Beiträge zum Thema Robert Isernhagen

Panorama
Bürgermeister und Planer stehen für die gemeinsame Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs: Christoph Marquardt (2. v. li.) vom Büro "Mobile Zeiten" sowie (v. li.) Wolfgang Krause (Salzhausen), André Wiese (Winsen), Andreas Schmidt (vertrat Seevetals Bürger-meisterin  Martina Oertzen), Rolf Roth (Elbmarsch) und Robert Isernhagen (Stelle)

Kommunen wollen Mobilität optimieren
Bessere Verkehrsverbindung ist Ziel

ce. Winsen. Die Stadt Winsen, die Gemeinden Stelle und Seevetal sowie die Samtgemeinden Elbmarsch und Salzhausen wollen in den nächsten Monaten vom Büro "Mobile Zeiten" mit Sitz in Oldenburg untersuchen lassen, wie die Verkehrsanbindung untereinander verbessert werden kann. Gemeinsam haben die Kommunen einen Antrag auf Förderung aus Mitteln des Programms „Verbesserung der Stadt-/Umland-Mobilität im öffentlichen Personennahverkehr“ gestellt. Da die Genehmigung des vorzeitigen Maßnahmenbeginns...

  • Winsen
  • 16.06.20
Panorama
Ist stinksauer: Gruppengründerin Karin Koch

Dienstanweisung zum Datenmissbrauch?

Mitarbeiter der Gemeinde Stelle holte sich Daten von Hundehaltern aus privater Facebook-Gruppe thl. Stelle. Eigentlich wollte P.K. wahrscheinlich seinem Arbeitgeber, der Gemeinde Stelle, nur einen Gefallen tun und Geld von Hundehaltern eintreiben, die ihre Tiere nicht angemeldet haben. Allerdings ist er dabei weit über das Ziel hinausgeschossen und hat die Gemeinde offenbar in einen handfesten Datenskandal gerissen. Kürzlich gründete Karin Koch die private und geschlossene Facebook-Gruppe...

  • Stelle
  • 22.11.19
Panorama
Robert Isernhagen

Ein Jahr mit vielen Ereignissen - Jahresrückblick von Stelles Bürgermeister Robert Isernhagen

Zum 01.08.2018 wurde im Land Niedersachsen die Beitragsfreiheit für den Besuch einer Kindertagesstätte eingeführt. Für Kinder, die das 3. Lebensjahr vollendet haben, sind von den Eltern für die Betreuung bis täglich 8 Stunden keine Gebühren mehr zu entrichten. Der finanzielle Ausgleich wurde durch höhere Zuwendungen des Landes ersetzt. Ob diese Mittel den Wegfall der Elternbeiträge kompensieren können oder die Gemeinde weitere finanzielle Mittel als Betriebskostenzuschüsse zahlen muss, wird...

  • Winsen
  • 09.01.19
Politik
Mit Protestplakaten machten die Eltern ihrem Unmut Luft Fotos: thl/Isernhagen
2 Bilder

"Das ist ein Rückschritt!"

Eltern protestierten auf Ratssitzung gegen Neuregelung der Sommerferien-Betreuung thl. Stelle. "Für Familie, gegen Betreuungsloch", "Für Vereinbarkeit Kind und Beruf, gegen Rückschritt" - mit solchen Protestplakaten machten sich Eltern in der Sitzung des Steller Gemeinderates Luft wegen der von der Politik verkürzten Betreuungszeiten in den Sommerferien. Wie das WOCHENBLATT berichtete, stoße der AWO-Hort bei der Betreuung an seine personellen Grenzen. Deshalb plante die Verwaltung, die...

  • Winsen
  • 18.12.18
Politik
Auf dieser Fläche am Ortseingang will Jörg Schröder gerne einen Supermarkt bauen, wird aber immer wieder hingehalten Fotos: thl
2 Bilder

Die Entscheidung wurde vertagt

Politik und Verwaltung können sich nicht auf Standort für Supermarkt in Ashausen einige thl. Ashausen. Die unendliche Geschichte um die Ansiedlung eines Supermarktes in Ashausen geht weiter. Wie das WOCHENBLATT aus gewöhnlich gut unterrichteter Quelle erfuhr, konnten sich Politik und Verwaltung nicht auf einen Standort für den Vollversorger einigen. Wie berichtet, will der Winsener Immobilien-Mogul Jörg Schröder seit mehr als vier Jahren einen Einkaufsmarkt auf der Bühring-Wiese an der...

  • Winsen
  • 21.08.18
Panorama
Unzufrieden mit den Antworten: die Mitglieder der BI Oldendörpsfeld

"Nur schwammige Antworten"

Bürgerinitiative Oldendörpsfeld ist enttäuscht von Äußerungen der Gemeinde / Parteien angeschrieben thl. Stelle. "Die Antworten auf unsere Fragen an die Gemeindeverwaltung bezüglich der Aldi-Ansiedlung sind sehr dürftig ausgefallen", sagt Sebastian Schaper von der Bürgerinitiative (BI) Oldendörpsfeld. "Wir haben nicht eine konkrete Antwort bekommen." Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte die BI mehr als ein Dutzend Fragen an Bürgermeister Robert Isernhagen geschickt, weil es nach ihrer Meinung...

  • Winsen
  • 13.03.18
Politik
Bianca Kaiser, Sylvia Engber, Klaus Peters, Martin Kiesewetter, Dietrich Voigt und Sebastian Schaper

"Noch viele Fragen offen"

Bürgerinitiative Oldendörpsfeld-West schreibt offenen Brief wegen Aldi-Zentrallager thl. Stelle. Auch wenn Stelles Bürgermeister Robert Isernhagen sich beim von den Grünen initiierten Klönschnack zum Thema "Aldi-Zentrallager" ausgiebig geäußert hat (das WOCHENBLATT berichtete), sind bei den Mitgliedern der Bürgerinitiative (BI) Oldendörpsfeld-West noch einige Fragen offen geblieben. Diese haben sie nun in einem offenen Brief an Isernhagen, für den Sebastian Schaper verantwortlich zeichnet,...

  • Winsen
  • 20.02.18
Panorama
Wurden geehrt (v. li.): Jürgen Burow, Manfred Ziegler, Willi Rulfs, Guntram Heintze, Helmut Ziegler, Rainer Marquardt, Peter Ziegler, Martin Meyer und Manfred Sander

Zuerst nur laut und leise

Steller Musikanten luden zum 25-jährigen Bestehen zum feierlichen Empfang ein thl. Stelle. Große Kulisse für die Steller Musikanten: Das Orchester feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen und hatte aus diesem Anlass zu einem Empfang geladen. Das schöne Gebäude der Gemeindebücherei, gleich gegenüber dem Rathaus hatten die Steller Musikanten festlich geschmückt. Lange Tafeln hatten sie aufgebaut und leckeres Essen und viele Überraschungen für ihre rund 80 geladenen Gäste vorbereitet. In...

  • Winsen
  • 13.02.18
Politik
Informierte: Bürgermeister Robert Isernhagen

"Gutachten erwartet"

Gemeinde Stelle informierte über den aktuellen Sachstand der Aldi-Zentrallager-Ansiedlung thl. Stelle. "Die Firma Aldi arbeitet derzeit mit Hochdruck an weiteren Fachgutachten, wie z.B. für Lärm und Feinstaub. Außerdem ist das Unternehmen nach wie vor an der Visualisierung des Neubaus dran." Mit kurzen, knappen Worten informierte Stelles Bürgermeister Robert Isernhagen am Montagabend die Mitglieder des Ortsentwicklungsausschusses über den aktuellen Sachstand zum Thema Ansiedlung eines...

  • Winsen
  • 23.01.18
Politik
Uwe Gundlach

"Ich habe mich sehr gut eingelebt"

Uwe Gundlach ist neuer Bauamtsleiter und Verwaltungs-Vertreter vom Bürgermeister thl. Stelle. Uwe Gundlach ist der neue zweite starke Mann im Steller Rathaus. Bereits zum 1. November hat der 47-Jährige seinen Posten als Bauamtsleiter und Verwaltungsvertreter von Bürgermeister Robert Isernhagen angetreten. Jetzt kann er ein erstes Resümee ziehen. "Es war für mich eine Herausforderung, vor allem, weil die gerade die Haushaltsberatungen anliefen und viele Projekte in der Gemeinde umgesetzt werden...

  • Winsen
  • 27.12.17
Politik
Auch der Eingangsbereich des Steller Bahnhofes soll modernisiert werden. Wann, ist allerdings noch offen

Neuer Bahnhof für Stelle

Baubeginn ist allerdings frühestens 2020, wenn nicht sogar 2025 thl. Stelle. Das Land Niedersachsen will zwar fünf Millionen Euro in die Modernisierung des Steller Bahnhofes stecken, doch der Baubeginn wird frühestens 2020 sein, sogar eher erst 2025. Das berichtete Bürgermeister Robert Isernhagen im Rahmen der Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses. Der Vorentwurf für die Maßnahmen, die unter dem Titel "Niedersachsen ist am Zug" durchgeführt werden, verheißen für Stelle allerdings nicht nur...

  • Winsen
  • 10.10.17
Panorama

Hochregallager deutlich kleiner - Neubau bei Rewe wird nur 13 statt 22 Meter hoch

Sieg für die Anwohner thl. Stelle. Einen Erfolg können die Gegner des geplanten Hochregallagers bei der Rewe an der Uhlenhorst verbuchen. "Das geplante Gebäude wird statt 22 Meter nur 13 Meter hoch", teilte die Rewe am Montag per Pressemitteilung mit. Möglich sei dieses durch umfassende Neuplanungen sowie der angestrebte Neubau eines weiteren Lagers nördlich des Elbtunnels. "Uns ist eine langfristige Sicherung des Standorts wichtig. Wir haben daher das gesamte Betriebsgelände neu geplant....

  • Winsen
  • 10.10.17
Panorama
Robert Isernhagen (li.) ehrte Rainer Rudloff  Fotos: Gemeinde Stelle
2 Bilder

"Er agiert im Stillen" - Besondere Ehrung für Rainer Rudloff

Gemeinde Stelle richtete Ehrenamtstag aus thl. Ashausen. Im Rahmen des vierten Ehrenamtstages, den die Gemeinde Stelle jetzt im Schützenhaus Ashausen ausrichtete, gab es für Rainer Rudloff eine besondere Ehrung. "Mit Rainer Rudloff ehren wir einen Mann, der zurückhaltend und leise agiert", sagte Bürgermeister Robert Isernhagen in seiner Laudatio. "Seit 2006 ist er bereits als Schülerlotse tätig und leitet bei Wind und Wetter zahlreiche Schüler an der Kreuzung Unter den Linden/Bardenweg sicher...

  • Winsen
  • 29.09.17
Panorama
Die grüne Strecke zeigt den Weg, den die Lkw von der Autobahn zur Baustelle fahren müssen. Die anderen Varianten fielen bei der Prüfung durch

"Geringe Belastung" - Deutsche Bahn stellte Pläne für zweites Umfahrungsgleis am Rangierbahnhof vor

thl. Stelle. "Rund 90 Prozent aller Materialtransporte laufen über die Schiene. Nur etwa zehn Prozent werden von Lkw angeliefert. Denn wir wollen die Belastung so gering wie möglich halten." Das war die Kernaussage von Vertretern der Bahn, die am Dienstagabend im Steller Schützenhaus Anwohner über die bevorstehende Baumaßnahme "Zweites östliches Umfahrungsgleis Maschen" informierten. Rund 40 Bürger fanden sich zu der Veranstaltung ein. Baubeginn ist Ende September/Anfang Oktober, die...

  • Winsen
  • 19.09.17
Politik
Robert Isernhagen

Doch kein Baugebiet - Anwohner des Bereiches Hohes Feld können aufatmen

thl. Stelle. Aufatmen bei den Anwohnern des Bereiches Am Schlatthorn/Am Wasserturm: Es wird kein neues Baugebiet an der Grenze zu ihrer Wohnbebauung geben. Der Verwaltungsausschuss (VA) hat den Bebauungsplan "Hohes Feld-Süd" ad acta gelegt. Für die Sitzung des Ortsentwicklungsausschusses, der sich eigentlich öffentlich darüber austauschen wollte, am Montagabend, wurde das Thema von der Tagesordnung genommen. Wie das WOCHENBLATT berichtete, wollte ein Investor auf einem jetzigen als Maisfeld...

  • Winsen
  • 12.09.17
Panorama
Projektleiterin Sandra Söder von der Gemeinde und Robert Isernhagen (re.) bedankten sich bei Helmut Hechthausen

Spielplatz eingeweiht - Gemeinde Stelle: Projekt wurde in nur drei Wochen umgesetzt

thl. Stelle. Innerhalb von nur drei Wochen ist auf dem Schulhof der Grundschule Stelle ein neuer Spielplatz für die Jungen und Mädchen entstanden. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden die Spielgeräte jetzt eingeweiht. "Unser Dank geht an Helmut Hechthausen aus Lingen (Ems), der den Natur-Spielplatz geplant und konzipiert hat", sagte Bürgermeister Robert Isernhagen. "Und natürlich auch an die Mitarbeiter des Bauhofes, die alle kräftig mit angepackt haben, sowie an Eltern und Großeltern,...

  • Winsen
  • 05.09.17
Panorama
Robert Isernhagen (re.) überbrachte Olaf Rösike eine Präsent

30 Jahre im Steller Freibad

Schwimmmeister Olaf Rösike feierte Jubiläum / Bürgermeister gratulierte thl. Stelle. Feierstunde im Steller Freibad: Am 1. Juli 1987 begann Olaf Rösike seinen Dienst als Schwimmmeister. Am vergangenen Samstag jährte sich dieser Tag zum 30. Mal. Auch wenn damit kein offizielles Dienstjubiläum verbunden ist, ließ es sich Bürgermeister Robert Isernhagen nicht nehmen, Olaf Rösike zu gratulieren und mit einem kleinen Präsent zu überraschen. Das Freibad-Team schloss sich den Glückwünschen an. Per...

  • Winsen
  • 12.07.17
Politik
Konnte sich nicht durchsetzen: Jürgen Neubauer

Startschuss ist gefallen - Planung für Bau des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd kann beginnen

thl. Stelle. Der Rat der Gemeinde Stelle hat in seiner Sitzung am Mittwochabend im Gasthaus von Deyn den städtebaulichen Vertrag zur Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd mit 19 Ja- und vier Nein-Stimmen abgesegnet und damit den Weg für das Planverfahren geebnet. Im Vorwege hatte Ratsherr Jürgen Neubauer (Die Umsichtigen) noch seine Bedenken gegen das Vorhaben kund getan. Und auch die Grünen machten nochmals deutlich, dass sie ein Gewerbegebiet an der Stelle...

  • Winsen
  • 23.06.17
Politik
Robert Isernhagen warb
vergeblich für den Beitritt

Nein zur Kreisgesellschaft - Rat hat entschieden: Gemeinde Stelle soll Bau von bezahlbaren Wohnraum alleine stemmen

thl. Stelle. Die Gemeinde Stelle wird sich nicht an der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises Harburg beteiligen. Das hat der Rat in seiner Sitzung abschließend mit 17 Nein- gegen acht Ja-Stimmen beschlossen. Sowohl die SPD als auch die Gruppe "Die Umsichtigen" und Bürgermeister Robert Isernhagen hatten zuvor noch einmal Werbung für die Gesellschaft gemacht, die bezahlbaren Wohnraum schaffen will. Denn dieser werde auch in der Gemeinde dringend benötigt, hieß es. Vergeblich....

  • Winsen
  • 08.03.17
Politik
Die Parkplatz-Anlage am Steller Bahnhof ist jetzt schon jeden Tag hoffnungslos überfüllt. In Zukunft werden noch mehr Autofahrer erwartet, die auf die Bahn umsteigen

Anlagen völlig überfüllt - Verwaltung und Politik diskutieren über eine Vergrößerung der P&R-Anlagen

thl. Stelle. Die Gemeinde Stelle steht vor einem Problem: Soll sie am Steller Bahnhof eine Parkhauspalette bauen oder die P&R-Anlage am Bahnhof Ashausen vergrößern? Beide Varianten werden derzeit in den politischen Gremien heiß diskutiert. Hintergrund: Beide Anlagen platzen aus allen Nähten. Und die Zahl der Bahnpendler, die diese Anlagen nutzen, könnte noch deutlich zunehmen, wenn in Winsen das neue Parkhaus am Bahnhof eröffnet und Autofahrer für einen Stellplatz dort rund 300 Euro pro Jahre...

  • Winsen
  • 17.01.17
Panorama
Kurz nach der gewonnenen Bürgermeisterwahl stieß Robert Isernhagen mit seiner Lebensgefährtin Elke Frerichs an

Jahresrückblick der Gemeinde Stelle

thl. Stelle. Am Ende des Jahres blickt auch der Bürgermeister der Gemeinde Stelle traditionell zurück auf das vergangene Jahr. Gemeindeoberhaupt Robert Isernhagen: "2016 war ein Jahr mit vielen besonderen Ereignissen. Zwei dieser Ereignisse waren die Wahlen im Herbst: die Kommunalwahlen am 11. September und die Bürgermeisterwahl am 6. November. Bei der Kommunalwahl waren die Wahlberechtigten aufgerufen, 26 Ratsmitglieder zu wählen, 2 weniger als 5 Jahre zuvor. Im Zuge der Volkszählung Zensus...

  • Winsen
  • 28.12.16
Politik
Robert Isernhagen feierte seinen Wahlsieg mit seiner Lebensgefährtin Elke Frerichs sowie den Kindern Luise (22) und Lennart (15)
2 Bilder

Sieg im ersten Wahldurchgang: Robert Isernhagen neuer Bürgermeister von Stelle

Robert Isernhagen mit überwältigender Mehrheit gewählt thl. Stelle. Die Steller Bürger haben entschieden: Robert Isernhagen, bisheriger Bauamtsleiter und Verwaltungs-Vize, wird das neue hauptamtliche Gemeindeoberhaupt. Der 54-Jährige konnte bereits im ersten Wahldurchgang 52 Prozent aller abgegeben Stimmen auf sich vereinen und somit die absolute Mehrheit erreichen. Damit ist eine mögliche Stichwahl, die für Sonntag, 20. November, angedacht war, nicht mehr erforderlich. Der von der CDU...

  • Winsen
  • 08.11.16
Politik
Robert Isernhagen

Robert Isernhagen ist neuer Bürgermeister in Stelle

thl. Stelle. Mit rund 52 Prozent aller Stimmen wurde der bisherige Verwaltungs-Vize und Bauamtsleiter Robert Isernhagen zum neuen Steller Bürgermeister gewählt. Aufgrund des Ergebnisses ist keine Stichwahl notwendig. Die Wahlbeteiligung lag bei unter 50 Prozent. Einen ausführlichen Bericht zur Bürgermeisterwahl gibt es am Mittwoch in der WOCHENBLATT-Printausgabe.

  • Winsen
  • 06.11.16
Politik
Stellten sich den Fragen der Bürger (v. li.): Dr. Natalie Arras, Frank Conrad, Robert Isernhagen und Peter Ziegler
2 Bilder

Punktsieg für Isernhagen

thl. Stelle. Robert Isernhagen hat die Podiumsdiskussion im Steller Schützenhaus, zu der die SPD alle vier Bürgermeister-Kandidaten eingeladen hatte, klar für sich entschieden. Mit prägnanten und fachlich versierten Antworten ließ er seinen Mitbewerbern keine Chance. Alle vier Kandidaten stellten sich den Fragen der rund 350 Bürger. Auf dem Podium: • Dr. Natalie Arras (51): Die Tierärztin kam fünf Minuten zu spät und leitet ihre Befähigungen für das Bürgermeisteramt aus ihrem ehrenamtlichen...

  • Winsen
  • 04.11.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.