Alles zum Thema Landrat

Beiträge zum Thema Landrat

Politik
Der Bericht über die teure Info-Postkarte des Landkreises wurde kontrovers diskutiert

Nicht nur teuer, sondern auch noch falsch

"Müll-Postkarte": Landkreis verwendet veralteten Datensatz. (mum). Die Reaktionen könnten kaum unterschiedlicher ausfallen: Für ein paar Leser scheint es offensichtlich kein Problem zu sein, dass der Landkreis Harburg 29.000 Euro für eine Postkarte ausgegeben hat, mit der lediglich darüber informiert wird, dass der Gebührenbescheid für Abfall erst Ende April statt Ende Januar zugestellt wird (das WOCHENBLATT berichtete). "Wäre keine Info gekommen, wäre es auch wieder falsch. Ich finde...

  • Jesteburg
  • 01.02.19
Panorama
Sein Haus verschickte Briefe, die wohl nur eine Handvoll Leute interessiert: Landrat Rainer Rempe

Auf ein Wort: 29.000 Euro verschwendet

Landkreis verschickt "Sinnlos-Postkarte" wegen verspäteter Müllgebühren. Ein Sprichwort sagt: "Wer fremdes Geld ausgeben kann, wird großzügig." Das gilt offensichtlich leider auch für Landrat Rainer Rempe (CDU), der zumindest in diesem Fall nicht so sehr ein Auge darauf hat, wie verschwenderisch seine Mitarbeiter mit Steuergeldern umgehen. Sage und schreibe 29.000 Euro (für Produktion und Porto) hat der Landkreis laut Sprecher Bernhard Frosdorfer für eine Postkarte ausgegeben, mit der...

  • Jesteburg
  • 25.01.19
Wirtschaft
Alle Teilnehmer der Gesprächsrunden mit Moderatorin Judith Rakers
43 Bilder

Ein Lotse geht von Bord: Heinz Lüers, Vorsitzender des Sparkassenvorstands, wurde festlich verabschiedet

ah. Harburg. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude lud am Donnerstagabend zu ihrem traditionellen Jahresempfang in das Privathotel Lindtner nach Harburg ein. Circa 650 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Vereinen und Institutionen versammelten sich, um dem Programm mit dem Titel „Regionale Verantwortung in einer digitalen Welt - ein Widerspruch?“ zu folgen. Doch diese Veranstaltung war etwas ganz Besonderes: Heinz Lüers, langjähriger Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude, wurde an diesem...

  • Buchholz
  • 02.03.18
Panorama
Für Marie-Sofie Pfannenstiel (re.) und Stefanie Berg (beide 18) begann am 1. August ein neuer Lebensabschnitt. Die beiden jungen Frauen haben beim WOCHENBLATT-Verlag eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement begonnen. Den Start in den „Ernst des Lebens“ teilen sie mit vielen jungen Menschen im Landkreis.
Jede Menge Infos zum Berufsstart gibt es in unserem Ausbildungs-Journal in der Samstag-Ausgabe des WOCHENBLATT.
3 Bilder

Der Ernst des Lebens beginnt

Unternehmen im Landkreis Harburg geben jungen Menschen die Chance, eine Ausbildung zu machen. (mum). Für zahlreiche junge Menschen begann am 1. August mit dem Beginn der Ausbildung der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Wie der WOCHENBLATT-Verlag engagieren sich viele Unternehmen im Landkreis Harburg seit Jahren in puncto Ausbildung. Ein paar Beispiele: • Im Buchholzer Fachmarktzentrum starteten 15 junge Leute ihre Ausbildung. Bei Famila, Obi, Möbel Kraft und MediaMarkt werden sie zu...

  • Jesteburg
  • 04.08.17
Panorama
Landrat Rainer Rempe (re.) und der Geschäftsführer des Bezirksverbandes Lüneburg-Stade Jan Effinger (2. v. li.) ehrten acht langjährige Sammler und Förderer des Volksbundes
2 Bilder

Mahnung für den Frieden

Forum des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Winsener Kreishaus (mum). Mehr als fünf der etwa 7,3 Milliarden umfassenden Weltbevölkerung sind von Kriegen oder Auseinandersetzungen zwischen Volks- und Religionsgruppen direkt betroffen. "Darum ist es umso wichtiger, uns daran zu erinnern, dass es nicht naturgegeben ist, dass wir Europäer seit 72 Jahren in Frieden leben. Foren wie das heutige sind dazu als Mahnung zum Frieden ein wichtiges Instrument", hob Landrat Rainer Rempe hervor....

  • Jesteburg
  • 09.05.17
Politik
Dr. Jens-Rainer Ahrens wurde mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet
2 Bilder

„Die Demokratie ist verletzlich!“

„Für mich sind Sie der Grandseigneur des Landkreises“, lobte Landrat Rainer Rempe jetzt Professor Dr. Jens-Rainer Ahrens während der Feierstunde anlässlich der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Ahrens - sichtlich bewegt - nutzte die Veranstaltung für einen Appell. „Wir alle müssen uns hinterfragen, wie wir uns gemeinsam für die Demokratie einsetzen können.“ mum. Hanstedt. „Das ist typisch für Professor Dr. Jens-Rainer Ahrens“, ...

  • Jesteburg
  • 17.02.17
Politik
Ein Beispiel für den Leerstand: In der Unterkunft An Boerns Soll sollten eigentlich 180 Flüchtlinge untergebracht werden. Zurzeit lebt dort nur eine Handvoll Jugendliche, die aus der niedergebrannten Halle in Winsen nach Buchholz verlegt worden sind
2 Bilder

"Wir werden allein gelassen!"

„Wir werden bei der Finanzierung der Flüchtlingsunterkünfte vom Land Niedersachsen allein gelassen“, kritisiert Landrat Rainer Rempe. Er geht davon aus, dass der Landkreis im Teilhaushalt Migration ein Defizit von 19 Millionen Euro ausweisen wird. Rempe fordert unter anderem eine höhere Pro-Kopf-Pauschale. (mum). Lässt das Land Niedersachsen den Landkreis Harburg im Stich, wenn es um die Versorgung und Betreuung von Flüchtlingen geht? Landrat Rainer Rempe ist davon überzeugt. „Wir bleiben...

  • Jesteburg
  • 27.01.17
Service
"Energieeffizient durch den Advent": Landrat Rainer Rempe (li.) und Klimaschutz-Manager Oliver Waltenrath präsentieren den Scheck, den sie im Herbst überreicht bekommen haben

"Energieeffizient durch den Advent"

Landkreis Harburg veranstaltet Weihnachts-Gewinnspiel / Tipps, um den Energieverbrauch zu senken. (mum). "Energieeffizient durch den Advent": Am Donnerstag, 1. Dezember, startet der Landkreis Harburg auf www.energiewegweiser.de sein Weihnachts-Gewinnspiel für alle Bewohner des Landkreises. Bis Weihnachten können die Besucher des Energiewegweisers täglich ein Türchen des Kalenders öffnen und erhalten wertvolle Tipps, wie sie den Energieverbrauch in ihrem Haushalt senken können. Dort haben sie...

  • Jesteburg
  • 30.11.16
Panorama
Diesen Brief hat Landrat Rainer Rempe an den Entsorgungsbetrieb Willi Damm GmbH geschickt
2 Bilder

Dem Landrat reicht es jetzt

„Gelbe Säcke“: Rainer Rempe fordert nach WOCHENBLATT-Bericht bessere Qualität. (mum). Jetzt hat auch der Landrat die Nase voll von den „Gelben Säcken“! Rainer Rempe nimmt die Kritik, die hunderte WOCHENBLATT-Leser in E-Mails und bei Facebook kundgetan haben, ernst. Bereits am Freitag informierte er den verantwortlichen Entsorgungsbetrieb - die Willi Damm GmbH - über die massive Kritik. Sein Schreiben im Wortlaut: „Sehr geehrter Herr Steffen, viele unserer Bürger sind derzeit sehr verärgert...

  • Jesteburg
  • 07.06.16
Politik
Ist im Wahlkampf: Rainer Rempe

Rainer Rempe ist auf Wahlkampf-Tour

(mum). Landratskandidat Rainer Rempe (CDU) setzt seine Wahlkampf-Tour im Landkreis Harburg fort - mit besonderen Schwerpunkten in den Gemeinden Buchholz, Hollenstedt, Rosengarten, Maschen, Hoopte, Salzhausen und Hanstedt. "In meinen Gesprächen mit den Bürgern erhalte ich viele wertvolle Anregungen für das, was ich mir als Landrat vorgenommen habe", sagt Rempe. "Gemeinsam können wir sicher viel bewegen. Im offenen Dialog mit der Bevölkerung, der Wirtschaft und Politik kann der Landkreis noch...

  • Hanstedt
  • 06.05.14
Politik

Rainer Rempe ist schon Landrat

(mum). Rainer Rempe ist schon Landrat - zumindest für den Hanstedter CDU-Ortsverein. Laut Einladung an alle Parteifreunde wird sich der Erste Kreisrat während des Neujahrsempfangs am Freitag „als zukünftiger Landrat vorstellen“. Offensichtlich sehen die Christdemokraten in Thomas Grambow (SPD) keinen ernsthaften Konkurrenten für Rempe bei der Landratswahl im Mai. Ein Lese-Tipp: Neujahrsempfang mit Rainer Rempe

  • Hanstedt
  • 07.01.14
Politik
Ein TV-Team befragte WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff zu den jüngsten Entwicklungen in Undeloh

Flüchtlinge im Landkreis Harburg: Das Spiel mit den Zahlen

Wohin mit den Flüchtlingen? Landkreis sieht sich gut aufgestellt - und sucht dennoch nach Alternativen. (mum). "Traue nur der Statistik, die Du selbst gefälscht hast". Dieses Zitat soll von Winston Churchill stammen. Geht es um die Einrichtung neuer Unterkünfte für Asylbewerber scheint der Landkreis Harburg Zahlen selbstverständlich nicht zu fälschen. Dafür - da sind sich Insider sicher - werden die Zahlen einfach "schön geredet". Wie berichtet steht der Landkreis vor einer großen Aufgabe:...

  • Hanstedt
  • 17.05.13
Politik
Hanstedts Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus vor der Asylbewerberunterkunft an der Winsener Straße
3 Bilder

Neue Asylbewerberunterkunft in Hanstedt?

Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus schlägt Neubau für Asylbewerber an der Winsener Straße vor. mum. Hanstedt. Nachdem Landrat Joachim Bordt sich gegen eine Unterkunft für Asylbewerber in Undeloh ausgesprochen hat (das WOCHENBLATT berichtetet), ist der Landkreis stark unter Druck. Bis September 2013 müssen im gesamten Kreisgebiet zusätzliche Plätze für voraussichtlich 400 Flüchtlinge geschaffen werden. Jetzt hat Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus eine Alternative ins Spiel...

  • Hanstedt
  • 16.04.13
Politik

Das ist Schützenhilfe für Rassismus

mum. Undeloh. Die Entscheidung von Landrat Joachim Bordt, in Undeloh keine Asylbewerber-Unterkunft einzurichten, stößt auf Kritik. "Die Piratenpartei hat den Rückzieher des Landrats mit Verwunderung wahrgenommen", sagt Gerret Bachmann, der Vize der Heidepiraten. Nachdem sich einige Bürger während einer Gemeinderatssitzung zur geplanten Unterkunft ausländerfeindlich geäußert hatten, empfinden es die Piraten als sehr befremdlich, dass der Landkreis nun einknickt, anstatt sich gegen Rassismus zu...

  • Hanstedt
  • 04.04.13
Politik
Aus dem ehemaligen Hermann-Löns-Café in Undeloh wird keine Unterkunft für Flüchtlinge

Undeloh: Asylbewerber kommen nicht

(mum). Es ist beschlossen: Im kleinen Heidedorf Undeloh wird keine Unterkunft für Asylbewerber eingerichtet. „Ich habe mich nach sorgfältiger Abwägung entschieden, unsere Pläne für diese Unterkunft nicht weiterzuverfolgen“, sagt Landrat Joachim Bordt. Wie berichtet, wollte der Landkreis 29 Asylbewerber im ehemaligen Hermann-Löns-Café unterbringen. Das kam bei den Undelohern nicht gut an. Es hagelte Proteste - zum Teil sogar ausländerfeindliche Parolen. Hintergrund: Der Landkreis Harburg muss...

  • Hanstedt
  • 26.03.13
Service
Jetzt wird gewählt: Landrat Joachim Bordt und Christiane Vogt fordern die Einwohner des Landkreises auf, für den "Heidschnuckenweg" abzustimmen

Jetzt Flagge zeigen und für den "Heidschnuckenweg" abstimmen

(mum). Jetzt können die Einwohner des Landkreises Harburg Flagge für ihre Region zeigen und per Mausklick dem "Heidschnuckenweg" zu besonderer Ehre verhelfen. Nachdem die Strecke pünktlich zu seiner Einweihung mit dem Zertifikat „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland“ des Deutschen Wanderverbands ausgezeichnet wurde, ist er jetzt für die Wahl „Deutschlands schönste Wanderwege 2013“ nominiert. Die Auszeichnung wird seit 2006 in den Kategorien „Touren“ (Tagestouren auf Rund- oder...

  • Buchholz
  • 31.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.