Regenbogen Kindergarten

Beiträge zum Thema Regenbogen Kindergarten

Panorama
Die "Regenbogen"-Kita in Ahlerstedt ist knapp zwei Jahre alt und soll jetzt erweitert werden

Anbau mit vielen Extras: Gemeinde Ahlerstedt will "Regenbogen"-Kindergarten erweitern / Alte Schule soll Wohnhaus werden

jd. Ahlerstedt. Die Kinderbetreuung ist in zahlreichen Kommunen ein immer wichtigeres Thema. Vielerorts werden erst vor ein, zwei Jahren neu errichtete Kitas schon wieder erweitert, weil der Betreuungsbedarf immens gestiegen ist. Das liegt einmal daran, dass junge Mütter früher zurück in den Beruf wollen. Außerdem macht der anhaltende Bauboom auch in ländlichen Kommunen die Schaffung zusätzlicher Kita-Plätze erforderlich. Auch in der Gemeinde Ahlerstedt wird fleißig gebaut - zwar nicht in den...

  • Harsefeld
  • 08.11.16
Panorama
Moritz Heinsohn mit seiner Mutter Stefanie und Familienhündin "Frieda"
4 Bilder

Schwerbehinderter Moritz (6) aus Drochtersen und seine kleinen Schritte ins Glück

Fortschritte nach WOCHENBLATT-Hilfsaktion / Erneut Therapie in der Slowakei tp. Drochtersen. Moritz Heinsohn (6) juchzt fröhlich, wenn er das Wort "Kindergarten" hört, wenn Familienhündin "Frieda" ihn mit ihrer feuchten Nase anstupst oder seine Mutter Stefanie (34) mit ihm bunte Bilderbücher anschaut: Rund drei Jahre nach einer Therapie, die Leser nach einem Hilfeaufruf im WOCHENBLATT mit Spenden unterstützten, ist der schwerbehinderte Junge mitten im Leben angekommen, in dem es immer noch...

  • Drochtersen
  • 11.03.16
Panorama
Der Regenbogen-Kindergarten an der Parkstraße wird erweitert
2 Bilder

Regenbogen-Kindergarten wird erweitert

os. Buchholz. Der Regenbogen-Kindergarten in Buchholz wird erweitert. Das hat der Buchholzer Stadtrat einstimmig entschieden. An der Parkstraße entstehen 36 neue Krippen- und 13 Elementarplätze. Vorgesehen ist ein Anbau an das bestehende Gebäude. In dem Komplex wird Platz für vier neue Gruppen und die Nebenräume geschaffen. Die derzeit im Kellerbereich des Altbaus untergebrachte Krippengruppe soll ebenfalls im Neubau untergebracht werden. Der Mietvertrag soll über 25 Jahre abgeschlossen...

  • Buchholz
  • 08.04.15
Service
Kinder, Eltern und Erzieherinnen sind stolz auf das selbst angelegte Spielgelände

Neuer Spielplatz für "Regenbogen-Kinder"

Eltern packen kräftig mit an sb. Kutenholz. Mit viel Eigeninitiative und Spenden wurde im Juni am Regenbogen-Kindergarten in Kutenholz ein neuer Spielplatz angelegt. Bei der Umsetzung legten viele Eltern Hand an, auch die Kinder wurden in die Planungen einbezogen. Weil einige Geräte aus Sicherheitsgründen entfernt werden mussten, reifte die Idee heran, die Spielfläche neu zu gestalten. Da nach den Sommerferien auch Kinder unter drei Jahren die Einrichtung besuchen werden, wurden für sie...

  • Fredenbeck
  • 02.07.14
Panorama
Zwischen Regenbogen-Kindergarten (li.) und dem Eingang zum Waldfriedhof entstehen in Kürze drei Einfamilienhäuser

Grundstück an der Parkstraße hergerichtet: Hier entstehen drei Einfamilienhäuser

os. Buchholz. "Was passiert hier denn?", fragen sich Passanten an der Parkstraße. Zwischen dem Regenbogen-Kindergartenund dem Eingang zum Waldfriedhof ist ein Grundstück von Bäumen befreit worden. Dort sollen drei Einfamilienhäuser entstehen, erklärt Stadtsprecher Heinrich Helms. Die Baugenehmigungen seien bereits erteilt worden. Wie berichtet, hatte die St. Paulus-Gemeinde das Grundstück an der Parkstraße sowie das Gemeindehaus an der Hamburger Straße verkauft, um den Bau des Paulus-Hauses an...

  • Buchholz
  • 25.02.14
Panorama
Bei der Spendenübergabe: Vertreter des "Kaufhaus mit Herz" um die Vorsitzende Helga Preuß (2. v. re.) mit Repräsentanten des Regenbogen-Kindergartens und des Montessori-Kinderhauses

"Kaufhaus mit Herz" spendet 2.000 Euro an Buchholzer Kindergärten

os. Buchholz. Freude beim Buchholzer Regenbogen-Kindergarten und dem Montessori-Kinderhaus in Seppensen: Helga Preuß, Vorsitzende des Vereins "Kaufhaus mit Herz" übergab jetzt jeweils 1.000 Euro an Vertreter der beiden Einrichtungen. Ermöglicht wurde die Spende durch Überschüsse aus dem Betrieb der drei Sozialkaufhäuser in Buchholz (Hamburger Str. 7, Bahnhofstr. 9) und Tostedt (Heidenauer Str. 3). Das Geld soll für den Kauf neuer Spielgeräte verwendet werden. Bis zu 40 Mitarbeiter der...

  • Buchholz
  • 04.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.