Reinhard Kappelhoff

Beiträge zum Thema Reinhard Kappelhoff

Politik
Reinhard Kappelhoff steht auf dem Friedhof in Seppensen. 
Vor Kurzem hat er hier seine Mutter zu Grabe getragen

"Das ist reine Geldschneiderei"

Buchholz: Reinhard Kappelhoff ärgert sich über hohe Friedhofsgebühren / "Auf verträgliches Maß reduzieren" os. Seppensen. "Das hat mich sehr mitgenommen. Ich musste mehr als 1.600 Euro bezahlen, von diesen Kosten halte ich aber nur ein Viertel für gerechtfertigt." Reinhard Kappelhoff aus Seppensen ärgert sich über die seiner Meinung nach überhöhten Friedhofsgebühren. Der Politiker der Unabhängigen Wählergemeinschaft Holm-Seppensen (UWG) fordert, dass der Stadtrat die Gebühren auf eine...

  • Buchholz
  • 22.01.19
Politik
Tägliches Bild: An der Hamburger Straße 
staut sich der Verkehr

"Streit hat die Dimension einer Familienfehde angenommen"

Ostring-Planung in Buchholz auf Eis gelegt: Große Resonanz der Leser auf WOCHENBLATT-Artikel os. Buchholz. Die Entscheidung des Kreistags, keine Planungsmittel in Höhe von einer Million Euro für die weitere Planung der Umgehungsstraße Ostring in Buchholz freizugeben, ist das Thema in der politischen Diskussion in der Nordheidestadt. Das zeigen die zahlreichen Zuschriften, die die WOCHENBLATT-Redaktion nach dem Artikel "Ostring-Planung von Kreistag auf Eis gelegt" erreichten. Reaktionen der...

  • Buchholz
  • 30.10.18
Politik
Die ursprüngliche Ostring-Trasse 
(rot) kann so nicht umgesetzt werden. Auch der Bypass (blau) als Alternative ist strittig

Ostring: „Von alter Trasse lösen“

WOCHENBLATT fragte seine Leser: Wie soll es nach dem Aus für die Ursprungsvariante der Umgehungsstraße weitergehen? os. Buchholz. Die Ankündigung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg, die Berufung gegen das Aus des Planfeststellungsverfahrens für den Ostring als unbegründet zurückzuweisen, sorgte Anfang Dezember für erschrockene Gesichter bei den Befürwortern und Jubel bei den Gegnern. Aber wie soll es jetzt weitergehen? Dazu bat das WOCHENBLATT seine Leser um eine Stellungnahme. Hier eine...

  • Buchholz
  • 03.01.17
Politik
„Wir konzentrieren uns auf Holm-Seppensen“: 
(v.li.) die UWG-Mitglieder Reinhard Kappelhoff, 
Hannes Henk und Hans-Heinrich Hohls

Kommunalwahl: UWG kandidiert nicht für den Stadtrat

os. Buchholz. „Wir haben Ideen statt Ideologien. Wir wollen uns konsequent für eine bürgerorientierte und sozial kompetente Kommunalpolitik und Stadtverwaltung mit mehr Demokratie in Buchholz mit seinen Ortsteilen einsetzen!“ So steht es auf der Internetseite der Unabhängigen Wählergemeinschaft Buchholz Holm-Seppensen (UWG). Die hehren Ziele treffen jetzt auf die bittere Wahrheit: Die UWG zieht sich aus der Buchholzer Stadtpolitik zurück und wird bei der Kommunalwahl am 11. September nicht für...

  • Buchholz
  • 26.04.16
Politik
Sprechen sich weiter gegen die Y-Trasse in Buchholz aus: Jürgen Petersen (li.) und Reinhard Kappelhoff

Bürgerinitiative will wachsam bleiben

Y-Trasse: Bürger in Holm-Seppensen warnen davor, das Engagement schon jetzt zurückzufahren os. Holm-Seppensen. "Wir werden unser Engagement nicht zurückfahren. Im Gegenteil: Wir werden wachsam bleiben." Das sagen Jürgen Petersen und Reinhard Kappelhoff von der Bürgerinitiative „Güterzugfreies Holm-Seppensen". Die jüngsten Aussagen des sogenannten Dialogforums Schiene Nord, dass nun bei der Planung der Y-Trasse die Alpha-Trasse favorisiert würde, von der der Landkreis Harburg nicht betroffen...

  • Buchholz
  • 20.10.15
Politik
Wollen sich mehr einbringen: (v.li.) Reinhard Kappelhoff, Hannes Henk und Heiner Hohls

UWG für mehr Mitbestimmung der Ortsräte

os. Holm-Seppensen. Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) Holm-Seppensen möchte sich lauter als bisher in der Politik einbringen. "Wir wollen für mehr Transparenz und Kommunikation sorgen", sagte UWG-Ratsherr Heiner Hohls jetzt bei einem Pressegespräch in Holm-Seppensen. Hohls fordert die Verwaltung auf, die Zusammenarbeit mit den Ortsräten zu verbessern. "Wir vermissen oft eine frühzeitige Beteiligung der Ortsräte", so Hohls. Das würde die Akzeptanz von Entscheidungen im Buchholzer...

  • Buchholz
  • 09.07.14
Politik
Weiter Vorsitzender der UWG: Hannes Henk

Henk bleibt Vorsitzender der UWG

os. Holm-Seppensen. Hannes Henk bleibt Vorsitzender der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG). Auf der Mitgliederversammlung wurde er jüngst ebenso einstimmig wiedergewählt wie Schrift- und Pressewart Reinhard Kappelhoff sowie Kassenwartin Gabi Dahm. Als wichtige Aufgabe sieht es der Vorstand an, die Außenwirkung der UWG zu verbessern. Die UWG hat im Buchholzer Stadtrat zwei Mandate.

  • Buchholz
  • 03.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.