Bossard, ist begeistert: "Mit Hilfe der VGH-Stiftung und des Lüneburgischen Landschaftsverbandes konnten wir ein Sanierungskonzept für den Kunsttempel erarbeiten, für das wir nun Förderzusagen von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur, der Bingo-Umweltstiftung, der Sparkassenstiftung und der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude erhalten haben. Auch die Deutsche...

  • Jesteburg
  • 07.08.18
Panorama
Gaben in den Kunststätte ein Konzert: die "Homefield Stompers"

Beschwingt in den Sonntag

Trotz Regens war der Frühschoppen ein Erfolg. mum. Jesteburg. Rund 80 Gäste kamen am vergangenen Sonntag zum Jazz-Frühschoppen des Freundeskreises der Kunststätte Bossard. Die "Homefield Stompers" begeisterten mit ihren Jazz-, Dixie-, Swing- und Blues-Interpretationen. Trotz des gemischten Wetters herrschte dank der mitreißenden Musik beste Stimmung und manches improvisierte Instrumental-Solo wurde mit schallendem Applaus belohnt. Unter Pavillons genossen die Gäste die Atmosphäre bei...

  • Jesteburg
  • 26.06.18
Panorama
Verabschiedeten den Kultursommer 2017 (v. li.): Kreisrat Kai Uffelmann, Cord Köster (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Annika Flüchter (Kulturlandkreis Harburg), Dr. Gudula Mayr (Kunststätte Bossard) und Pianist Florian Albrecht

Vorfreude auf den Kultursommer 2018

(as). „Glücksmomente“ lautete das Motto des diesjährigen Kultursommers. Jetzt feierten Kulturschaffende sowie Vertreter der Politik und der Sparkasse Harburg-Buxtehude seinen Abschluss. Mit 140 Veranstaltungen verzeichnete der Kultursommer in diesem Jahr einen neuen Rekord. Theater, Konzerte, Ausstellungen und viele neue Formate zeigten unterschiedliche Arten, Glücksmomente zu erleben. „Unser Dank geht ganz besonders an alle Kulturschaffenden, die das kulturelle Leben in unserer Region...

  • Rosengarten
  • 10.11.17
Politik
Die Fotomontage von Jürgen Müller zeigt, wie eine mögliche Freiluft-Galerie aussehen könnte

Schon wieder soll Geld für Kunst ausgegeben werden

SPD-Mann Börner beantragt „angemessene“ Aufwertung des Bossard-Eingangsbereichs. mum. Jesteburg. Dem ehemaligen TV-Mann Hans-Jürgen Börner (SPD) scheinen die künstlerischen Einrichtungen der Gemeinde Jesteburg sehr am Herzen zu liegen. Im Dezember überraschte er die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Kultur mit dem Antrag, das Kunsthaus mit einer begehbaren Aussichtsplattform auszustatten. Doch dann bekam Börner kalte Füße und zog seinen Antrag in der Sitzung zurück,...

  • Jesteburg
  • 18.08.17
Panorama
Johann Bossard auf dem "Bürgli" südlich des Wohnhauses. Das Foto entstand etwa um 1914
3 Bilder

Kahlschlag in der Kunststätte? Die historische Gartenanlage im Bossard-Tempel wird verjüngt!

mum. Jesteburg-Lüllau. Kahlschlag auf dem Bossard-Areal? Spaziergänger in Jesteburg-Lüllau müssen in den kommenden Wochen nicht zum Telefon greifen, um einen vermeintlichen Umweltfrevel zu melden. Die Kunststätte Bossard nutzt die bevorstehende kühle Jahreszeit, um die historische, etwa drei Hektar große Gartenanlage des Museums und Gesamtkunstwerks zu erneuern. Ein größerer Teil des historischen Baumbestandes wird gefällt und neu angepflanzt. "Alle Freunde der Kunststätte sind eingeladen, den...

  • Jesteburg
  • 11.11.15
Service

Mit Bossard zu Barlachs "Fries der Lauschenden"

mum. Jesteburg-Lüllau. Die Kunststätte Bossard lädt für Samstag, 17. Oktober, zur letzten Exkursion in dieser Saison ein. Mit einer Fahrt in das Ernst Barlach Haus Hamburg wird dieser Ausflug das Begleitprogramm zur aktuellen Ausstellung "Ernst Barlach und die Musik - Der Mann, der die geheimen Melodien hört" abrunden. Das Hauptwerk Barlachs zum Thema Musik, der "Fries der Lauschenden", eigens für den Museumsgründer Hermann F. Reemtsma geschaffen, steht dabei im Mittelpunkt. Im Teilnahmebeitrag...

  • Jesteburg
  • 28.09.15
Panorama
Stützen sich bei ihrer neuen Aufgabe sowie beim verbesserungswürdigen Sitzkomfort an der Kunststätte Bossard: Dr. Björn Hoppenstedt (re.) und Andres Buß mit Museumsleiterin Dr. Gudula Mayr

"Stühlerücken" und Stühle spenden - Kreisrat Dr. Björn Hoppenstedt übernimmt Vorsitz des Bossard-Freundeskreises

mum. Jestburg-Lüllau. Der Freundeskreis der Kunststätte Bossard hat einen neuen Vorstand gewählt. Erster Vorsitzender ist ab sofort Dr. Björn Hoppenstedt, der bereits in den vergangenen drei Jahren den zweiten Vorsitz inne hatte. Hoppenstedt leitet als Kreisrat des Landkreises Harburg den Fachbereich Bauen und Wohnen und ist dem Freundeskreis seit 2011 verbunden. Als seinen Stellvertreter begrüßt der Verein Andreas Buß, der als ehemaliges Vorstandsmitglied der Laurens Spethmann Holding und...

  • Jesteburg
  • 29.05.15
Panorama
Das Titelblatt des neuen ewigen Kalenders "Johann Bossard: Monatsbilder"

Premiere: Bossard veröffentlicht Kalenderzyklus

mum. Jesteburg. Zu den beliebtesten Werken von Johann Michael Bossard (1874 - 1950) gehört ein farbiger Kalenderzyklus: Auf großformatigen Pappen, markant in schwarz bemaltes Holz gerahmt, gestaltete der Künstler zwölf Monatsbilder und ein einleitendes Titelmotiv. Texte, Bilder und grafische Strukturen verbindet er darin zu einer künstlerischen Einheit. Bislang war der Zyklus nur im Rahmen von Ausstellungen in der Kunststätte zu sehen. Erstmals sind die Monatsbilder nun der Allgemeinheit...

  • Jesteburg
  • 16.12.14
Panorama
Ein Geschenk für die Kunststätte: Hans-Christian Schimmelpfennig (v. li.), Dr. Gudula Mayr und Hans Georg Wolf freuen sich über die neue Bank

Eine Bank zum Zehnjährigen

mum. Jesteburg-Lüllau. Es waren herzliche Glückwünsche und Dankesworte, die Hans-Christian Schimmelpfennig und Hans Georg Wolf stellvertretend für den Freundeskreis Kunststätte Bossard entgegen nahmen: Mit einem Sommerfest feierte der Verein am Wochenende in Jesteburg sein zehnjähriges Bestehen. „Der Freundeskreis ist ein Förderverein, auf den viele Kunst- und Kulturhistorische Museen stolz wären“, lobte Dr. Gudula Mayr, Leiterin der Kunststätte Bossard, die Mitglieder für ihr Engagement. Seit...

  • Jesteburg
  • 16.08.13
Service

Musik trifft auf Kunst

"SommerKlang"-Festival findet zum dritten Mal in der Kunststätte Bossard statt / Neun Konzerte geplant mum. Jesteburg-Lüllau. Drei Tage, sechs Orte und neun Konzerte auf dem einzigartigen Gelände der Kunststätte Bossard - das klingt spannend. Und tatsächlich: Mit internationalen Klassikstars geht das "SommerKlang"-Festival von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. Juli, in das dritte Jahr. Mit dabei sind unter anderem die "Echo"-Klassik-Preisträger Jens-Peter Maintz und Ramon Ortega, die...

  • Jesteburg
  • 04.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.