Beiträge zum Thema Plattdeutsch

Panorama
Vereins-Chef Heinz Mügge aus 
Düdenbüttel   Foto: De Plattdüütschen

Geld für ehrenamtliche Platt-Experten im Landkreis Stade

Verein aus Düdenbüttel fördert Einsatz an Kitas und Schulen tp. Düdenbüttel. Nicht nur fordern, sondern auch selbst etwas tun. So sieht es der Verein „De Plattdüütschen“. Deshalb haben der Verein mit Sitz in Düdenbüttel und der Landkreis Stade in den vergangenen 15 Jahren für die Erteilung rund 6.500 Plattdeutsch-Unterrichtsstunden gemeinsam 100.000 Euro an die ehrenamtlichen Platt-Experten an Grundschulen ausgezahlt. Hinzu kommen diverse Unterrichtsmaterialien und Fortbildungen. Künftig wird...

  • Stade
  • 24.07.18
  • 131× gelesen
Panorama
Getrud Stüven in den 1970er Jahren beim Soufflieren
5 Bilder

Gertrud Stüven aus Drochtersen saß lebenslang im Flüsterkasten

Ehrenamtliche ist seit sechs Jahrzehnten Souffleuse beim Platt-Theater "De Inseloners" tp. Drochtersen. Als Gertrud Stüven (77) im Jahr 1958 in der Kehdinger Platt-Theatergruppe „De Inseloners“ das Ehrenamt der Souffleuse übernahm, ahnte sie nicht, dass dies „lebenslang“ bedeuten würde: Denn inzwischen sitzt sie seit fast sechs Jahrzehnten im Flüsterkasten. „Ich bin in der Theatergruppe das Mädchen für alles“, sagt die Mutter von drei erwachsenen Kindern und sechsfache Großmutter, die bei den...

  • Stade
  • 28.04.17
  • 307× gelesen
Panorama
Bernd Meinke un Ulrike Tipke vom Harsfelder Rothuus verstoht nich blos Platt, se künnt dat ok snacken
2 Bilder

Dat WOCHENBLATT schrifft Plattdüütsch: Toon Europääschen „Sprachen-Tag“ gifft dat een Artikel op Platt

(jd). Europa ist ein bunter Sprachenteppich: Allein in der EU gibt es 24 Amtssprachen. Außerdem stehen mehr als 60 Regional- oder Minderheitensprachen - darunter Plattdeutsch - unter dem Schutz der Europäischen Sprachencharta. Auf diese Vielfalt macht jedes Jahr der „Europäische Tag der Sprachen“ aufmerksam, der am heutigen Samstag begangen wird. Für die WOCHENBLATT-Redaktion Anlass genug, einen Artikel in der traditionellen Sprache unserer Region zu verfassen: auf „Platt“. Dat gifft jümmer...

  • Harsefeld
  • 25.09.15
  • 410× gelesen
Panorama
Strahlende Sieger (v.l.): Lara Meyn, Josh Tobaben, Lina Hamm, Thewes Tobaben und Thies Wohlers qualifizierten sich für die nächste Runde

Schüler tragen "platte" Geschichten vor

jd. Harsefeld. Beim niederdeutschen Lesewettbewerb wurden die besten Vorleser ermittelt. "Vertell mol een beten op platt", hieß es kürzlich wieder bei den Schulen zwischen Aue, Lühe und Este: Sieben Grundschulen sowie das Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld beteiligten sich am plattdeutschen Lesewettbewerb des Landschaftsverbandes Stade. Insgesamt 194 Schüler gaben Döntjes zum Besten oder trugen kleine Schmunzelgeschichten vor. Nachdem die Schulsieger ermittelt waren, ging es auf der nächsten Stufe...

  • Harsefeld
  • 13.05.15
  • 560× gelesen
Service
Das neue Platt-Quartettspiel

Spielerisch Plattdeutsch lernen

Neues Quartett-Kartenspiel "Wi snackt Platt“ (tp). Ein originelles Quartett-Spiel mit 32 Spielkarten mit plattdeutschen Begriffen und deren Übersetzung ins Hochdeutsche hat die Arbeitsgemeinschaft „Plattdeutsch in Kindergärten und Spielkreisen im Landkreis Stade“ gemeinsam mit dem Verein „De Plattdüütschen“ herausgegeben. Unter dem Titel „Wi snackt Platt“ können Kinder und Erwachsene spielerisch niederdeutsche Begriffe wie "Swienegel" (Igel) oder "Schoop" (Schaf) lernen. • Das Quartett-Spiel...

  • Stade
  • 19.11.14
  • 250× gelesen
Panorama
Erfolgreicher Chor: die "Camerata Rossinyol"

Ahlerstedter siegten beim Chor-Wettstreit

jd. Ahlerstedt/Winsen. Die Sänger der "Camerata Rossinyol" trugen plattdeutsche Lieder am schönsten vor. Das ist der verdiente Lohn für wochenlangen Fleiß: Die Ahlerstedter Sängerinnen und Sänger des Chores "Camerata Rossinyol" probten seit längerem eifrig für ihren Auftritt beim plattdeutschen Singewettstreit "Luhdörper Leederfest" in der Stadthalle von Winsen (Kreis Harburg). Mit ihren perfekt vorgetragenen Stücken überzeugte die Ahlerstedter Sangestruppe Publikum und Jury. Der Chor von der...

  • Harsefeld
  • 01.10.14
  • 154× gelesen
Panorama
Grundsätzlich hat jede Gemeinde die Möglichkeit zweisprachige Ortsschilder mit hoch- und niederdeutschen Namen aufzustellen

Wie heet dat op platt?

jd. Bargstedt. Beispiel Bargstedt: Es ist ein langer Weg, bis ein Ortsschild mit einem niederdeutschen Namen versehen werden darf. "Wie heet dat Dörp nu op Platt?" Diese Frage möchte der Bargstedter Gemeinderat geklärt wissen. Der Grund: Die Politiker haben vor, die Ortsschilder zusätzlich mit der niederdeutschen Bezeichnung zu versehen. Dahinter steckt die Idee, nach außen hin sichtbar zu machen, dass in den Dörfern der Gemeinde noch eine zweite Sprache neben dem Hochdeutschen gesprochen wird....

  • Harsefeld
  • 17.12.13
  • 508× gelesen
Politik
"Wi verstoht Platt" steht auf der Rathaustür

Eine "platte" Ratsmehrheit in Harsefeld

jd. Harsefeld. Das ist ja zum Piepen: Süße Singvögel wie das Rotkehlchen und der Buchfink waren kürzlich Anlass für einen kleinen Disput im Rat des Flecken Harsefeld. Es ging um die Namen der niedlichen Piepmätze. Die Politiker waren sich uneins, ob für die Benennung der Straßen im Neubaugebiet "Am Redder II" die hoch- oder niederdeutsche Bezeichnung verwendet wird. "Allens op platt", beschloss schließlich eine Mehrheit aus SPD und CDU. Es ist in Harsefeld ein beliebter Brauch, ganze...

  • Harsefeld
  • 25.06.13
  • 1.007× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.