Petition

Beiträge zum Thema Petition

Panorama
Mit ihrer Petition möchten Martina Sellmer (li.) und Katja Pumm erreichen, dass die Pflegekasse Betreuungskosten übernimmt

Altes Land: Seniorenbetreuerinnen starten Petition

Katja Pumm und Martina Sellmer möchten Pflegekasse in die Pflicht rufen ab. Altes Land. Die selbstständigen Seniorenbetreuerinnen Katja Pumm aus Grünendeich und Martina Sellmer aus Neuenkirchen haben eine Petition gestartet: Sie möchten für ihre Kunden mit Pflegegrad erreichen, dass die Pflegekasse die Betreuungskosten übernimmt. "Per Gesetz haben die Senioren einen Anspruch darauf", sagen sie.   Die Petition ist als gemeinnützig anerkannt. Bis zum 22. April müssen die beiden...

  • Lühe
  • 19.03.19
Politik
Barbara Kurzeck bei Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse: 
Viele Bürger wollen die Servicestelle in der Stadt erhalten

Buchholz Bus: Petition zum Erhalt der Servicestelle

os. Buchholz. Die Buchholzer Bürger kämpfen um den Erhalt der Servicestelle des Buchholz Bus am Treffpunkt an der Adolfstraße: Initiatorin Barbara Kurzeck übergab am Donnerstag eine entsprechende Petition mit den Unterschriften von 502 Bürgern an Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse. Diese hatte sie u.a. auf dem Buchholzer Stadtfest und am Treffpunkt gesammelt. Wie berichtet, wollen die Buchholzer Stadtwerke die im Jahr 1996 eröffnete Servicestelle des Buchholz Bus Ende dieses Jahres aus...

  • Buchholz
  • 27.10.17
Panorama
Sabrina Klapper vor ihrem Laden in der Birnbaum-Passage. Es gibt Probleme mit der Nachbarschaft

Petition im Internet: "Stade will tanzen"

bc. Stade. Wer Stades Innenstadt am Wochenende nach Geschäftsschluss aufsucht, kann schon mal den Eindruck einer verschlafenen Kleinstadt gewinnen. Das wollte das Ehepaar Sabrina und Dominik Klapper ändern, als sie vor gut einem Jahr in der früheren Havana Bar in der Birnbaum-Passage ihr „Klapperino“ eröffneten - eine Bar, in der auch getanzt werden sollte. Doch seit einiger Zeit gibt es Beschwerden aus der Nachbarschaft. In einer Online-Petition fordern die Betreiber nun mehr Freizügigkeit...

  • Stade
  • 11.07.17
Politik
Die Kita in Schölisch soll im Jahr 2016 geschlossen werden

"Kurze Wege für kurze Beine"

bc. Stade. Wenn Jacqueline R.* Aussagen von Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) hört, jedes Kind in Stade bekäme einen Kita-Platz, zweifelt die junge Mutter aus dem Altländer Viertel an sich selbst: „Was mache ich bloß falsch?“, fragt sie. Für ihren zweieinhalb Jahre alten Sohn findet sie seit mehr als einem Jahr keinen Krippenplatz. Eine Unterbringung in der Tagespflege könne sich die Geringverdienerin nicht leisten. Unter anderem wegen Betroffenen wie Jacqueline R. hat eine...

  • Stade
  • 25.03.15
Wirtschaft
Asbestbehälter bei Dow. Der Faserstoff wird durch eine Materialschleuse ins Werk befördert. Menschen kommen nicht mit der giftigen Substanz in Berührung
2 Bilder

Asbest-Erlaubnis bis Ende 2024

Europaweite Ausnahmegenehmigung für Dow-Werk Stade: Vertrag unterzeichnet tp. Stade. Für den Betriebsrat und die Werksleitung des Chemie-Riesen Dow ist es eine Erleichterung: Aller Voraussicht nach darf das Werk in Stade bis Ende 2024 das als stark krebserregend geltende und daher umstrittene Asbest in seiner Produktionsanlage benutzen. Ein entsprechender Vertrag über die Ausnahmeregelung zwischen dem Land Niedersachsen und der Dow ist kürzlich unterzeichnet worden. Der Kontrakt ist mit dem...

  • Stade
  • 06.01.15
Politik
Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Helmut Dammann-Tamke (li.) und Kai Seefried (re.) übergaben Landtagspräsident Bernd Busemann die Unterschriftenliste

A26-Komplettöffnung: Der Druck nimmt zu

(bc). Etappen-Erfolg für die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT): 11.540 Unterstützer-Unterschriften konnte der Stader Kreisverband in den vergangenen Wochen für die Petition „A26- Beidseitige Öffnung jetzt“ sammeln. Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten aus der Region, Kai Seefried aus Drochtersen und Helmut Dammann-Tamke aus Ohrensen, übergaben dem niedersächsischen Landtagspräsidenten Bernd Busemann zwei volle Ordner. Laut Seefried und Dammann-Tamke haben die Bürger im...

  • Buxtehude
  • 06.01.15
Politik

70.000 Unterschriften für Förderschulen

(mi). „Rot-Grün will die Inklusion mit der Brechstange durchsetzen.“ CDU-Landtagsabgeordneter André Bock (Winsen) hat sich jetzt gegen die geplante Abschaffung von Förderschulen im Zuge der Inklusion ausgesprochen. Hintergrund: Dem Schulgesetzentwurf von SPD-Kultusministerin Frauke Heiligenstadt zufolge sollen ab Sommer 2015 alle Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf im Förderschwerpunkt Sprache allgemeine Schulen besuchen. Bock unterstrich die Kritik seiner Fraktion an den Plänen mit...

  • Rosengarten
  • 25.12.14
Wirtschaft
In der Chlor-Elektrolyseanlage der Dow ist Asbest verbaut. Menschen kommen mit der Giftfaser nicht in Kontakt

Erfolg für "Asbest-Petition"

12.000 mal "Ja" zur Fristverlängerung: Dow rechnet mit Einlenken der EU-Kommission tp. Stade. Der Betriebsrat des Chemie-Riesen Dow in Stade hat sein Ziel erreicht und im Rahmen der Petition zur Weiterverwendung des umstrittenen, als stark krebserregend geltenden Faserstoffs Asbest mehr als 12.000 Unterschriften gesammelt. Damit wurde das von Dow selbstgesteckte Ziel von 10.000 Unterschriften im Rahmen der Aktion „Zukunftssicherung des Dow Werks in Stade“ deutlich überschritten. Dow fasst...

  • Stade
  • 04.09.14
Politik
Detlef und Doris Pilz haben wegen der Umfrage zum Winterdienst eine Beschwerde beim Petitionsausschuss des Landes Niedersachsen eingelegt
2 Bilder

Von Politikern enttäuscht: Sauensieker Ehepaar beschwert sich beim Petitionsausschuss

Die hohen Kosten von rund 40.000 Euro für die Meinungsumfrage der Samtgemeinde Apensen zum Thema Winterdienst (das WOCHENBLATT berichtete) haben Doris und Detlef Pilz aus Sauensiek dazu veranlasst, sich beim Petitionsausschuss des Landes Niedersachsen zu beschweren. "Wir möchten wissen, warum diese Umfrage gemacht wurde, und untersuchen lassen, ob damit Steuergelder verschwendet wurden", sagt das Ehepaar. Dass ein Winterdienst erforderlich ist, steht für sie außer Frage. Ebenso, dass die...

  • Buxtehude
  • 29.07.14
Wirtschaft
Infoveranstaltung im "von-Stemen-Hof": Rolf Nettersheim (li.),  Dow-Manager für Umwelt und Gesundheit, und Geschäftsführer Dieter Schnepel mit Zuhörern aus der Belegschaft
4 Bilder

"Stimmen Sie bitte für Asbest"

Chemie-Riese Dow in Stade wirbt um Verlängerung der Ausnahmegenehmigung für verpönten Faserstoff tp. Stade. Das stark krebserregende Asbest gehört wohl zu den unpopulärsten Substanzen der Welt. Nun muss der Chemie-Gigant Dow in Stade für das giftige Fasermaterial Reklame machen. Mit einer groß angelegten Petition kämpft das Unternehmen bei der Europäischen Union (EU) um einer Verlängerung der Ausnahmegenehmigung zur Verwendung des Gifts. Um Rückhalt seitens der Öffentlichkeit und Politik...

  • Stade
  • 13.06.14
Politik

Verpennt Ministerium Rübker Umgehung?

bc. Rübke. Rückschlag für die Rübker Bürger im Kampf für eine Umgehungsstraße: Die CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke und Norbert Böhlke haben jetzt die Antwort auf ihre Kleine Anfrage zu einer Umfahrung erhalten. Darin führt das rot-grün geführte Verkehrsministerium in Hannover aus, dass "mit dem Planfeststellungsbeschluss zum dritten Abschnitt der A26 festgestellt wurde, dass sich durch den Bau der Autobahn keine Begründung für eine Umfahrung Rübkes ableiten lässt". Wie...

  • Neu Wulmstorf
  • 20.05.14
Politik

Petition für Förderung der Schulsozialarbeit

(os). Mit der Petition "Schule ohne Schulsozialarbeit - Wir sagen Nein" will ein breites Bündnis engagierter Bürger die weitere Förderung von Schulsozialarbeit erreichen. Die Aktion läuft noch bis Donnerstag, 26. Dezember. Wie berichtet, läuft die Förderung der Schulsozialarbeit aus dem Bildungs- und Teilhabegesetz im kommenden Jahr aus. Schulsozialpädagogen fingen auf, was Eltern und Lehrer zeitlich und kräftemäßig nicht leisten können, sagen die Initiatoren. Die Petition ist hier zu...

  • 20.12.13
Politik
Maike Buschhüter sammelt fleißig Unterschriften
2 Bilder

Gegen Inklusion um jeden Preis: Eltern in Niedersachsen kämpfen für den Erhalt der Sprachheilschulen

(jd). Inklusion bedeutet, behinderten Menschen die uneingeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. An den niedersächsischen Schulen wurde die Inklusion zu Beginn dieses Schuljahres eingeführt. Schüler mit Handicap haben einen Rechtsanspruch auf gemeinsamen Unterricht mit nicht-behinderten Schülern. Doch nicht alle Eltern behinderter Kinder sind mit den neuen Regelungen zufrieden. So gibt es Kritik an der Abschaffung der Sprachheilschulen und -klassen. "Ich finde es...

  • Harsefeld
  • 29.10.13
Politik

Das Wirrwarr um eine Pedition

mi. Meckelfeld. Für Unruhe in Meckelfeld sorgte jetzt der WOCHENBLATT-Artikel „Hickhack um eine Petition“. Fälschlicherweise dachten einige Bürger, bei der im Artikel genannten Petition handele es sich um die auf dem Meckelfelder Dorffest von rund 1.500 Bürgern unterzeichnete Petition. Dem ist nicht so. Die auf dem Dorffest gezeichnete Petition geht an den Deutschen Bundestag in Berlin. Die in dem Artikel genannte, wie dort auch zu lesen ist, an den Landtag in Hannover.

  • Seevetal
  • 21.09.13
Politik

Krankenhausgipfel in Berlin: Bundestag soll notleidenden Kliniken helfen

(nf). Mit einer „Petition für eine faire Krankenhausfinanzierung“ an den Deutschen Bundestag gewandt haben sich beim Krankenhausgipfel in Berlin jetzt mehr als 1.000 Geschäftsführer und Führungskräfte von Kliniken in ganz Deutschland. Unter den Teilnehmern des Gipfels, zu dem die Deutsche Krankenhausgesellschaft geladen hatte, waren auch Dr. Christian Pott, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Buchholz, Hannelore Jutzi und Susanne Tamm, Verwaltungsleiterinnen der Krankenhäuser Buchholz und...

  • Buchholz
  • 22.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.