Marschdamm

Beiträge zum Thema Marschdamm

Politik
Die Wetternstraße muss saniert werden  Foto: jd

Der Bürgerwille und das Wetternviertel - Stader Politiker wollen Meinung der Anlieger hören

jd. Stade. Um eine Grundsatzfrage der politischen Willensbildung ging es kürzlich im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt. Hermann Sander von der Wählergemeinschaft (WG) warf den Ausschussmitgliedern indirekt vor, keinen eigenen Standpunkt zu vertreten. Hintergrund ist die vorgesehene Sanierung des Marschdamms und der Wetternstraße. Die Ausschussmehrheit war der Ansicht, eine Entscheidung über eine von drei möglichen Ausbauvarianten der Wetternstraße nicht über die Köpfe der Anwohner...

  • Stade
  • 27.02.19
Blaulicht

Auto in Horneburg ausgebrannt

Hoher Sachschaden an Pkw und Carport am Marschdamm tp. Horneburg. In einem Carport am Marschdamm in Horneburg brannte in der Nacht auf Sonntag, 20. Novemer, gegen 3.45 Uhr ein Auto aus. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden an dem völlig zerstörten Pkw und an dem Carport ca. 15.000 Euro. Im Einsatz waren rund 30 Brandschützer aus Horneburg, die das Feuer rasch unter Kontrolle hatten. Die Straße wurde während der Löscharbeiten gesperrt.

  • Stade
  • 20.11.16
Panorama
Der Fußweg auf der Aue-Seite des Marschdamms ist derzeit gesperrt
2 Bilder

Kommt eine Treppe zum Aue-Altarm? Die Winkelstützmauer am Horneburger Marschdamm wird wohl bald verschwinden

jd. Horneburg. "Gehweg gesperrt" steht auf einem Schild am Horneburger Marschdamm. Wer sich mit der Situation vor Ort nicht auskennt, mag sich verwundert die Augen reiben: Das Gehweg-Pflaster ist offensichtlich recht gut in Schuss, die Stolpergefahr daher auch nicht höher als anderswo. Allenfalls ein paar kleine Unebenheiten sind auszumachen. Also eine übertriebene Vorsichtsmaßnahme? Völlig daneben: Das Schild wurde aus rechtlichen Gründen aufgestellt. Ein Teil des Gehwegs darf nämlich als...

  • Horneburg
  • 05.07.16
Panorama
Das Baugebiet von oben: Zwischen den neuen Deichen (grün) ist bereits ein Biotop entstanden
10 Bilder

Aue-Verlegung geht zügig voran

lt. Horneburg. Die Verlegung der Aue/Lühe in Horneburg (das WOCHENBLATT berichtete) geht zügig voran. Gemeinsam mit Projektleiter Jan Thure Berndt vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) schauten sich Horneburgs Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Detje und Bauausschuss-Vorsitzender Richard Wilke kürzlich auf der Großbaustelle an der K36 um. Dabei waren auch Friedrich Tönjes, technischer Berater der Deichverbände, der Aufgabenbereichsleiter Peter...

  • Horneburg
  • 25.02.14
Politik
Aufgrund von Straßenschäden muss der Marschdamm saniert werden
2 Bilder

Marschdamm in Horneburg wird komplett saniert

lt. Horneburg. Die Straße Marschdamm wird endlich saniert. Der Fleckenrat hat sich jetzt dafür ausgesprochen, 56.000 Euro an die Baufirma zu zahlen. Im Gegenzug wird die Firma die Fahrbahn neu verlegen. Die Komplettsanierung ist nötig, da viele Pflastersteine bereits kurz nach dem Neubau der Straße im Jahr 2009 wieder hochgekommen waren. "Die Mängel waren selbst für Laien ersichtlich", sagt Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Detje. Aus diesem Grund hatte der Flecken damals der Firma auch nicht...

  • Horneburg
  • 05.11.13
Panorama
Wird aufwändig saniert: das Horneburger "Schloss" am Marschdamm

Sanierung des Horneburger "Schlosses": Einblick durch die Westfassade

lt. Horneburg. Die Arbeiten am Horneburger "Schloss" gehen voran. Wie berichtet wird die denkmalgeschützten Jugendstilvilla umfangreich unter der Leitung des Architekturbüros "Architekten Horneburg - Florian Kissing, Jens Wilke" saniert. Besonderer Hingucker ist momentan die offene Westfassade, die einen Blick ins Innere des Gebäudes ermöglicht. Zwischen die alten Holzpfähle wurde eine neue Betongründung gesetzt, die das "Schloss" stützt. In den nächsten Arbeitsschritten sollen sämtliche...

  • Horneburg
  • 08.10.13
Panorama
Das Horneburger "Schloss" am Marschdamm muss dringend saniert werden

Horneburger "Schloss": Fördermittel fließen, aber "Zwangsmaßnahmen" sind nicht ausgeschlossen

lt. Horneburg. Der dringend nötigen Sanierung des Horneburger "Schlosses" am Marschdamm steht nichts mehr im Weg - zumindest nicht von öffentlicher Seite. Der Kreisausschuss hat jetzt in nichtöffentlicher Sitzung dafür gestimmt, Fördermittel für das Vorhaben in Höhe von 25.000 Euro bereitzustellen. Das teilte Landrat Michael Roesberg jetzt mit. Weitere 25.000 Euro kommen vom Flecken Horneburg (das WOCHENBLATT berichtete). Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen...

  • Horneburg
  • 26.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.