Plastikmüll

Beiträge zum Thema Plastikmüll

Wir kaufen lokal
Phil Gruber freute sich über das große Interesse am Eröffnungstag

Phil Gruber eröffnete Geschäft in Buchholz
Großes Interesse an "Buchholz endlich unverpackt"

"Ich freue mich über die große Resonanz auf die Eröffnung meines Geschäfts", sagt Phil Gruber, der seinen Laden "Buchholz endlich unverpackt" (Ole Wisch 1) am vergangenen Samstag den Interessierten vorstellte. In seinem Geschäft bietet Phil Gruber nur unverpackte Artikel aus vielen Bereichen an. Lebensmittel, Reinigungsartikel und vieles mehr wird ohne zusätzliche Plastikumverpackung verkauft. "Damit möchte ich einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Das Altplastikproblem wird immer größer", so...

  • Buchholz
  • 07.07.20
Wirtschaft
Freuen sich auf die Eröffnung am Samstag, 4. Juli (v.li.): Phil Gruber, Jennifer Kringel, Aileen Sannenbusch und Sarah Dralle

Auf Plastikverpackung beim Einkauf verzichten
"Buchholz endlich unverpackt" offeriert Lebensmittel und Haushaltsprodukte zum Selbstabfüllen

Darauf haben viele Buchholzer Bewohner schon lange gewartet: ein Geschäft, in dem Artikel ohne Verpackung erworben werden können. Am Samstag, 4. Juli, um 10 Uhr öffnet das Geschäft "Buchholz endlich unverpackt" (Ole Wisch 1, www.buchholzendlichunverpackt.de). Die Interessierten können sich über das Angebot informieren. Phil Gruber und sein Team stehen für Informationen zur Verfügung. Eigentümer Phil Gruber: "Durch die vielen Umverpackungen, meistens Kunststoff, wird die Umwelt geschädigt. Die...

  • Buchholz
  • 01.07.20
Politik

Neuigkeiten zum Coronavirus im Landkreis Harburg
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Der Landkreis Harburg hat wegen der Coronakrise seit Langem im gesamten Kreisgebiet alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen abgesagt. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen konkret abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. 15. August: Drage: 62. Lampionfest "Die Elbe brennt!" [b]21. - 23. August:  [/b]Buchholz: Craft Beer Festival Winsen: 5. Winsener Boule Turnier Das vom 28. bis 30. August geplante...

  • Winsen
  • 11.03.20
Panorama
Die WOCHENBLATT-Mitarbeiter Marie-Sofie Pfannenstiel (li.), Yannick Lühmann und Vivien Meitsch testen plastikfreie Strohhalmvarianten
  2 Bilder

Coole Cocktails ohne Plastik genießen

Das WOCHENBLATT testet kunststoffreie Strohhalm-Alternativen aus Metall, Pappe - und Teigwaren (as). Heiße Tage, tropische Nächte - der Sommer ist da. Neben Eis sorgen auch leckere Cocktails für Abkühlung. Die Mischgetränke werden häufig mit einem Plastikstrohhalm serviert. Strohhalme gehören jedoch zu den Einwegprodukten aus Kunststoff, die am häufigsten an Europas Stränden angefunden werden und 43 Prozent des Plastikmülls im Meer ausmachen. Deshalb hat sich die EU-Kommission für ein...

  • Rosengarten
  • 27.07.18
Panorama
Kieran Joseph Modlock (23) hat auf seiner Wanderung bereits über 116 Kilogramm Müll gesammelt
  2 Bilder

"Jeder kann etwas tun"

Kieran Joseph Modlock wandert durch Deutschland und sammelt unterwegs Plastikmüll ein as. Vahrendorf. Die Umwelt von soviel Müll wie möglich zu befreien, das ist das Ziel des Dänen Kieran Joseph Modlock (23). Er wandert derzeit von Billund (Dänemark) nach München und sammelt dabei Plastikabfälle ein, die andere Menschen achtlos in die Natur geworfen haben. Seine Reise führte ihn unter anderem nach Vahrendorf (Gemeinde Rosengarten), wo er einen Zwischenstopp im Spargelhof Schröder einlegte....

  • Rosengarten
  • 13.07.18
Panorama
Eine Anleitung für die Müllbeutel aus Zeitungspapier gibt es online unter www.smarticular.net

"Der Gesetzgeber muss endlich handeln"

WOCHENBLATT-Leser wollen Plastik-Müll vermeiden / Jede Menge Tipps (as). Die Vermeidung von Plastikmüll ist ein Thema, das viele WOCHENBLATT-Leser bewegt. Hier ihre Tipps: • Miriam Hasberg aus Buxtehude verzichtet auf Plastikmüll und unnötige Verpackungen. „Auch wenn das Angebot noch nicht so groß ist, gibt es in Buxtehude einige Anlaufstellen, die unverpackte Lebensmittel anbieten, wie z.B. der SE Biomarkt, et CEE Tee ra oder die Fleischerei Lüssenhop in Neukloster.“ Sie ist überzeugt:...

  • Rosengarten
  • 30.03.18
Panorama
Die Mittagspause ist gerettet: WOCHENBLATT-Redakteurin Anke Settekorn freut sich über die Spaghetti aus der Frischhaltedose

Mein Leben ohne Plastik V: Versuch von WOCHENBLATT-Redakteurin Anke Settekorn

5. Teil/Ende des Versuchs: Es geht nicht ohne Kompromisse (as). Seit vier Wochen versuche ich, WOCHENBLATT-Redakteurin Anke Settekorn, ohne Plastik auszukommen. Jetzt ist der Versuch beendet. Das Fazit: Ohne Kompromisse geht es nicht. Die Tastatur auf der ich schreibe, das Telefon, Teile meines Smartphones - Kunststoff ist allgegenwärtig, komplett auf Plastik zu verzichten, ist in unserer Welt unmöglich. Plastik ist aber nicht gleich Plastik. Denn den Verpackungsmüll, der sonst bei mir im...

  • Rosengarten
  • 29.03.18
Panorama
Maike Kleber mit dem zwei Meter langen Buckelwal Fotos: thl
  3 Bilder

Zu schade zum Wegwerfen

Maike Kleber macht Kunst aus gefundenem Plastik thl. Winsen. "Seit langer Zeit beschäftigt mich das Thema 'Plastikmüll' sehr", sagt Therapeutin Maike Kleber aus Winsen. "Mir ist über die Jahre hinweg aufgefallen, dass der Müll, der an den Stränden meines Lieblings-Urlaubslandes Dänemark angeschwemmt wird, immer mehr zunimmt." Also fing sie zusammen mit ihrer Freundin Heike Schrader an, den Plastikmüll aufsammeln. "Erst haben wir ihn vor Ort entsorgt", sagt Kleber. "Doch dann kam uns die...

  • Winsen
  • 23.03.18
Panorama
Je häufiger eine Tasche im Einsatz ist, desto besser für die Umwelt

Plastik, Pappe oder Stoff: Welche Tüte ist die Beste?

(as). Wohin mit den Einkäufen? Einkaufstüten gibt es an der Supermarktkasse in Hülle und Fülle, sie sind aus Plastik, Papier oder Stoff. Aber welche Tasche ist die umweltfreundlichste? Es kommt vor allem darauf an, wie oft die Tüte verwendet wird. Je häufiger ein Beutel im Einsatz ist, desto besser für die Umwelt. Die herkömmliche Einweg-Plastiktüte aus dem Kunststoff Polyethylen wird aufwändig aus fossilem Rohöl hergestellt, einer begrenzten Ressource. Damit sie recycelt werden können,...

  • Rosengarten
  • 09.03.18
Panorama
Die eingeschweißte Gurke ist das Sinnbild der unsinnigen Plastikverpackung. Laut NABU lassen vor allem verpackte Tomaten, Möhren, Trauben, Kern- und Steinobst das Verpackungsaufkommen ansteigen

Sechs Millionen Tonnen Kunststoffabfall

(as). Rund sechs Millionen Tonnen Plastikmüll fallen pro Jahr in Deutschland an. Bei den von privaten und gewerblichen Endverbrauchern erzeugten Kunststoffabfällen, mit fünf Millionen Tonnen der Großteil, werden circa drei Millionen Tonnen allein durch Verpackungen verursacht - Tendenz steigend. Haben die Deutschen 1995 noch 19 Kilogramm Kunststoff pro Kopf weggeschmissen, waren es 2015 37,4 Kilogramm. Unter anderem sind kleinere Portionierungsgrößen, immer mehr vorverpackte frische Ware,...

  • Rosengarten
  • 09.03.18
Politik
Kaffee, Tee und Nüsse lose, Obst und Gemüse in Korb oder Stoffsäckchen: Jeder kann helfen, Plastikmüll zu vermeiden, ist Alexandra Miemczyk überzeugt
  2 Bilder

Sie gibt Plastikmüll (fast) keine Chance

Alexandra Miemczyk hat ihren Verpackungsmüll drastisch reduziert / Vortrag und Ausstellung in der Buchholzer Stadtbücherei os. Buchholz. Die Idee, in ihrem Haushalt deutlich weniger Plastikmüll zu produzieren, hatte Alexandra „Alex“ Miemczyk (39) bei einem Abendessen vor rund eineinhalb Jahren: Ihr Mann und die beiden Kinder (heute 4 und 8) und sie aßen sechs Scheiben Käse. Zurück blieb die Plastikverpackung. „Das muss doch auch anders gehen“, sagte sich Alex Miemczyk - und änderte mit ihrer...

  • Buchholz
  • 03.11.17
Panorama
Auf rund 600 Quadratmetern liegt die zerrissene Agrar-Folie auf dem frisch gesäten Maisfeld verstreut
  3 Bilder

Wieder Umweltfrevel auf dem Acker / Plastikfolie im Maisfeld entsorgt

mi. Tostedt. Schon wieder Plastikmüll auf dem Acker: Auf einem frisch gesäten Maisfeld am Rand der Ortschaft Tostedt liegen auf rund 600 Quadratmetern haufenweise große, schwarz-weiße Plastikfetzen verstreut. Das Bild erinnert an einen Umweltfrevel in Ehestorf-Rosengarten. Vor knapp zwei Monaten wurde dort auf einem Acker stark mit Plastik verunreinigter Naturdünger ausgebracht. Schuldiger war die im Auftrag des Landkreises Harburg arbeitende Firma Otto Dörner, aus deren Beständen der Kompost...

  • Rosengarten
  • 23.05.15
Politik
Ortsbürgermeister Klaus Meyer-Greve mit einem Eimer voll Müll, der von dem Feld abgesammelt wurde

Landkreis Harburg als Umweltfrevler

mi. Rosengarten. Was hier passiert ist, verdient wohl die Bezeichnung „Umweltfrevel“. Auf einem Feld mitten in der Natur wurde offenbar großflächig mit Plastikmüll verunreinigter Grünabfall ausgebracht. Die Verantwortung dafür trägt nicht irgendein skrupelloser Landwirt, sondern der Landkreis Harburg. Dort spricht man von einem bedauerlichen Vorfall. Der verunreinigte Acker liegt in der Gemeinde Rosengarten, in der Ortschaft Ehestorf-Alvesen. Zwischen geschreddertem Grünschnitt sind mit...

  • Rosengarten
  • 27.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.